WIEN/// GRAZ/// LINZ/// SALZBURG/// BERLIN

Ungar Grill

 1/6 

Wie oft bin ich schon am Ungar Grill in der Burggasse vorbeigefahren, habe die auffällige Neon-Schrift bewundert und mich gefragt, welche Art von Lokal sich hier wohl verbirgt – und mir auch gleich riesige Grillstationen mit Hirtenspießen vorgestellt. Hineingegangen bin ich aber nie, irgendwie sah es dann doch nicht so einladend aus ;-). Irgendwo habe ich dann gehört, dass das Lokal neu übernommen wurde und schon nach kurzer Zeit Kultstatus genießt – und als ich dann auch noch gelesen habe, dass jetzt auch Frühstück serviert wird, hat die Neugier doch gesiegt ;-).

Diesen Beitrag weiterlesen »

Antipodes

 1/7 

Das charmante Café liegt am ruhigen Ende der Fehrbelliner Straße, gegenüber der Herz-Jesu-Kirchen, in Berlin Mitte – an der Grenze zum Prenzlauer Berg. Die Besitzer sind aus Neuseeland, also quasi vom anderen Ende der Welt – diese Info liefert dann auch gleich die Erklärung für den Namen, Antipodes bedeutet: die gegenüberliegende Seite der Erde. Wir waren schon sehr gespannt, was im “Land der Hobbits” zum Frühstück verspeist wird – und auch wenn die angebotenen Speisen für mich eher einen britischen Touch hatten, wurden wir nicht enttäuscht.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Café Fingerlos

 1/5 

In der Franz-Josef-Straße, Salzburgs „Breakfast Boulevard“, reiht sich ein Frühstückslokal nahtlos an das nächste. Darunter befinden sich z.B. The Heart of Joy Café, das Café Wernbacher und zu guter Letzt noch eine weitum bekannte Salzburger Institution: das Cafe Fingerlos. Das Traditionskaffeehaus hat sich nicht nur durch seine feinen Patisseriekreationen, sondern vor allem auch mit dem umfangreichen Frühstücksangebot einen Namen gemacht.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Augarten Café

 1/5 

Der Augarten ist ein beliebter Treffpunkt für Eltern mit Kindern, Hund & Herrchen/Frauchen, Picknicker und Sportler, die in den schönen Monaten gerne Frische Luft schnappen – und auch Hunger und Durst mitbringen ;.). Nach der plötzlichen Schließung des Décor vor ein paar Jahren, wurde das chice, geschmackvolle Lokal vor einiger Zeit als Augarten Restaurant und Café wiedereröffnet. Anfangs noch ohne Frühstücksangebot, kann man inzwischen hier auch wieder auf der großen Sonnenterrasse im Grünen in den Tag starten. Das Augarten Café neben der Porzellanmanufaktur ist neben Die Au und der Bunkerei also wieder eine weitere Frühstücksoption im 50 ha großen Barockgarten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kunsthauscafé

 1/4 

Seit etwas mehr als zwei Monaten befindet sich direkt neben dem Kunsthaus, übergehend in den Kunsthausshop, das Kunsthauscafé. Fast direkt am Murradweg, wenige Schritte von der Murbrücke und fünf Gehminuten vom Hauptplatz entfernt, liegt es optimal für alle Straßenbahn- und Radfahrer ;). An einem sonnigen Tag kann man draußen auf kleinen Tischen oder mit Polster gezierten Treppen Frühstück von 9.00 bis 16.00 Uhr genießen, an weniger schönen Tagen auch innen, in hippem Ambiente.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Maggies Genussgalerie

 1/4 

So oft bin ich schon an Maggies Genussgalerie am Kutschkermarkt vorbeigegangen, aber letztes Wochenende war es endlich soweit: ein einladender Platz unterm Pagodenzelt vor der Tür war frei und flugs hab ich mich mit Kindern und Kegel dort breit gemacht. Die Genussgalerie ist der Kunst & (ja eh!) Kulinarik gewidmet. Im kleinen Innenraum findet sich daher auch allerlei Feines für Auge und Gaumen. Wir haben uns hauptsächlich für den samstäglichen Brunch interessiert, der zwar klein, aber glücklicherweise auch fein ist.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Radlager

 1/6 

Nicht nur Liebhaber italienischer Vintage-Bikes, klassischer Rennräder und moderner Räder aus Stahl werden das Radlager mögen, auch Fans von großartigem Kaffee werden sich hier ganz besonders wohlfühlen. Denn viel besser als Passalaqua Kaffee aus Neapel, zubereitet mit der legendären Faema E61, geht fast nicht. Und weil es auch noch feines Frühstück in bester Qualität gibt, haben wir unseren nächsten Besuch schon ganz bald eingeplant! Und vielleicht kommen wir das nächste Mal sogar mit dem Rad … :-)

Diesen Beitrag weiterlesen »

Simply Raw Bakery

 1/7 

Mit den ersten kräftigeren Sonnenstrahlen (endlich!) erwacht nicht nur allerhand Grünzeugs endlich wieder zum Leben, auch die Lust auf frisches, knackiges Obst und Gemüse, um dem eisigen Wiener Wind trotzen zu können, wächst. Und so haben wir es uns in der Simply Raw Bakery gemütlich gemacht, wo der Name Programm ist: Alles bio, alles pflanzlich, alles Rohkost. Dass das alles andere als Karottensticks und schnöde Apfelspalten heißen kann, beweisen Gabriele Danek und ihre Tochter mit raffinierter und trotzdem alltagstauglicher Rohkost-„Küche“.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Milton!

 1/7 

In Salzburg hat sich im vegetarisch-veganen Bereich über die letzten beiden Jahre einiges getan. Kurze Zeit nach The Green Garden wurde das Milton! eröffnet. Die Ausrichtung ist ähnlich: vegetarische, vorwiegend vegane Speisen aus hauptsächlich biologischen, fairen und – soweit möglich – regionalen Zutaten. Aufgrund der nicht ganz zentralen Lage habe ich es bis jetzt mittags oder abends noch nicht ins Milton! geschafft. Als jedoch ein monatlicher veganer Brunch angekündigt wurde, musste ich dem Lokal endlich einen Besuch abstatten. Das Ankreuzkonzept sowie einige Speisen scheinen von The Green Garden übernommen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Café Schwarzenberg

 1/5 

Da die Qualität des Frühstücksangebotes in den Wiener Kaffeehäusern oft sehr zu wünschen übrig lässt, habe ich abseits der positiven Ausnahmen (zB. Café Dommayer, Café Museum, Café Engländer) auch schon länger keinen neuen Versuch mehr gewagt. Nachdem ich kürzlich aber zufällig öfter am Café Schwarzenberg vorbeispaziert bin, habe ich das als Zeichen gesehen, hier doch wieder mal klassisch und traditionell im Kaffehaus in den Tag zu starten. Noch dazu, wo das Café nicht nur das älteste, sondern auch eines der letzten Ringstraßen-Cafés ist. Hier tummeln sich Touristen, aber auch Wiener, die das etwas verstaubte, aber doch prunkvolle Ambiente schätzen und lieben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Frühstückskarte Wien

Funk & Fernsehen

SPECIALS






Download