WIEN/// GRAZ/// LINZ/// SALZBURG/// BERLIN

Little Britain

 1/5 

Unweit vom neuen WU Campus und dem Viertel 2 hat sich England-Fan Ilona Rucker einen Traum erfüllt und im Juli das Café Little Britain eröffnet. Mitten im Gemeindebau verbreitet das Lokal – wie der Name schon vermuten lässt – englisches Wohnzimmer-Flair mit weißen Möbeln, frischen Blumen, Kamin, Spiegeln, Blumentapete und gemütlichen Sofas. Und neben einem sehr ansprechenden Kuchen- & Torten-Angebot findet man hier auch noch britische Snacks, eine kleine Schmuckauswahl und ein Regal mit England-Souvenirs. Und Frühstück gibt’s natürlich auch icon smile Little Britain .

Diesen Beitrag weiterlesen »

Café Hummel

 1/6 

Es ist eines der bekanntesten und beliebtesten Traditionskaffeehäuser Wiens, das Café Hummel an der Ecke Josefstädter Straße/Albertgasse. Und das nicht nur im Sommer, wenn sich das bunt gemischte Publikum im großen, gelegenen Schanigarten, verwöhnen lässt. Das inzwischen in der dritten Generation bewirtschaftete Café hat für seine Gäste das ganze Jahr über Einiges zu bieten. Neben einer großen Auswahl an Zeitungen und Journalen stehen u.a. diverse Schach- und Kartenspiele bereit. Beliebt ist das Kaffeehaus auch bei eingefleischten Fußball-Fans, die bei Live-Übertragungen die Sportsbar im wahrsten Sinne des Wortes stürmen. Und last but not least überzeugt das Hummel auch mit dem Frühstücksangebot.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Mr & Mrs Feelgood

 1/5 

Wer gesund frühstücken will, findet normalerweise ein verlorenes „Vitalfrühstück“ oder ähnliches auf der Frühstückskarte. Ein neues Lokal im 4. Bezirk will Abhilfe schaffen: Mr & Mrs Feelgood. Zielgruppe: alle, die ihrem Körper etwas Gutes tun wollen. Besitzer Josef Pungersek war früher im Café Francais zu finden – gut, dass er sich mit dem hübschen Lokal in der Paniglgasse selbständig gemacht hat! Das Mr & Mrs Feelgood punktet mit bunten Speisen, die Josef “happy food” nennt und die er gemeinsam mit Ernährungsberaterin Pia Ahorner & Koch Thomas Strini entwickelt hat. Ganz oben auf der Ingredienzien-Liste: Superfoods wie Chlorella-Algen, Chia-Samen und Goji-Beeren.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deli Bluem

 1/5 

Es hat erst seit einigen Monaten geöffnet und schon ist das Deli Bluem Liebkind der veganen Szene – zu Recht wie sich beim heutigen Frühstück herausgestellt hat. Das Lokal von Andrea Vaz-König liegt sehr idyllisch im 8. Bezirk am Hamerlingplatz und bietet pflanzliches, regionales Slow Food, das frisch in der offenen Küche zubereitet wird. Im Innenraum punktet das Lokal durch schlichte, aber durchaus auch stylish-frische Einrichtung (Lampenschirme mit Blümchen), außen lädt der Gastgarten, der von kleinen Blumen- und Kräuterkistchen umgeben ist, zum Verweilen ein.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Lane & Merriman’s

 1/8 

Frühstücken im Pub? Warum nicht! Als langjährigen England- und Irland-Fan kann mich auch die jeweilige Küche nicht mehr erschrecken – im Gegenteil, es gibt dort ganz herrliche Speisen, die ich manchmal in Österreich sogar vermisse icon wink Lane & Merrimans . Und für ein deftiges Full Irish Breakfast muss man nun auch nicht mehr verreisen, im Lane & Merriman’s (zwei Figuren von Oscar Wilde) werden die irischen Frühstücksklassiker nun auch in Wien auf den Pubtisch gebracht. Im integrierten Deli (wird gerade renoviert!) bekommt man üblicherweise auch noch Bio-Obst und -Gemüse und natürlich auch die selbst gebackenen irischen Ethnic Breads, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kussmaul

 1/6 

Lange erwartet und nun endlich (soft) geöffnet: das Kussmaul am Spittelberg. Ex-Chefkoch vom Motto am Fluss, Mario Bernatovic, und seine Crew bieten seit Kurzem in wirklich toller Lage Restaurant- und Patisserie-Spezialitäten und natürlich auch Frühstück an. Der außergewöhnliche Name “Kussmaul” ist quasi historisch bedeutsam: Arzt Adolf Kussmaul wurde unter anderem mit Gedichten über das Spießbürgertum, die er als Gottlieb Biedermaier veröffentlichte, bekannt. Nicht, dass das Kussmaul spießig wäre, denn die ehemalige “Creperie” ist nicht wiederzuerkennen. Modern gestaltet, in dunklen Farben gehalten und trotzdem ein Ort zum Wohlfühlen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Fischerhaus

 1/7 

Obwohl in den 50er und 60er Jahren anscheinend ein berüchtigter Treffpunkt für Politik und Wirtschaft inkl. Wein, Weib & Gesang, war mir das Fischerhaus bisher nicht bekannt icon wink Fischerhaus . Neben den diversen Häuserln und Hütten ist das Fischerhaus inzwischen auf der Höhenstraße aber eine willkommene, weniger traditionelle Alternative – mit gemütlicher Holzterrasse, großen Sonnenschirmen, bunten Sesseln, chilliger Musik und vor allem hochwertigen Produkten. Die Karte ist zwar klein, aber eines kann ich schon verraten, wir haben unser Frühstück sehr genossen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Daniel Moser’s Cottage

 1/6 

Vom Betreiber der Loosbar und dem Daniel Moser Café im 1. Bezirk wurde vor zwei Jahren auch noch das Cottage in Döbling eröffnet – um die Wiener Kaffeehauskultur auch in die Außenbezirke zu bringen icon wink Daniel Mosers Cottage . Das Lokal punktet mit geschmackvollem, modernem Interieur, lustiger Wandbemalung und dem gemütlichen Schanigarten. Innen macht man es sich auf Leder in Creme und Braun gemütlich und im Garten genießt man das Frühstück im Freien – im Sommer unter der schattenspendenden Markise. Das Publikum ist chic und elegant – man befindet sich ja auch im 19. Bezirk icon smile Daniel Mosers Cottage .

Diesen Beitrag weiterlesen »

Budapest Bistro

 1/5 

Nachdem uns das Budapest Bistro in der Pilgramgasse schon mehrmals empfohlen wurde und uns die wirklich nette Fassade beim Vorbeigehen auch schon aufgefallen ist, haben wir es nun endlich geschafft, das kleine Frühstücksangebot auszuprobieren. Das Bistro ist auch für Early Birds bestens geeignet, die auf dem Weg zur U-Bahn schnell einen Kaffee und ein süßes Teilchen mitnehmen möchten – geöffnet wird montags bis freitags bereits um 06.00 Uhr! Wir sind, wie bereits bekannt, am Wochenende eher von der “gemütlichen Partie” und haben unser Frühstück am Samstag also doch lieber am (sehr) späten Vormittag genossen icon wink Budapest Bistro .

Diesen Beitrag weiterlesen »

Die Jause

 1/6 

Der 23. Bezirk war auf unserer Frühstückskarte bisher noch ein weißer Fleck und wir konnten es eigentlich gar nicht glauben, dass es hier keine Locations für einen genussvollen Start in den Tage geben soll. Bei einem unserer letzten Ausflüge in den Maurer Wald haben wir dann bei der Rückfahrt gegenüber vom Gösser Bräu (ehemals Brandauers Bierhaus) das neue Lokal “Die Jause” entdeckt und unsere Freude war groß: es wird auch Frühstück serviert!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Frühstückskarte Wien

Download

SPECIALS