ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 3. Bezirk

Soul Kitchen

Das Bits and Bites in der Webgasse war ein großartiger Ort für ein farbenfrohes Frühstück mit besten Zutaten – einzig die langen Wartezeiten haben bei den hungrigen Frühstücksgästen manchmal für Unmut und knurrende Mägen gesorgt. Die Eigentümer, die Künstlerin Farangis Firozian (Gründerin Refugees Welcome To Austria, Songwriterin bei !deladap etc.) und Top-Koch Stan Binar, haben 2018 zusätzlich im Bundesamtsgebäude mit der Soul Kitchen ein kleines Lokal mit Mittagstisch für die MitarbeiterInnen der umliegenden Ministerien übernommen. Inzwischen wurde das Bits and Bites geschlossen und das beliebte Frühstück am Wochenende ist (leider) auch mit in den 3. Bezirk umgezogen.

Frühstückszeiten & Angebot

Das Soul Kitchen Frühstück wird Samstag und Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr serviert. Die Auswahl ist jetzt nicht riesig, aber alle Speisen klingen sehr ansprechend und punkten mit teilweise außergewöhnlichen Zutaten: Griechisches Joghurt mit Früchten, Honig, Maca, Lucuma, Chia und Mandeln (€ 6,50), um + € 2,50 auch mit hausgemachtem Granola (Bio-Haferflocken, Maja Vanille, Chaigewürze, Bio-Rohkakao, Maca, Lucuma und Dinkelpops), „Baskischer Teller“ mit Txogitxu (zarter, luftgetrockneter Rinderschinken von der 20jährigen Milchkuh aus San Sebastian), gegrillten und eingelegten Oliven „Bravas“, Picual Öl aus Spanien und Bio-Holzofenbrot von der Bäckerei Gragger (€ 12,-), Bacon & Eggs mit drei Bio-Eiern, steirischem Speck, Senfkaviar und Mühlviertler Bio-Bauernbrot aus dem Holzofen (€ 8,-), „Soul Kitchen Croque Madame – Eggs Benedict“ mit geröstetem Toastbrot mit Süßrahmbutter, Beinschinken, Schweizer Gruyere, roter Onion-Jam, pochiertem Bio-Ei, hausgemachter Yuzu-Hollandaise, Radish Pickles und Microgreens (€ 13,-) und „Vitamin Brekkie 3.0“ mit Bio-Bauernbrot, Avocado-Mash, Gemüsevariation der Saison, Süßkartoffelcreme, Flower Shower, Kresse Mix, Bio-Spiegelei und Früchtevariation der Saison (€ 13), um + € 1,50 bekommt man auch noch ein kleines griechisches Joghurt mit Chia, Maca, Lucuma und Honig dazu. Weiter gehts mit einem „Chèvre -Brötchen“ mit geröstetem Altamura Brot mit gratiniertem französischem Ziegenkäse, Gartenkräutern und Beeren (€ 8,-), „Superfood Porridge“ mit Hafer, Banane, Apfel, Kokosmilch, Zimt, Chia, Maca, Nüssen, Lindenblütenhonig und Früchten der Saison (€ 8,-), „Radieschenbrot“ mit Bio-Bauernbrot, Süßrahmbutter, Radieschen, Microgreens, essbaren Blüten, Bambussalz und Picual Olivenöl (€ 4,50), „Schnittlauchbrot“ mit Bio-Bauernbrot, Süßrahmbutter, Schnittlauch, Microgreens und essbaren Blüten (€ 4,50), „Avocadobrot“ mit Bio-Bauernbrot, Avocado-Mash, Limette, Pfeffer-Cuvée, Microgreens und essbaren Blüten (€ 7,-) und einem Chocolate Brownie mit Himbeercreme (€ 4,50).

Aus der DIY Brekkie-Karte kann man sich noch Ergänzungen zum gewählten Frühstück aussuchen oder sich selber ein kleines Mahl zusammenstellen: zB. Bio-Honig, Fruchtaufstrich, weiches Ei oder Spiegelei, hausgemachter Hummus, Guacamole oder Valrhona Dulcey Blonde Aufstrich (weiße französische Schokolade mit Cookie-Karamell-Note).

Der Kaffee wird von der St. Pöltner Rösterei FELIX bezogen, es werden aber auch Massala Chai Latte, Chocolate Chai Massala, Matcha Latte oder Hot Chocolate bzw. verschiedene Teesorten (zB. Earl Grey, Rooibos Karamell, Lindenblüte, Sen Cha oder Gen Mai) im Kännchen angeboten. Hausgemachte Limonade (Zitrone-Ingwer-Nana Minze), frisch gepresster Orangensaft, Superfood Smoothies (zB. „Fruitylicious“ mit Apfel, Banane, Mango, Kokos, roten Früchten, Maca, Lucuma und Chia) und diverse Säfte und Soft Drinks stehen als Durstlöscher bereit.

Unsere Frühstückswahl

Wir haben für unser Frühstück das Vitamin Brekkie und Bacon & Eggs gewählt, gefolgt vom griechischen Joghurt, das wir uns geteilt haben. Dazu gab es Melange und die hausgemachte Limonade. Das Vitamin Brekkie war ein optischer Leckerbissen und geschmeckt hat es auch – der Avocado-Mash hätte für meinen Geschmack nur etwas mehr Würze vertragen. Das Spiegelei war sehr gut gebraten, die Gemüsevariation (gebratener Karfiol, Süßkartoffeln, Brokkoli und Zoodles) und die Süßkartoffelcreme sehr gut und auch die frischen Früchte waren köstlich. Auch Bacon & Eggs waren sehr ansprechend angerichtet, aber auch hier hätten Salz und Pfeffer etwas mehr zum Einsatz kommen können. Völlig überzeugt hat uns aber das griechische Joghurt, das war herrlich cremig und mit den frischen Früchten, Honig, Mandeln etc. dann auch unser Highlight am Frühstückstisch. Aber auch der Kaffee war wunderbar, ebenso die erfrischende Limonade, die in einer kleinen Flasche serviert wurde. Nur den Trinkhalm aus Metall fand ich etwas irritierend, dann doch lieber einen (plastikfreien) Strohhalm.

Ambiente & Service

Nun kommen wir zu den Punkten, die uns leider in der Soul Kitchen nicht gefallen haben: Meine Reservierung per E-Mail blieb unbeantwortet – wenn man auf der Website eine E-Mail Adresse angibt, dann sollte man auch auf Reservierungsanfragen antworten oder dazuschreiben, dass Reservierungen nur telefonisch entgegengenommen werden. Wir haben auch ohne Reservierung einen Tisch bekommen, außer uns hatten sich nur wenige Gäste, großteils Touristen, in das Lokal verirrt (muss man ja auch erst einmal finden, Zugangsplan auf der Website der Soul Kitchen). Man hat zwar versucht, das Lokal mit Teppichen und Pflanzen etwas gemütlicher zu gestalten, aber die Atmosphäre in der Soul Kitchen bleibt kühl und hat Kantinenflair. Vielleicht ist es im Garten etwas angenehmer, aber bei unserem Besuch war es kalt und regnerisch, da war ein Frühstück im Grünen leider keine Option. Dazu kam noch, dass während unseres gesamten Aufenthaltes kleine Kinder von Gästen, unter denen wohl auch eine Mitarbeiterin der Soul Kitchen war, laut brüllend und kreischend durch das kleine Lokal gelaufen sind. Ein entspanntes Frühstück war aufgrund des hohen Lärmpegels dann leider nicht möglich und wir haben den Besuch daher auch eher kurz gehalten. Die Mitarbeiterin im Service war super freundlich, aber mein Frühstück (bis auf den kleinen Teller mit Obst vorab) wurde erst serviert, als meine Begleitung schon fertig war – das geht leider gar nicht.

Fazit

Auch wenn hier ein ähnlich feines Frühstück mit Top-Zutaten serviert wird, kann die Soul Kitchen, zumindest was das – beim Frühstück durchaus wichtige – Ambiente betrifft, das Bits and Bites auf keinen Fall ersetzen. Schade!

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 5 Minuten 12 Sekunden

info

Garten, WLAN, Hunde erlaubt, Kunstdrucke an den Wänden können käuflich erworben werden, Zeitschriften

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollleerleer
Qualität: vollvollvollvollvollvoll
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollleerleerleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11.00 bis 14.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr
Erreichbarkeit: U3 / U4 Wien Mitte

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Soul Kitchen:

Keine Kommentare zu "Soul Kitchen"

Kommentar verfassen: