ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 9. Bezirk

Café Weimar

Ich liebe das Ambiente von traditionsreichen Wiener Kaffeehäusern, dort zu frühstücken ist aber leider manchmal eine schwierige Angelegenheit. Der Kaffee ist meist ungenießbar und die Qualität der Produkte lässt oft zu wünschen übrig. Glücklicherweise gibt es immer mehr Ausnahmen, wie zB. das Café Museum, das Café Ritter Ottakring oder das Café Dommayer. Im Café Weimar war ich noch nie und als ich gelesen habe, dass es vom Sohn der Wiener Kaffeehausdynastie Diglas gemeinsam mit seiner Freundin übernommen wurde und viel Wert auf die mir so wichtige Qualität gelegt wird, haben wir uns also auf den Weg in die Währinger Straße gemacht, um wieder einmal unser Frühstück in traditioneller Umgebung zu genießen.

Frühstück wird im Café Weimar Montag bis Samstag ab 07.30 Uhr und am Sonntag ab 09.00 Uhr serviert – während der Woche bis 12.00 Uhr, am Wochenende bis ca. 14.30 Uhr. Das Angebot ist überschaubar und klassisch für ein Wiener Kaffeehaus: „Weimarfrühstück“ mit Kaffee, Tee oder Schokolade und frischem Croissant (€ 5,80), „Wiener Frühstück“ mit Kaffee, Tee oder Schokolade, 2 Semmeln, Butter, Marmelade und weichem Ei (€ 7,50), „Großes Wiener Frühstück“ mit Kaffee, Tee oder Schokolade, 2 Semmeln, Butter, Marmelade, Schinken, Käse, Eierspeis aus 2 Eiern und Orangensaft (€ 10,50), „Müslifrühstück“ mit Kaffee, Tee oder Schokolade, Bio-Müsli mit Joghurt und Apfelstücken (€ 7,50), „Kräftiges Frühstück“ mit Kaffee, Tee oder Schokolade, Semmel, Ham & Eggs oder Bacon & Eggs aus 3 Eiern (€ 9,80) oder „Bagelfrühstück“ mit Kaffee, Tee oder Schokolade und Räucherlachsbagel, Kräutertopfen und Salat (€ 7,50).

Oder man wählt aus verschiedenen Eiergerichten, wie zB. Eierspeise (€ 5,30), Ham & Eggs (€ 6,80) oder Bacon & Eggs (€ 6,80) – jeweils aus 3 Eiern – oder einigen Extras, wie zB. Schnittlauchbrot (€ 3,50) oder einer Portion Schinken oder Käse (€ 3,50). Natürlich kann man auch an der Kuchenvitrine gustieren, bei unserem Besuch war die Auswahl allerdings nicht übermäßig groß (Punschkrapferl, Strudel, etc.).

Kaffee wird in den gängigen Variationen serviert, Kaffeehaus-Spezialitäten gibt es nur zwei: den Einspänner und den Maria Theresia Kaffee. Für die Kaffeesorten mit Milch wird eine Wiener Röstung verwendet, für Espresso eine stärkere Röstung (bio & fairtrade). Natürlich gibt es auch Heiße Schokolade (auch mit Schlagobers und/oder Rum) und verschiedene Teemischungen von Demmer sowie frisch gepressten Orangensaft, hausgemachten Eistee und diverse Pago Säfte.

Der sehr freundliche Ober musste 2x in der Küche nachfragen, bis wir endlich die Herkunft der Eier bestimmen konnten. Leider gab der Stempel dann preis, dass es sich um spanische Eier aus Bodenhaltung handelt :-(. Da das Angebot ohnehin nicht besonders groß und dann auch noch eher eierlastig war, blieb uns nur eine kleine Auswahl und wir haben uns für das Weimarfrühstück plus Schnittlauchbrot und eine Semmel mit einer Portion Käse und ein Croissant mit Marmelade entschieden. Das war auch alles in Ordnung, der Käseteller bestand halt auch nur aus 08/15 Gouda – hier wäre eine 2. Sorte schön gewesen. Der Kaffee (wir hatten eine Melange und einen Verlängerten) war für ein Wiener Kaffeehaus ganz gut, aber kein Highlight.

Der Eigentümer des Café Weimar war anwesend und als wir wegen der Eier nachgefragt haben und er gesehen hat, dass wir fotografieren, hat er uns erkannt. Er hat uns dann erzählt, dass das Café „erst“ seit 4 Monaten unter seiner Führung ist und noch nicht alles optimal läuft. Wir finden allerdings, dass 4 Monate Zeit genug sind, um mit dem Küchenchef, oder wer auch immer für den Wareneinkauf zuständig ist, die Anforderungen an die Qualität der Produkte zu besprechen. Wir kommen aber gerne in ein paar Monaten noch einmal vorbei und lassen uns überraschen, ob sich in der Richtung etwas zum Besseren geändert hat.

Das Café Weimar ist wirklich wunderschön und wer das Flair von traditionellen Kaffeehäusern mag, ist hier auf jeden Fall gut aufgehoben. Wir hatten online einen Tisch reserviert, was zum Frühstück allerdings nicht notwendig ist, es waren noch viele Tische frei. Unser Ober war äußerst freundlich und wer 2x in die Küche geht und nach der Herkunft der Eier fragt und dabei immer noch höflich und gut gelaunt bleibt, hat auf jeden Fall die volle Punktzahl in der Kategorie „Service“ verdient.

Fazit

Das Café Weimar ist ein wunderschönes Wiener Kaffeehaus – die Anreise zum Frühstück lohnt sich allerdings (noch) nicht.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 7 Minuten 34 Sekunden

info

WLAN, Schanigarten, Zeitungen

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollleerleer
Service: vollvollvollvollvollvoll
Qualität: vollvollvollleerleerleer
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollvoll

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 07.30 bis 24.00 Uhr, Sonntag von 09.00 bis 24.00 Uhr
Erreichbarkeit: U6 (Währinger Straße / Volksoper), Straßenbahn 5, 40, 41 (Spitalgasse)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Café Weimar:

Keine Kommentare zu "Café Weimar"

Kommentar verfassen: