ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 7. Bezirk

Ulrich

Der Platz rund um die Ulrichskirche im 7. Bezirk zwischen Burggasse und Neustiftgasse gehört schon seit einigen Jahren zu meinen Lieblingsplätzen in Wien: Kopfsteinpflaster, alte Gebäude und mitten drinnen die barocke Kirche. Umso schöner, dass man hier nun seit Kurzem auch frühstücken kann – und das sogar ganz ausgezeichnet. Kein Wunder – wie wir von unseren Blogger-Kolleginnen kek in wien erfahren haben, ist der Chef Gerald Bayer der ehemalige Geschäftsführer der Halle im MQ. Wir haben dem Ulrich also vor einigen Tagen einen Besuch abgestattet und das kleine, feine Frühstücksangebot getestet.

Das ehemalige Gasthaus Spatzennest erstrahlt nach der Renovierung in modernem Glanz und ist mit Holztischen und grauen Ledersofas zwar nicht sehr experimentiell eingerichtet, aber durchaus gemütlich. Man kann zum Frühstück an Tischen, Stehtischen oder auch an der Bar Platz nehmen.

link.brightcove.com – via Iframely

Frühstück wird im Ulrich Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr und Samstag, Sonntag und Feiertag von 09.00 bis 15.00 Uhr serviert. Wir hatten wie üblich großen Hunger mitgebracht und haben uns daher für das „Tabula Rasa“ (Schinken, Salami, Gouda, Brie, weiches Ei, Krenaufstrich, Schnittlauch-Butter, Joghurt mit Granola & Früchten, Handsemmel und Schwarzbrot) um € 9,80 sowie Ham & Eggs mit Schwarzbrot (2 Eier) um € 4,- entschieden. Bei unserem zweiten Besuch haben wir auch noch das „The Big Easy“ (Kräuter-Omelette, Avocado-Vollkornbrot, Blattspinat, Dukkah – eine afrikanisch-orientalische Nuss-Gewürzmischung, Grilltomate) um € 7,50 und „Bacon & Egg – The Full Monty“ (2 Eier, Crispy Bacon, Tomaten-Bohnen-Ragout, Chimichurri Dip, Schwarzbrot) um € 7,50 probiert. Weiters gibt es noch das „Sweet Pleasure“ (Handsemmel, Croissant, hausgemachte Marmelade, Honig, Schokoshot) um € 6,20 auf der Karte zu finden.

Zusätzlich kann man noch zwischen Spanischem Omelette mit Chorizo, Rucola, Tomaten und Zwiebeln (€ 6,50), Schnittlauch- oder Avocadobrot mit Cottage Cheese, Chilliflocken und Limette (€ 2,50 / € 3,80), Süßem & Fruchtigem wie Pancakes mit frischen Früchten (€ 5,50), Granola mit Früchten & Joghurt (€ 5,-), frischem Fruchtsalat (€ 5,-) oder Porridge mit Birnenkompott (€ 3,50) und diversen Bestandteilen der Frühstückskombis als Extra wählen. Auch auf frisch gepresste Säfte (Karotte, Grapefruit, Orange), Breakfast-Smoothie (mit Banane, Birne und Granola) und verschiedene Kuchen muss nicht verzichtet werden.

Neben der klassischen Kaffeeauswahl (bio, fairtrade) von der Rösterei Alt Wien (auch koffeinfrei und mit Sojamilch + € 0,30 erhältlich) darf es natürlich auch an verschiedenen Teevariatonen (von Tête á Tee) nicht fehlen, hausgemachte Limonaden (Pink Grapefruit mit Thymian, Ingwer-Zitrone) und verschiedene Sodas mit Geschmack (zB. Holunder, Limette, Minze) runden das stimmige Getränkeangebot ab.

Die Eier sind aus Bio-Freilandhaltung, das Brot von Joseph, Schinken, Salami + Käse waren von sehr guter Qualität und das Granola war köstlich – was sollen wir sagen, es gibt eigentlich nichts zu meckern ;-). Das Service war freundlich und aufmerksam und die chillige Musik hat dafür gesorgt, dass unter dem Tisch heftig mitgewippt wurde :-).

 

Fazit

Ein rundum erfreuliches Frühstückserlebnis – das Ulrich hat Potential für ein neues Lieblingslokal.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Caffé Latte serviert wurde: 4 Min. 45 Sekunden

info

WLAN, Nichtraucherlokal, Zeitungen, Schanigarten, Kindersitze

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollvoll
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08.00 bis 02.00 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag von 09.00 bis 02.00 Uhr
E-Mail: -
Erreichbarkeit: U3 Volkstheater (und dann zu Fuß die Burggasse hinauf), Bus 48A (St. Ulrichsplatz), Straßenbahn 49 (Siebensterngasse)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Ulrich:

34 Kommentare zu "Ulrich"

Rosa sagt:

Leider kann ich dem Lob nicht zu stimmen: insgesamt war ich dreimal dort frühstücken. Jedesmal wenn wir versuchten, einen Rand-Tisch zu reservieren, da wir zwei Hunde mithatten, wurde uns das zwar am Telefon zugesagt. Als wir dann ankamen, war die Rerservierung irgendwo nur nicht im Randbereich. Beim letzten Mal fand sich ein LANGES HAAR in meinem Frühstück. Das vegan-wake-up-Frühstück wurde zwar gleich zurückgenommen, aber eine Entschuldigung gab es dafür nicht. Vor einer online-Veröffentlichung wollte ich eine Rückmeldung der Geschäftsführung per eMail: ist wohl zuviel Mühe. Mein Eindruck von diesem Lokal ist daher kein guter! Sowohl was das Service als auch die Hygiene in der Küche betrifft.

Christoph sagt:

Nachdem mein Freund und am heutigen Samstag Morgen schon vom Siebenstern enttäuscht wurden, ging es weiter ins Ulrich um dort unser Glück zu versuchen.

Wir bestellten einmal das „Breakfast Sandwich“ und einmal das „Tabula Rasa“. Die Speisen waren absolut überzeugend. Sei es von der Qualität oder der Portion her, der Cappuccino war ebenso ausgezeichnet. Mit ca. 10 Euro für die Frühstückskombi OHNE Heißgetränk kommen ich mit ca. 13 Euro auf das ganze Frühstück. Ist für mich doch im höheren Preisbereich, aber dennoch überzeugend.

Nun kommt aber das große Manko: Wir warteten geschlagene 45 Minuten!!!!! auf unsere beiden Gerichte …. Zugegeben das Lokal war voll, allerdings hatten wir jetzt nicht den Eindruck das zu wenig Personal anwesend war. Hier scheint wohl die Küche sehr schleppend zu arbeiten. Wenn man dann allerdings über 30 Minuten wartet und dabei beobachtet das Personen die später kommen ihr Frühstück früher erhalten, wird man zugegeben etwas unruhig. Als mein Freund nach 45 Minuten nachfragte wie lange wir noch zu warten hätten, entschuldigte sich die Kellnerin sehr freundlich und fragte ob wir nicht darüber informiert wurden das es länger dauern könne. Wir wurden nicht informiert, aber selbst wenn versteh ich nicht wie man für diese zwei Gerichte 45 Minuten brauchen kann. Die Kellnerin reagierte sehr geschickt und 5 Minuten später hatten wir das Essen auf dem Tisch.

Fazit: Ich besuchte das Ulrich schon einmal unter der Woche und erhielt damals meines Wissens nach ca. 15 Minuten alles bestellte. Es geht daher auch anders, und ich verstehe natürlich auch das man am Wochenende wenn alles voll ist mal etwas länger wartet. Aber fast 1 Stunde Wartezeit für ein kaum aufwendiges Frühstück? Da hört die Toleranz dann leider langsam auf. Ich hoffe sie kriegen das in den Griff denn der Blick zur Seite zeigte das wir nicht die einzigen lang wartenden und dementsprechend unruhigen Gäste waren.

Zu erwähnen wäre noch das die Kellner durch die Bank ausgesprochen freundlich trotz des extremen Stresslevels waren.

Roman sagt:

Ich war zwar noch nicht dort, aber habe es aufgrund der BEschreiung einmal auf meine To-Do Liste gesetzt.
Was mir in der Berichterstattung aufgefallen ist, dass für den ersten Kaffe im Blog 4:45 niedergeschrieben wurde, aber wenn man sich das Video ansieht glatt über das doppelte angegeben wurde (und es als Kriterium für nur 5 Punkte beim Service herhalten musste).
Ansonsten hab ich wieder den Artikel genossen und freue mich das Ulrich auszuprobieren. Danke!

Dani sagt:

Hi Roman, danke für das Adlerauge. Der Video-Besuch war nach dem Erstbesuch dran und anscheinend haben wir das nicht upgedated. Wie auch immer: das Ulrich ist noch immer eines unserer Lieblinge, da die Leistung in allen Bereichen gleichbleibend gut ist! Nicht vergessen: reservieren, wenn du am Wochenende hingehst!

Katharina sagt:

Ich war mit drei FreundInnen im Ulrich frühstücken und um das Fazit schon vorneweg zu nehmen – wir waren alle sehr positiv angetan. Die Reservierung hat super geklappt, der Service war schnell und zuvorkommend, die Speisen wurden gleichzeitig serviert und waren wirklich von guter Qualität, auch geschmacklich haben sie uns überzeugt. Besonders gut fand ich den hausgemachten Eistee. Sicher nicht das günstigste Frühstückslokal, aber für uns hat das Preis-/Leistungsverhältnis gestimmt. Einziger Wermutstropfen- es war doch recht laut im Lokal.

Romeo sagt:

Offensichtlich leiden viele unter Geschmacksverwirrung oder ich hatte pech.
Der cafe latte war gut wenngleich zu kalt. Man hätte ihn sofort auf einen satz austrinken müssen, danach war er zu kühl.
Der geschmack leicht bitter mit kakaonoten und der duft aromatisch – ansprechend.

Das omlette spanischer art war eine Katastrophe. Geschmacklicher einheitsbrei mit viel zu viel fett zubereitet. Eine grosse portion, die ich nicht aufgegessen habe, um mich nicht sofort zu übergeben.

Service und bedienzeiten waren ok, es war noch in der früh.
Das lokal selbst ist sehr nett, aber aus heutiger sicht keinen zweiten vesuch wert.

Veronika sagt:

Das essen war bis jetzt immer top und das Personal immer sehr bemüht und freundlich. Doch heute war ich mit einer Freundin frühstücken und bestellte das Granola. Und was ich da fand, war mir sehr unangenehm. Eine schimmlige Himbeere war dekorativ auf den Joghurt gelegt worden. An sich keine große Sache wenn man vom Personal erwarten kann, dass man eine neue Portion erhält. Doch leider war dies nicht der Fall. Sie hätten es wenigstens so entfernen können, dass man keine Joghurt Spur am Tellerrand sieht.
Leider trübt das meine Ansicht auf das ansonsten tolle Lokal, aber ganz vergessen geht halt doch nicht.

Sabine sagt:

das ulrich ist mein absoluter favorit! ich war schon sehr oft und zu allen tageszeiten dort und bin immer noch schlichtweg begeistert! das essen lecker und super qualität, das service immer bemüht und aufmerksam! auch mit grösserer gruppe auf jeden fall ein besuch wert! lieblingsfrühstück: porridge, granola mit früchten und the big easy!!! yummy

Lisa sagt:

DANKE für diesen tollen Frühstückstipp!
Wir waren heute ohne Reservierung um kurz nach 9.00 Uhr dort und haben den letzten Platz ohne Rerservierung bekommen. Alle anderen Gäste nach uns (ohne Reservierung) bekamen einen Tisch mit Zeitbeschränkung, aber man war stets bemüht für jeden Gast einen Platz zu finden. Das Service war sehr aufmerksam, umsichtig und freundlich!
Das Frühstück war sehr schmackhaft und das Preis-Leistungsverhältnis passt! Sehr zu empfehlen neben dem Frühstück sind die hausgemachten Limonaden!!! Eine echte Alternative zu den diversen Standardsäften und Wasser.
Unser Fazit: unbedingt hin schauen, wir kommen wieder!

Helmut sagt:

Erstmal ein großes Lob an die Küche, Speisen sehr gut. Eine sehr schöne und gemütliche Location.

ABER, beide Male sehr enttäuschender Service. Das erste Mal kamen wir zum Frühstück, dort wurden wir gleich mal mit den Worten, kann ich euch irgendwie helfen, begrüßt, kein Guten Morgen, kein Lächeln. Auf Bestellungen die von der Karte abwichen, wurde mit einem Augenrollen geantwortet….Nach diesem Besuch dachte ich mir, na gut, wir haben einen „schlechten Tag“ erwischt. Doch bei unserem zweiten Besuch, nun zum Mittagessen, wurden wir erneut enttäuscht. Service war unaufmerksam, wirkte nicht motiviert, Karten wurden auf den Tisch geknallt. Auf ein Feedback am Ende, wurde nur mit einem Lächeln und einem JA, geantwortet. Keine Entschulidgung, kein Interesse daran zu erfahren, was uns gestört hat.
FEEDBACK: SERVICE stark verbesserungswürdig.

Rosi sagt:

Essen Top – Service Flopp!
So würde ich unser Erlebnis im Ulrich zusammenfassen. Wir haben unglaubliche 40 min (!) auf unsere Getränke gewartet, wurden flapsig bis unhöflich bedient und generell waren die Bestellungen Chaos pur.
Ist uns schon klar, dass bei 8 Personen am Tisch, die teilweise auch zu unterschiedlichen Zeiten nachgekommen sind, mal was übersehen, vergessen werden oder doppelt kommen kann. Aber dann die Frechheit zu besitzen, die Fehler auf die Gäste zu schieben, ist einfach nicht in Ordnung. Orangensaft kam doppelt, Kommentar von der Kellnerin: Ich kann jetzt nicht ins System der Kollegin rein sehen. Oder: Kaffee kam falsch (eben nach 40 Minuten) und der Kommentar: „Na so habens des aber nicht gsagt…“. Und noch einige andere Begegnungen der anderen Art, bis hin zu Streitereien unter den Kellner, denen man beiwohnen durfte.
Alles in allem geh ich nie wieder ins Ulrich, trotz des guten Essens.

Marita sagt:

Vor etwa einem Monat war ich mit einer Freundin abends im Ulrich – wir hatten keinen Tisch reserviert, wurden aber freundlichste empfangen und an der Bar und mit Aussicht auf einen bald frei werdenden Tisch platziert. Letztendlich blieben wir an der Bar sitzen, denn man hat genug Platz und es war mehr als gemütlich. Das Personal war hochmotiviert und schnell, die Stimmung gut und das Essen einfach köstlich. Einzig irritiert hat mich dass gegen 23:00 so langsam überall Leute zu rauchen begannen und automatisch Aschenbecher auf die Tische wanderten. Nichtraucherlokal?? Fand ich sehr schade, denn der Abend war extrem gelungen. So gelungen, dass ich dort unbedingt zum Frühstück hin wollte, nämlich gestern, an einem schönen Mai-Sonntag also und unbedingt draußen im wirklich sehr netten Gastgarten. Wie schon beim ersten Besuch war das Essen köstlich, unser Kellner supernett und schnell. Zum Sitzen war es aber etwas ungemütlich – man konnte kaum fünf Zentimeter vom Tisch abrücken oder einmal die Beine ausstrecken ohne den Nachbarn vom Nebentisch zu berühren. Eindeutig zu viele Tische/Sessel auf zu wenig Platz! Dies sollte unbedingt noch einmal überdacht werden. Durch die zwei hier angeführten negativen Punkte würden mich persönlich davon abhalten das Urlich zu meinen Top-Frühstückslokalen zählen zu wollen.. (trotz vieler sehr sehr positiver Aspekte)

Martina sagt:

Die Öffnungszeiten haben sich geändert: Wochentags erst ab 8:00 Uhr statt 7:30!!
Was aber natürlich nichts an meiner Begeisterung über die Qualität ändert. Ich hab in Wien schon eine ganze Reihe an Frühstückslocations probiert und das Ulrich zählt ab sofort auch zu MEINEN Top 10.
Bei diesen sehr frischen und liebevoll hergerichteten Leckereien ist es auch in Ordnung, mal etwas länger zu warten. Das Personal war jedenfalls sehr bemüht, die vielen Kunden gut zu versorgen.

Dani sagt:

Danke für die Info und wir freuen uns, wenn es dir auch schmeckt!

[…] Rede und Antwort zu stehen. (Barbara war leider beruflich eingespannt.) Gedreht haben wir im Ulrich, eines der Top 10 Lokale bei den […]

coco sagt:

perfekt! tolle auswahl, super kaffee, gemütliche terasse, wir fühlten uns rund um wohl und kommen gerne wieder hierher!

Kris sagt:

Waren letzten Samstag dort; ohne Reservierung bekamen wir aber prompt einen gemütlichen Tisch und die Bestellung wurde auch sofort aufgenommen. Kaffee war rel. schnell da und – welch schöne Überraschung – eine Tasse wurde sofort neu gebrüht, da der Kellner einen „Tropfen“ verschüttet hat. Sehr löblich.
Leider – und den Tischnachbarn rundum ging es ebenso – dauert es ab diesem Zeitpunkt sehr lange, bis das Frühstück den Weg zu uns gefunden hat. Das Servicepersonal reagierte schnell und spendierte eine Runde Kaffee – nochmal Daumen hoch!

Zum Geschmack selber kann man nichts weiter sagen: köstlich, wunderschön angerichtet und Joseph Brot – was will man mehr?

Gerne wieder, vllt. auch mal am Abend und nächstes Mal sicher mit Reservierung :)

Kathrin sagt:

Wir waren diesen Sonntag dort. Essen war top, Personal leider flop! Möchte gar nicht auf die Details eingehen…aber als die Kellnerin mir dann noch einen Kaffee zu viel verrechnet hatte mit der Begründung, dass dieser irgendwo übrig geblieben ist und sie ihn mir absichtlich auf die Rechnung getan hat, war ich entgültig verärgert…

Anna sagt:

wir haben uns am sonntag spontan dazu entschlussen uns das ulrich anzusehen, da die berwertungen ja super sind und wir waren einfach nur enttäuscht.

die wurst und der käse waren nicht berauschen, der Service wirkte etwas verschlafen und nicht wirklich auf zack.

dazu kam dann noch, das wir zwar im 7. wohnen und ihn sehr gern haben, aber das publikum auch sehr anstrengend war.

Susanne sagt:

Zu zweit frühstücken: Kellnerin vergisst dass 2 Teller (Frühstück) bestellt wurden, habe Sie nett drauf aufmerksam gemacht ob Sie evtl. vergessen hat oder ob es länger dauert (nach 20 Minuten), daraufhin verdreht Sie die Augen „Nein, Sie haben nur 1 Frühstück bestellt..“. Habe zwar 2x Besteck bekommen, aber ja..

Auf die Frage ob Sie evtl. einen Laktosefreien Aufstrich hat: Ähmm…? Nein????

Auf dem 10€ Teller: 1 Omlette, eine halbe Tomate und lächerliche 3 Stück Blattspinat mit einer angeblichen „Nuss-Gewürz-Mischung“, die ich nirgends sehen konnte?

Fazit: unhöfliches Personal, schlechte Essen, überteuert.

Michi aus Wien sagt:

Wir hatten uns Anfang der Woche spontan dazu entschieden ein „Überraschungsfrühstück“ für einen Freund zu seinem Geburtstag für gestern, Samstag,zu organisieren. Reservierung im Ulrich für ca. 20 Personen war kein Problem. Für uns wurden im hinteren Bereich, was auch gewollt war, einige Tische reserviert. Das Mitbringen von etwas Deko (Luftballons etc.) und einer eigenen Torte war kein Problem, man hat mir sogar mit dem Transport vom Auto ins Lokal geholfen. Pro Person wurde Euro 1,– für die Torte eingehoben, sehe ich aber als berechtigt an, wenn ich etwas mit ins Lokal bringe. Das Personal war SEHR hilfsbereit, flink und freundlich. Essen sehr gut und alle Geburtstagsgäste waren zufrieden. Nachdem wir gegen 14.30h nur noch eine kleine Gruppe waren, hat man uns angeboten, dass wir uns gerne in den „Gastgarten“ in die Sonne setzen könnten, wenn wir noch weiterfeiern möchten.
Wir kommen gerne wieder…….:-)

Petra sagt:

Ich war vor 1 Woche am Sonntag mit einer Freundin im Ulrich, das Personal war nett, auf den Kaffe haben
wir recht lange gewartet die Kaffeelöffeln waren schmutzig, die Speisen waren okay.

Unseren Tisch für 2 Personen habe ich bereits 4 Wochen vorab bestellt und bekommen haben wir
den schlechtesten Tisch im Lokal, es war extrem laut und daher ungemütlich.

Neben uns war ein Tisch für etwa 6 max. 8 Personen und am Ende haben sind dort ca. 12 Menschen
und 3 Hunde zusammen gequetscht was nicht gerade zur Ruhe beigetragen hat da
wir einen sogenannten „Durchgangstisch“ hatten, das heißt bei uns sind ohne unterbrechen
Leute vorbeigegangen und natürlich auch das Personal.

Wir gehen 1 x pro Monat frühstücken und sitzen ca. 2 Stunden zusammen im Ulrich waren wir 45
Minuten länger war es auf Grund des Lärmpegels nicht möglich.

Fazit: wir gehen nicht mehr hin und würden es auch nicht weiterempfehlen

Michi sagt:

Hi,

also, in einem Wort: Ulrich ist super! (ok, sind doch 3 Wörter geworden)

Sehr bemüht im Service, Küche voll fein, Qualität der Produkte durch die Bank auch sehr gut.

lg Michi

vera gruber sagt:

die nächstliegende u3station ist nicht die neubaugasse,sondern volkstheater….dann zwei minuten die burggasse hinauf zum ulrichsplatz 1

Dani sagt:

hi vera, danke für den hinweis!

Steffi sagt:

Hi, wir waren auch im vorigen Jahr dort und wir waren begeistert. LG, Steffi

Silvia sagt:

War letzte Woche dort und uns hat uns gut gefallen, obwohl es auch es auch was negatives anzumerken gibt.
Ich hatte einen Tisch für 4 Personen bestellt, und wir bekamen einen dieser Bartische, wo zum sitzen durchaus platz für 4 ist, aber nit mit den ganzen Tellern, mir wurde gesagt, seit Eurem Bericht werden sie überlaufen mit Gästen ;-)
Für uns hat der Platz doch gereicht, weil 2 Freunde abgesagt haben.
Zum Essen kann ich sagen, es hat sehr gut geschmeckt und ich finde auch das Preis/Leistungsverhältnis ist sehr gut.
Positiv ist mir auch aufgefallen, dass obwohl das Lokal sehr voll war, wurde immer wieder versucht alle Leute unterzubringen, auch Personen ohne Reservierung, war halt mit Wartezeit verbunden.
Ich würde wieder hingehn, und ich denke im Sommer ist es sicher sehr nett im freien zu sitzen, aber ohne Reservierung geht wohl zur Zeit gar nix, also nix mit einer spontanten Idee, außer man ist auf die Wartezeit eingestellt.

susanne sagt:

waren gestern endlich im ulrich – eigentlich etwas enttäuscht – haben uns mehr erwartet.

catha sagt:

Eine Bereicherung der Wr. Frühstücksszene!
Schönes Ambiente, sehr freundliches Service, interessante Speisenauswahl, gute Qualität!
Nur das Joseph-Brot war (am Montag) nimmer ganz frisch :-/

Lydia sagt:

Ich war heute in Begleitung im Ulrich frühstücken. Wir hatten das Tabula Rasa Frühstück mit Kaffee und Orangensaft, sowie Brot mit Avocado und Ricotta und Birnen-Porridge mit Grünem Tee. Es war wirklich ganz hervorragend gut! Das Porridge ein Traum, Die Avocado am Brot auf den Punkt reif, der Tee von guter Qualität, auch der Kaffee ganz hervorragend.

Das Lokal ist schlicht aber gemütlich, die Toiletten sehr sauber, die Bedienung freundlich und flott. Gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Danke für den Tipp! :-)

Markus sagt:

Endlich ein richtig gutes Frühstückslokal im 7. Nachdem die anderen Alternativen entweder sehr nachgelassen haben, vor allem wirr und Figar.
Nur das momentan alle Lokale Josephbrot anbieten verstehe ich nicht, finde es viel zu teuer und ehrlich gesagt schmecke ich kaum Unterschied

Monabessi sagt:

Heute war ich mit einer Freundin dort ausgezeichnet frühstücken, vielen Dank, das ist ein toller Tipp.

Karin sagt:

Ich wollte gerade das Ulrich auf eurer Frühstückskarte suchen. Allerdings war ich da aber nicht erfolgreich. Kann sein, dass das Ulrich auf eurer Karte noch fehlt? Dankeschön!

Dani sagt:

Hi Karin, natürlich nicht – sogar Top 10 ;-) >> http://www.diefruehstueckerinnen.at/2014/01/ulrich/

Kommentar verfassen: