ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 2. Bezirk

Gragger & Chorherr

Wir sind schon lange Fans von Brot & Gebäck der Bio-Bäckerei Gragger, auch das Frühstück in der Filiale am Vorgartenmarkt ist uns sehr positiv in Erinnerung geblieben. Helmut Gragger hat sich Ende letzten Jahres mit dem grünen Ex-Politiker Christoph Chorherr für ein neues Projekt zusammengetan und im Nordbahnviertel das Gragger & Chorherr eröffnet. Die Bäckerei ist ein Social Business, hier bekommen auch Flüchtlinge und Langzeitarbeitslose eine Chance und werden im Betrieb beschäftigt, außerdem soll auch der Ausbau einer Schule in Südafrika finanziert werden. Diese Neueröffnung hat uns natürlich sehr interessiert, nachdem uns das Navi partout durch eine abgesperrte Baustelle führen wollte, haben wir uns ziemlich verspätet, es dann aber doch noch rechtzeitig zum Frühstück geschafft! ;-)

Frühstückszeiten & Angebot

Frühstück wird im Gragger & Chorherr täglich von 08.00 bis 13.00 Uhr serviert. Hier kann man sich wirklich nach Lust und Laune austoben, es gibt ein große Auswahl an verschiedenen Kleinigkeiten, mit denen man sein persönliches Lieblingsfrühstück – natürlich in Bio-Qualität – zusammenstellen kann. Von verschiedenem Brot & Gebäck, wie zB. je eine Scheibe Mühlviertler, Hausbrot, Dinkelbrot oder Weißbrot, Handsemmerl, Flute oder Brioche Knopf (ab € 0,70), Extras wie Ei weich, hart oder pochiert, Rohkost oder Obst der Saison (je € 2,-), über Aufstriche wie zB. Wiener Sommerhonig, Williams Birnen-Marmelade, Schoko-Nuss-Creme, Grammelschmalz oder verschiedene Hummus-Sorten (ab € 1,-), verschiedene Käsesorten, zB. Butterkäse mit Chili-, Pfeffer- oder Heublumenkruste oder Camembert (je € 2,-), Gutes vom Schwein, wie zB. Honigkrustenschinken, Schweinsbraten oder Gewürzspeck oder -lardo (ab € 2,-), bis hin zu Naturjoghurt mit verschiedenen Toppings, wie zB. Getreideflocken, Nüssen oder Rosinen (ab € 1,-).

Wer nicht besonders entscheidungsfreudig ist, kann sich auch für Eggs Benedict (€ 9,50), French Toast mit Butter, Honig und Obst der Saison (€ 7,50) oder Müsli mit Naturjoghurt, Einkornflocken, Obst der Saison, Rosinen, Nüssen und Weizenflakes mit Himbeerschokolade (€ 6,90) entscheiden. Aber auch die Brettljausen von der Tageskarte werden bereits vormittags zubereitet, zB. „Schweinerei“ mit drei Stück Brot oder Gebäck, Butter, dreierlei Gutes vom Schwein, Grammelschmalz, Krautsalat und Kren oder „Cheesy“ mit drei Stück Brot oder Gebäck, Butter, vier Sorten Käse, Mohnpesto und Feigensenf – um je € 12,70. Auch vegane Speisen stehen bereit, einfach beim Service nachfragen.

Die Bio-Getränkekarte bietet ebenfalls alles fürs morgendliche Mahl, Kaffee in verschiedenen Varianten (auch mit Mandel-, Hafer- oder Sojamilch), Chai Latte, Heiße Schokolade in diversen Geschmacksrichtungen (zB. Bitter Classic oder Zimt Banane), einige Teesorten (zB. Earl Grey, Griechischer Bergtee), Fruchtsäfte und Pona, Makava & Co.

Unsere Frühstückswahl

Wir haben uns für die Eggs Benedict und die „Flower-Power“ Brettljause mit drei Stück Brot oder Gebäck, Olivenöl, Grillgemüse, Hummus-Dreierlei, Rohkost der Saison, Oliven und Nüssen (€ 12,70) + weiches Ei entschieden, gefolgt vom French Toast. Die Eggs Benedict waren wunderbar, die einzelnen Bestandteile der Brettljause haben gut geschmeckt, nur vom Grillgemüse war ich etwas enttäuscht – da hätte ich mir andere Gemüsesorten erwartet, nicht nur eine Wiederholung der Rohkost. Für mich war das Gemüse auch nicht gegrillt, sondern eher angedünstet. Dazu gab es tolles Brot und eine perfekte Handsemmel, mjam! Das weiche Ei wurde zuerst serviert und war leider schon kalt. Der French Toast war sehr „buttrig“ und ich mag ihn auch lieber mit etwas Zimt, er hat in Kombination mit der Marmelade und dem saisonalen Obstsalat aber auch gemundet – die extra Butter dazu hätten wir nicht gebraucht. ;-) Besonders zu erwähnen ist auch der köstliche Kaffee, eine eigene Röstung für Gragger & Chorherr von der oberösterreichischen Kaffeerösterei Suchan.

Service & Ambiente

Die MitarbeiterInnen im Service waren sehr freundlich und haben auch gerne unsere Fragen beantwortet, evtl. hätte man das leere Geschirr früher abräumen können. Die Bäckerei ist leider etwas kahl, auf Gemütlichkeit wurde hier wenig Wert gelegt – der Lärmpegel war daher auch ziemlich hoch. Im vorderen Bereich gibt es einige Stehtische, die Tische mit Stühlen sind durch zwei Bücherregale vom Rest des Lokales etwas abgetrennt – hier findet man eine Auswahl an Büchern aus der Bibliothek des verstorbenen Vaters von Christoph Chorherr und auch einige Zeitungen. Neben Brot & Gebäck kann man im Gragger & Chorherr zB. auch verschiedene Getränke, Olivenöl, Senf und Kaffee für zu Hause erwerben.

Wie schon erwähnt, war die Anreise mit dem Auto etwas mühsam, da das Areal teilweise noch Baustelle ist und das Navi hier so seine Schwierigkeiten hatte. Wer wie wir im Nordbahnviertel herumirrt, kann sich am gelben Haus orientieren, in dem sich die Bäckerei befindet, das sieht man schon von weitem.

Fazit

Im Gragger & Chorherr landen nicht nur tolles Brot & Gebäck auf dem Frühstückstisch, auch alle anderen Produkte sind von bester Qualität aus biologischer Landwirtschaft. An der Gemütlichkeit könnte man vielleicht noch etwas arbeiten … ;-)

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 7 Minuten 01 Sekunden

info

Bio-Frühstück, Bücher, Zeitungen, im Sommer Schanigarten

allergie

Kaffee wird auch mit Mandel-, Hafer- oder Sojamilch serviert.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollvoll
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollleerleerleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomatkarte
Öffnungszeiten: Täglich von 07.00 bis 19.00 Uhr
Erreichbarkeit: U1/U2 Praterstraße (Aufgang Lasallestrasse), dann durch den Austria Campus Richtung Bruno-Marek Allee

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Gragger & Chorherr:

5 Kommentare zu "Gragger & Chorherr"

monika göth sagt:

Der Vorgartenmarkt liegt nicht (wie angegeben) im Nordbahn- sondern im Stuverviertel

Barbara sagt:

Liebe Monika,

das habe ich auch nicht behauptet. ;-) Es gibt nur einen Hinweis auf die Gragger Filiale am Vorgartenmarkt, das Gragger & Chorherr ist im Nordbahnviertel.

LG, Barbara

Mischa Reska sagt:

Mit dem Auto ins Nordbahnviertel ist wie ein Fisch mit Fahrrad ;-)

Reinhard Haberfellner sagt:

Könnt ihr nicht bei ALLEN Besprechungen eine Akustik oder Lärmbewertung anfügen , nachdem die meisten Architekten zwar Augen haben, aber offensichtlich keine Ohren mehr würde das sicher helfen für neue Bewerber darauf zu achten. Helf euch gerne bei der Erklärung des Sachverhaltes.

Barbara sagt:

Wenn der Lärmpegel im Lokal hoch ist, dann wird das auch immer im Bericht erwähnt und es gibt auch Abzug in der Kategorie Ambiente.

LG, Barbara

Kommentar verfassen: