ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 15. Bezirk

Das Eduard

Der 15. Bezirk gehört wahrlich nicht zu den Frühstücks-Hotspots in Wien, abgesehen vom Frühstückssalon Augustin und dem Café Z war da nämlich bisher nicht viel los. Aber das hat sich geändert, denn mit dem Eduard wurde die Frühstückslandschaft in Rudolfsheim-Fünfhaus neu belebt. Eduard Peregi (Inhaber vom Gasthaus Quell in der Reindorfgasse) hat seinem neuen, modernen Lokal nicht nur seinen Stempel, sondern auch gleich seinen Namen aufgedrückt ;-). Und die schattigen Plätze unter der wunderschönen Platane im Garten sind jetzt schon sehr begehrt.

Die schönste Mahlzeit des Tages wird im Eduard Dienstag bis Freitag von 07.30 bis 11.30 Uhr und am Wochenende von 09.30 bis 15.00 Uhr serviert. Alle Kombis beinhalten ein Heißgetränk, für eine Kanne Tee wird ein Aufpreis von € 0,70 verrechnet: „Kleines Frühstück“ (Semmel oder Kornspitz, Croissant, Butter, Marmelade, weiches Ei, frisch gepresster Orangensaft) um € 7,70, erweitert um Gouda, Brie, Schinken, Salami, Joghurt mit crunchy Müsli und frischen Früchten um € 9,30, „Großes Frühstück“ (Semmel, Kornspitz, Croissant, Butter, Marmelade, Beinschinken, Salami, Brie, Gouda, weiches Ei, Cottage Cheese, Joghurt mit crunchy Müsli mit frischen Früchten, frisch gepresster Orangensaft) um € 11,60 oder „Vegetarisch“ (Pitabrot, Kräutersalat, Paradeiser, Gurken, Humus, Oliven, Avocado mit Cottage Cheese, Schafkäse, Ziegenkäse, Menemen, Datteln, Ei-Omelette mit Babyspinat, frisch gepresster Orangensaft oder Mango Lassi) um € 12,60.

Es werden auch noch weitere Frühstücksspeisen angeboten, allerdings ohne Heißgetränk: „Frühstücksgröstl“ (Semmel, Zwiebel, Paprika, Paradeiser, Erdäpfel, Schinken, Speck und Eier) um € 8,80, „Breakfast Wrap“ (Rührei, Menemen, milde Salsiccia, Salat mit Joghurt-Sauce) um € 6,90 oder „Brot vital“ (Guacamole, Paradeiser, 2 pochierte Eier, Cottage Cheese, Babyspinat und Kresse) um € 6,90.

Zusätzlich gibt es auch noch ein recht ansehnliches Angebot an verschiedenen Extras und Süßem, zB. Mozzarella-Tomaten-Basilikum Toast (€ 4,40), Masala Omelette (€ 5,90), Schinken-Käse-Omelette (€ 4,90), Ham & Eggs oder Bacon & Eggs (jeweils € 3,90), Birchermüsli (€ 4,50), saisonaler Fruchtsalat (€ 4,90), Butterbrot mit Schnittlauch oder Kresse (€ 1,50), Joghurt mit Honig und Früchten bzw. Nüssen (je € 2,50) oder frische Waffeln mit Früchten, Schokosauce und Schlagobers (€ 5,90).

Der Kaffee stamt von der Rösterei Grano Nero in Italien und alle Variationen sind auch mit Sojamilch oder laktosefreier Milch erhältlich. Die Teeauswahl (Demmer) ist recht ansprechend und wird in der Kanne serviert.

Wir waren inzwischen schon mehrmals dort und haben uns quer durch die Frühstückskarte probiert. Die Qualität der einzelnen Zutaten war gut (Eier aus Freilandhaltung), auch der Kaffee hat uns sehr gut geschmeckt. Die Präsentation der Speisen könnte vielleicht noch optimiert werden, aber geschmacklich war wie gesagt alles im grünen Bereich :-).

Auch das Service, das bei unserem ersten Besuch auch noch unkoordiniert, unaufmerksam und langsam war, hat sich inzwischen merklich verbessert – der nette Herr war sehr aufmerksam und freundlich und das Frühstück wurde, obwohl im Garten recht viel los war, auch schnell serviert.

Das Eduard wurde sehr geschmackvoll renoviert: dunkle Parkettböden, gestreifte Wände, graue Sofas, stimmige Beleuchtung und viel Holz – hier lässt es sich gut und gerne eine Zeit lang aushalten. Aber auch draußen im Garten trinkt man gerne noch eine zweite Tasse Kaffee und genießt den Schatten der großen Platane.

 

Fazit

Das Eduard ist absolut eine (Frühstücks-)Bereicherung für den 15. Bezirk.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 5 Minuten 07 Sekunden

info

Garten, kostenloses WLAN, Magazine & Zeitungen, Wickeltisch & Kinderstühle

allergie

Alle Kaffeevariationen sind mit Sojamilch oder laktosefreier Milch erhältlich.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollvollvoll
Ambiente: vollvollvollvollvollvoll

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Montag von 16.00 bis 24.00 Uhr, Dienstag bis Freitag von 07.30 bis 24.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 09.30 bis 24.00 Uhr
Erreichbarkeit: U4/U6 Längenfeldgasse, Autobus 57A (Stiegergasse)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Das Eduard:

18 Kommentare zu "Das Eduard"

Bettina und Elvira sagt:

Einfach super! Frische Waffel ist einfach genial!

Birgit sagt:

Ein tolles Lokal! Preis-Leistungs-Verhältnis ist schwer in Ordnung. Sehr gut mit Öffis erreichbar (Ubahn-Station Längenfeldgasse, Ausgang Storchensteg, 5 Minuten zu Fuß) Wir kommen wieder.

Karina sagt:

Wir liiiieben den Eduard! Allerdings, es offnet NICHT bevor 9.30 Uhr, niemals. Die hier ist eine wichtige Stück Information. Steht auch im website geschrieben.
Liebe Grüße aus dem 15.!

Barbara sagt:

Liebe Karina,

danke für die Info über die geänderten Öffnungszeiten, wurde im Artikel aktualisiert.

LG, Barbara

Rita sagt:

Mo: 16 h – 24 h

In den Sommer/Schulferien – 02.09.:
Di – Fr: 09.30 h – 24 h
Ab 06.09. :
Di – Fr: 07.30 – 24 h

SA, So & Feiertags: 09.30 h – 24 h

Dietmar sagt:

Bank gegenüber Eduard wurde vor einiger Zeit geschlossen. Der nächste Bankomat wäre somit etwas weiter entfernt.

Barbara sagt:

Lieber Dietmar,

danke für die Info!

LG, Barbara

Rita sagt:

Man kann schon seit geraumer Zeit mit Karte zahlen im Eduard! :)

Barbara sagt:

Danke für die Info, wir waren schon länger nicht dort :-).

LG, Barbara

lisa sagt:

Ich war schon viele Male im Eduard und ich finde es einfach immer wieder super. Kellner sind super freundlich und zuvorkommend. Das Frühstück ist sehr lecker. Meiner Meinung stimmt das Preis -Leistungsverhältnis absolut. Ich gehe immer wieder gerne hin und empfehle es auch gerne weiter.

Hannnnna sagt:

ich fands toll. wir waren eine recht große gruppe mit kindern/babys und hund und hatten eine tolle Zeit. Die Portionen sind überschaubar aber gut in der Qualität. Leider sind die Frühstücke nicht alle gleichzeitig gekommen, sodass wir nicht miteinander essen konnten. Aber die Stimmung war fein, das Service sehr freundlich und zuvorkommend und der Kaffee super.

Chelsea sagt:

Horrible experience. My friend and I arrived at noon on a Sunday. After 20 minutes, we were finally greeted. We both ordered the breakfast waffle that a couple at the table next to us had and it looked utterly amazing. After 20 more minutes the server came back and told us they were out of waffles. Quite frankly, that should not have happened as they serve breakfast until 3pm. So my friend ordered an omelette and I ordered the kaiserschmarrn. After 30 minutes our food arrives and I was served a pathetic excuse for kaiserschmarrn. For the same price of the gigantic waffles, I got maybe 5 tiny pieces of flat, thin undercooked pancake batter that was utterly tasteless smashed against a tablespoon of vanilla ice cream with 2 tablespoons of sorry plum compote. While the presentation was nice, it was hands down the worst kaiserschmarrn I have ever tasted, and I have ordered takeout kaiserschmarrn from a Vietnamese imbiss. I couldn’t even finish it. However, the melange was good and the locale was adorable. And my friend said the omelette was ok. But the sorry excuse for kaiserschmarrn, the fact that they ran out of waffles less than half way through breakfast, and the lack of sufficient servers that lead to slow service means I will never return.

martina sagt:

stimmt die telefon nr.?

Dani sagt:

hallo martina, danke für den hinweis, da haben wir wohl einen 1er zuviel reingeschummelt :). Ist jetzt korrigiert!

David sagt:

Lokal sehr schön gestaltet, Service der Mädls extrem schlecht bis unfreundlich, Chef vorhanden aber unbeteiligt, Garten mit chaotischen Sitzmöbeln bzw. unbequem aber sehr schönen schattigen Baum, Insgesamt noch zuwenig für diese Innenstadtpreise.

Viki Wald sagt:

Wir waren heute im Eduard frühstücken und wurden ziemlich enttäuscht. Das vegetarische Frühstück, wurde zwar mit köstlichem Hummus, aber ungemein geschmacklosen Tomaten, gummiartiger Avocado (nebenbei bemerkt in viel zu dünne Streifen geschnitten) und zähem Pitabrot serviert. Das Masala-Omlette wurde, anstatt – wie in der Karte ausgewiesen – mit Paradeisern, mit Paprika zubereitet. Blöd, wenn der Gast keinen Paprika verträgt. Was uns aber verärgert hat, war die Tatsache, dass der laut Karte “frisch gepresste” Orangensaft mit SIcherheit keiner war: unnatürlich grellgelb von der Farbe, ebenso wie unnatürlich süß im Geschmack. Darauf angesprochen meinte die Kellnerin: “Natürlich ist der frisch gepresst, nur eben nicht bei uns. Der wird uns dann geliefert.” Dass die andere Kellnerin freundlich und der Espresso einwandfrei war, hilft da auch nicht – nie wieder „Eduard“.

la vera sagt:

Es gibt noch das „Stand 16“ (seit Juni?) am Schwendermarkt mit Frühstück und dem ungelogen bestem Kaffee in der Stadt!
https://www.facebook.com/stand16wien

Außerdem auch am Schwendermarkt das „palme13“. Dort gibt es Frühstück von Donnerstag-Sonntag.
https://www.facebook.com/palme13?fref=ts
Es tut sich was in Fünfhausen! :-))

Barbara sagt:

Liebe Vera,

danke für die Tipps :-)

LG, Barbara

Kommentar verfassen: