ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 2. Bezirk

Ella’s Twins

Der Vorgartenmarkt ist einer der kleineren, von Touristen nicht so hoch frequentierten Märkte in Wien, aber trotzdem – oder gerade deswegen – einen Besuch wert. Neben der Bäckerei Gragger & Cie, der wir zum Frühstück schon einen Besuch abgestattet haben, gibt es hier auch noch diverse Feinkost-, Gemüse- und Fischstände zu erkunden und natürlich auch die großartige Mochi Ramen Bar. Seit 2017 ist der Markt auch eine Anlaufstelle für Fans von Süßem – im Ella’s Twins gibt es nicht nur diverse Kuchen, Torten, Schnitten, Pralinen und Makronen – sondern auch Frühstück!

Frühstückszeiten & Angebot

Frühstück wird im Ella’s Twins Montag bis Samstag von 08.00 bis 12.00 Uhr serviert, wenn noch was da ist, auch länger. Die Auswahl ist überschaubar und birgt auch keine Überraschungen, ist aber für ein Marktfrühstück vollkommen ausreichend. Französisch startet man mit „Paris in Love“ mit Gourmet-Schinken, Käseaufschnitt, französischem Croissant, Vollkornbaguette, Butter, Marmelade, Orangensaft und Kaffee oder Bio-Tee nach Wahl (€ 7,90) in den Tag. Für Eilige empfiehlt sich das „Schnelle Frühstück“ mit französischem Croissant, Marmelade, Orangensaft und Kaffee oder Bio-Tee nach Wahl (€ 4,90). Käsefans kommen mit dem „Say Cheese“ auf ihre Kosten und genießen eine „Käse-Symphonie“ mit Weintrauben, Walnüssen und Feigensenf sowie Kaffee oder Bio-Tee nach Wahl (€ 8,90). Frisch und fruchtig kommt die „Joghurt Bowl“ daher und beinhaltet neben Bio-Joghurt auch frische Früchte, Chiasamen, Gojibeeren, Mandelscheibchen, knuspriges Crispy Müsli und dazu gibt es auch noch ein Glas Orangensaft (€ 6,90). Das „Croque Monsieur“ besteht aus einem getoasteten Vollkorngebäck mit Schinken und Käse (€ 4,90) und für Paare wird das „Breakfast at Tiffany’s for two“ serviert, hier kann man sich auf Gourmet-Schinken, Käse-Symphonie, Feigensenf, Früchte und Walnüsse, Vollkorngebäck, französische Croissants, kleine Joghurt-Müsli-Gläser, Orangensaft, Frizzante und Kaffee oder Bio-Tee nach Wahl (€ 19,90) freuen.

Dazu gibt es Kaffee von der Rösterei Hausbrandt, verschiedene Bio-Tees, Orangensaft, Frizzante oder eine Auswahl an kühlen Getränken, die beim Fischstand gegenüber (gehört auch zur Familie) im Kühlschrank eingelagert werden. Kaffee und Tee bekommt man auch im Shop für daheim, für süße Erfrischung sorgt auch noch Eis vom Eisgreissler.

Unsere Frühstückswahl

Wir haben uns für das Breakfast at Tiffany’s für 2 entschieden, hier ist von Allem etwas dabei. Das Frühstück wurde optisch auch sehr ansprechend serviert, leider hatten wir statt dem angekündigten Vollkorn- nur Weizengebäck im Körberl und auch die französischen Croissants wurden ohne Vorwarnung gegen Pain au chocolat getauscht – was wirklich sehr schade war, ich hatte mich schon sehr auf das Croissant gefreut. Es kann immer passieren, dass Produkte (vorübergehend) ausgehen, aber dann sollte man die Gäste auch dahingehend informieren. Da wir später an einem anderen Tisch wieder Croissants gesehen haben, wurde sie anscheinend doch irgendwann nachgeliefert. Die Pain au chocolat haben wir uns dann für später mit nach Hause genommen, geschmeckt haben sie tadellos. Der Schinken und die verschiedenen Käsesorten haben gut geschmeckt, der Feigensenf war allerdings nicht ganz unser Geschmack. Das Gebäck war auch in Ordnung und war praktischerweise schon aufgeschnitten, allerdings waren je ein Weckerl für die doch recht großzügige Menge an Schinken und Käse zu wenig. Das Joghurt mit Müsli war ebenfalls gut, hier hätten wir uns aber noch etwas frisches Obst bzw. Beeren gewünscht, das hätte sehr gut dazu gepasst. Der Kaffee war wunderbar, da haben wir wieder mal mehrere Tassen getrunken, auch der Frizzante war schön kalt und spritzig, nur der Orangensaft war leider nicht frisch gepresst.

Ambiente & Service

Das Ella’s Twins (Nomen est omen: die Betreiber sind Mutter Ella und ihre Zwillinge) hat draußen 4 kleine Tische und im sehr hübsch gestalteten Stand noch einen Tisch – bei unserem Besuch während der Woche waren gegen 10.00 Uhr bereits alle Plätze besetzt. Im Schanigarten – direkt neben der Bäckerei Gragger & Cie – hat man es schön schattig und kann in Ruhe die MarkbesucherInnen beim Einkaufen beobachten. Die Mitarbeiterinnen im Service waren sehr freundlich, allerdings wurden Teile des leeren Geschirres lange nicht abgeräumt und als die Gäste weniger wurden, war dann auch länger niemand mehr zu sehen, um weitere Bestellungen aufzugeben.

Fazit

Bei Ella’s Twins werden nicht nur alle Kuchen- und Tortenfans glücklich, auch das Frühstücksangebot ist solide und stärkt vor oder nach einem Marktbesuch.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 7 Minuten 03 Sekunden

info

Schanigarten für 8 Personen, Shop mit Kaffee, Tee und Makronen, Kuchen auch auf Vorbestellung

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollleerleer
Qualität: vollvollvollvollleerleer
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Montag und Samstag von 08.00 bis 16.00 Uhr, Dienstag bis Freitag von 08.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag geschlossen
Erreichbarkeit: U1 Vorgartenstraße

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Ella's Twins:

Frühstück im Salon am Park in Wien
Frühstück in Ullmann's Zuckerbäckerei in Wien
Frühstück im Das Campus in Wien

Keine Kommentare zu "Ella’s Twins"

Kommentar verfassen: