ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 6. Bezirk

Market

Das Market Restaurant (früher ON Market) ist bekannt für seine moderne asiatische Küche, die große, einladende Bar und das japanisch angehauchte Interieur. Was viele vermutlich nicht wissen, man kann das Market nicht nur für ein authentisch asiatisches Mittagessen oder Dinner besuchen, sondern auch zum Frühstück. Das Lokal befindet sich an der Linken Wienzeile, Ecke Laimgrubengasse – ein Besuch lässt sich also gut mit einem Bummel über den Wiener Naschmarkt verbinden. Wir wollten uns aber bei unserem gemütlichen Wochenendbesuch nicht in das Treiben des Markts begeben, sondern herausfinden, wie das Frühstück inzwischen schmeckt, nachdem das Lokal 2017 einen Führungswechsel hatte.

Frühstückszeiten & Angebot

Die Frühstückszeiten sind langschläferfreundlich: während der Woche von 08.00 bis 12.00 Uhr, am Wochenende sogar bis 16.00 Uhr. Sofort ins Auge stich uns zB. das „Good Morning Asia“ – eine Frühstückskombi mit „Bao Zi“ (Germteigtaschen mit Fleisch- oder Gemüsefülle), dazu Kraftreis- oder Nudelsüppchen mit Gemüse, Shanghai Rührei, 1/8 l frisch gepresstem Orangensaft, Obst sowie Kaffee, Tee, heißer Schokolade oder Soja-Sesamdrink um € 12,90. Auch „Sunshine in Vietnam“, ein Nudelsuppentopf mit zwei Spiegeleiern, Obst und Heißgetränk ist eine interessante asiatische Frühstücksvariante (€ 11,90). Klassischer ist das „Wiener Frühstück Plus“ mit Handsemmel, Vollkornbrot, Schwarzbrot, Butter, Käse, Apfel-Goji Marmelade, Blütenhonig, Serrano, Beinschinken, Salami, weichem Ei, Orangensaft und Obst (€ 13,50). Abgesehen von den Kombis gibt es auch noch viele einzelne Speisen – darunter „Ei mit Tomaten und Zwiebeln aus dem Wok“ (Achtung: scharf!), „Omelette gefüllt mit Shrimps, Huhn oder Gemüse“ sowie „Frühlingsrollen mit Garnelen und Bärlauch“ und „Entenstreifen auf Vollkorntoast mit Spiegelei“ (preislich zwischen € 5,90 und € 9,50). Ein Croissant (€ 1,90) oder das „Goji-Obst-Müsli mit Joghurt“ (€ 5,90) machen den süßen Abschluss.

Neben Kaffee der eigenen „Market Edition“ von Bieder & Maier werden im Market Restaurant auch Matcha Latte, Bio-Tees, Bio-Fruchtsäfte und Smoothies serviert. Darunter der feurige „Mangoshock“ mit Mangomark, Ananas, Banane, Chili, Milch, Honig und Kardamom oder der „Matcha Mitsu“ mit Matcha, Kokosmarmelade, Honig und Sojamilch. Das war es aber noch nicht: es gibt auch hausgemachte Limos (beispielsweise mit Ginseng, Ingwer und Orange) und frischgepresste Säfte, wahlweise mit Ingwer.

Unsere Frühstückswahl

Wir waren für einen Brunch im Market und schreckten daher auch nicht vor deftigeren Speisen zurück. Dabei spannten wir für uns den Bogen zwischen altbekanntem wienerischem und asiatischem Frühstück. Wir entschieden uns für das „Wiener Frühstück Plus“ mit einer Melange, die Entenstreifen mit Gemüse und Spiegelei sowie die Bärlauch-Garnelen-Frühlingsrollen, dazu die Limo mit Ginseng und Orange. Das Goji Müsli bestellten wir ebenfalls noch, daher wurde es dann auch schnell recht eng auf unserem kleinen Tischchen. ;-)

Optisch und geschmacklich war alles super fein – neben den Bio-Freilandeiern wird auch merklich in den anderen Bereichen auf hohe Qualität geachtet. Das Brot beim Wiener Frühstück war warm aufgebacken, die Ente zart und mit dem Ei und Gemüse ein gelungenes, gut abgeschmecktes Frühstücksgericht. Die Frühlingsrollen waren heiß und knusprig, so wie wir es uns gewünscht haben. Das Müsli mit den eingeweichten Goji Beeren, frischem Obst und Cerealien fanden wir ebenfalls gut – serviert in der lustigen Glasschale, war es auf jeden Fall etwas Besonderes. Dass beim Wiener Frühstück die Goji-Apfel Marmelade gefehlt hat, fiel mir dann erst zu spät auf – sie ging uns aber auch nicht ab, beziehungsweise hätten wir dann wohl Nachschub an Gebäck gebraucht.

Die Limo war angenehm dezent gesüßt und der Kaffee schön mild. Der Orangensaft war merklich ganz frisch gepresst und eine nette Frühstücksbegleitung.

Service & Ambiente

Wir suchten uns ein Tischchen vor dem Lokal aus, da ist zwar nicht so viel Platz, aber dafür kann man ein wenig das Treiben am Naschmarkt beobachten. Der Innenbereich des Market Restaurants ist farbenfroh und freundlich gestaltet, das Herzstück ist aber auf jeden Fall die große Bar sowie die auffällige Deckenbeleuchtung. In dem weitläufigen Lokal waren viele Servicemitarbeiter unterwegs, die immer direkt zur Stelle waren. Trotz der hohen Auslastung bei unserem Besuch gab es keine langen Wartezeiten.

Fazit

Bei einem Besuch im Market lohnt es sich, mutig zu sein und eines der asiatischen Frühstücksgerichte zu probieren – hier werden fein abgeschmeckte Speisen in hoher Qualität serviert.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 4 Minuten 34 Sekunden

info

Schanigarten (direkt an der Wienzeile)

allergie

Heißgetränke auch mit Sojamilch

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollvoll
Auswahl: vollvollvollvollvollvoll
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag von 08.00 bis 00.00 Uhr, Freitag und Samstag von 08.00 bis 01.00 Uhr
Erreichbarkeit: U4 Kettenbrückengasse, 57A Laimgrubengasse

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Market:

Keine Kommentare zu "Market"

Kommentar verfassen: