ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 18. Bezirk

Himmelblau

Das Himmelblau liegt direkt am Kutschkermarkt und der Name ist Programm: Das entzückende Vintage-Interieur strahlt in frischem Weiß mit himmelblauen Akzenten. Verspiele Accessoires geben dem Lokal einen ganz besonderen Charme und im „Tischlein deck dich“-Shop gleich nebenan kann man allerlei Wohnaccessoires erwerben – für ein himmlisches Wohngefühl in den eigenen vier Wänden. Aber da wir unsere Wohnung nicht neu dekorieren wollten, sondern Hunger hatten, haben wir heute lieber das Frühstück probiert :-).

Frühstücken kann man im Himmelblau bis ca. 15.00 Uhr – perfekt also für Langschläfer. Auf der Karte findet man einige Frühstückskombinationen wie „Das Kleine“ (Heißgetränk, Handsemmel, Bio-Butter, hausgemachte Marmelade) um € 5,60, „Das Herzhafte“ (Heißgetränk, 1/8 l Orangensaft, Hausbrot, zwei Spiegeleier auf Schinken, hausgemachte Paradeisermarmelade) um € 9,70, „Das Himmelblaue“ (Heißgetränk, 1/8 l Orangensaft, Handsemmel, Kornspitz, Bio-Butter, hausgemachte Marmelade, Beinschinken, Pöhls Butterkäse, Bio-Ei) um € 12,40, „Das Gartenbeet“ (Heißgetränk, 1/8 l Bio-Apfel-Karottensaft, hartes Bio-Ei, kleines Joghurt mit Chia-Samen und Heidelbeersauce, Hausbrot, Frischkäsedip, hausgemachter Liptauer, Avocado, Gemüse der Saison) um € 9,80 und „Das Orientalische“ (Heißgetränk, 1/8 l Orangensaft, gegrilltes Gemüse, hausgemachter Humus, Kirschtomaten, Joghurt mit Walnuss und Honig, Feta, roter Coleslaw, Weißbrot) um € 11,40.

Für Frühstücksindividualisten gibt es auch einige Extras, aus denen gewählt werden kann: zB. Omelette aus 2 Bio-Eiern, Gemüse der Saison, Grana, Schinken und Hausbrot (€ 6,80), Ham & Eggs aus 2 Bio-Eiern auf Schinken und Hausbrot (€ 5,80), Eierspeis aus 3 Bio-Eiern mit wahlweise Trüffelöl und Rucola, getrockneten Tomaten und Grana oder Saisongemüse und Beinschinken (€ 5,70), Knuspermüsli mit Früchten der Saison, Joghurt und Beerensauce (€ 4,80) oder Butterbrot mit Radieschen, Schnittlauch oder Avocado (ab € 2,70).

Teeliebhaber können sich übrigens über 100% biologischen Tee aus der Tee-Manufaktur „Bioteaque“ und lustige Tee-Namen freuen: vom „schwarzen Ben“, über die „scheene Leni“ bis zum „Chai Charly“ ist alles dabei (je € 3,10/Tee). Der Kaffee stammt aus der österreichischen Rösterei „CultCaffe“.

Wir haben heute das herzhafte und das himmelblaue Frühstück verspeist und uns auch noch mit einer hausgemachten Ingwer-Zitronen-Limonade erfrischt. Die Qualität der einzelnen Zutaten war sehr gut, es werden auch einige Bio-Produkte (zB. Eier, Butter) und Hausgemachtes angeboten – sehr erfreulich. Nur der Orangensaft war unserer Meinung nach nicht frisch gepresst.

Das Frühstück wurde auch blitzschnell serviert, sogar noch vor den Getränken – das hat uns überrascht, das Lokal war am Sonntag nämlich ziemlich voll (die vergessene Butter wurde auch gleich nachgebracht). Hier liegt aber auch der einzige Kritikpunkt – am Wochenende darf man keine Berührungsängste haben und muss damit rechnen, dass man an den Gesprächen an den Nebentischen, ob man will oder nicht, teilhaben muss. Da das Himmelblau auch bei Eltern mit Kindern sehr beliebt ist, ist der Lärmpegel auch entsprechend hoch ;-).

Fotocredit Bild 4+5: Tony Gigov

Fazit

Entzückende Location am Markt – im Sommer mit großem Schanigarten und im Winter mit kuscheligem Ambiente.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Caffé Latte serviert wurde: 8 Min. 02 Sekunden

info

Kuchen & andere süße Köstlichkeiten auch zum Mitnehmen, WLAN, Zeitungen & Zeitschriften, Kinderstühle. Reservierungen nur telefonisch. Informationen zur Kinderfreundlichkeit des Lokals findet ihr auf kleinebotin.at.

allergie

Es wird sowohl Sojamilch als auch laktosefreie Milch angeboten.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Im Café nur Barzahlung, im angeschlossenen Shop auch Bankomat
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08.00 bis 21.00 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag von 08.00 bis 18.00 Uhr
Erreichbarkeit: U6 Währinger Straße/Volksoper (mit Fußmarsch) oder Umstieg in die Straßenbahn 40, 41 (Kutschkergasse)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Himmelblau:

26 Kommentare zu "Himmelblau"

Hannna sagt:

War heute das erste mal und wohl auch letzte mal dort. Weder war das personal übermässig freundlich, das lokal nicht gerade kinderfreundlich (keine spielecke oder platz zum krabbeln) noch das essen besonders.
Schade, die location wäre ja toll für ein entspanntes we.

Flavio sagt:

Habe nichts gegen Kleinkinder aber Krabbelstuben in einem Cafehaus braucht man wirklich nicht!!! Das beste wäre solche Familien sollten zu Hause frühstücken und anderen nicht auf die Nerven gehen mit quängelnden Kindern!

Katze sagt:

Prinzipiell mag ich das himmelblau gerne. Leider ist es mir etwas zu sehr überlaufen mit jungen familien. Sprich ein ruhiges frühstüvken ist schwer möglich weil immer kindergeschrei ist.

Die bedienung ist sehr sehr nett ABER sehr unprofessionell. Man mekrt dass kein wert darauf gelegt wird ausgebildetes personal anzustellen, bzw auszubilden. Tipp| unbedingt immer darauf schaten ob man auf seinem teller das bekommt was in der karte steht. Prinzipiell fehlt wirklich immer erwas. Beispiele| Frühstück: 1x ohne tomatenmarmelade, 1 x ohne hummus. Salst kam ohne die nüsse, etc

Es ist wirklich ein mettes lokal. Aber das service benötigt dringend ein training oder ähnliches. Auch das die 2 jungen kellner anscheinend ein pärchen sind muss nicht jeder gast mitbekommen.

Essen und kuchen ist aber gut!

Lisa sagt:

SEHR freundliches Personal! Absolut empfehlenswert.

Jasmin sagt:

Hallo ihr Lieben,

ich komme grade vom Himmelblau. Ich war aufgrund der Empfehlung der Frühstückerinnen dort und war wirklich entsetzt.
Ich hatte für 6 Personen reserviert gehabt und irgendwie lief alles schief. Als ich ankam wurde ich gleich mal ignoriert, nach 5 Minuten herumstehen wurde mir dann gesagt, die Reservierung sei wohl verworfen. Nach hin und her bekamen wir dann einen Platz und weg war der Kellner.

20 Minuten bekamen wir keine Karte, keine Frage nach Getränken, nichts. Nachdem wir ihn aufmerksam machten bekamen wir dann die Karte und nach wieder 15 Minuten bestellten wir.

Zeit bis zum Eintreffen des ersten Cappuccinos: knapp 10 Minuten.
Der Rest folgte dann nach und nach und als alle anderen schon mit dem Essen fertig waren kam das Birchermüsli nach 20 Minuten.
Insgesamt hatten wir: 2x die steirische Eierspeise, 1x das rustikale, 1x den Himmelblauspitz und ein Bircher…Qualität war so weit okay jetzt nichts außergewöhnliches.

Irgendwie bekamen wir 2 Buchteln?! die steinhart waren, damit hätte man ein Fenster einwerfen können.

Alles in allem: Lange gewartet, ignoriert worden, komplett überfordertes Personal, unfreundlich und nix besonderes. Danke aber nein danke

Die Wahl fiel ursprünglich nur auf die Alternative „Himmelblau“ – weil die beiden Favoriten schon ausreserviert waren. ABER: was für ein Glück für uns – das Himmelblau war wirklich ein Volltreffer.
Wir (6 Erwachsene) probierten vieles auf der durchaus ansprechenden Frühstückskarte aus – und alles entsprach absolut unseren Vorstellungen.
Dazu kam ein wirklich zuvorkommendes, freundliches und witziges Personal, das auch mit „Spezialwünschen“ keinerlei Problem hatte und ein sehr einladendes und helles Ambiente.
Und wenn man sich dann noch durch die zahlreichen wirklich selbstgemachten Mehlspeisen durchprobiert oder sich welche für’s Nachmittags-Kaffeetscherl mitnimmt – chapeau, was für ein gelungener Vormittag …

Brantner Eva sagt:

Liebe FrühstückerInnen :)
Ich war schon oft im Himmelblau. Samstag, Sonntag und Feiertag ist offen, reservieren kein Problem. Auch im Garten. der Service immer freundlich, das Frühstück immer sehr gut. Morgen gehe ich wieder hin und freue mich darauf.
Eure Seite finde ich super, ich liebe Frühstück und finde hier Tipps und Anregungen.
Danke euch und weiter so, alles Liebe

Barbara sagt:

Liebe Eva,

freut uns, dass dir unser Blog gefällt :)

LG, Barbara

Ruth sagt:

Leider sind Samstags keine Reservierungen möglich! Besonders blöd, wenn man zu mehrt unterwegs ist und/oder mit Kids!

Ivy sagt:

Hallo,
das Himmelblau öffnet unter der Woche erst um 10Uhr. Meine Freundin und ich durften schon zweimal mit knurrendem Magen vor verschlossene Türen stehen.

Dani sagt:

Komisch, auf der Website steht noch 8.00 Uhr. Aber: oje, danke für den Hinweis, ändern wir gleich!

Sonja sagt:

Hallo,

ich möchte am Dienstag gerne mit einer Freundin ins Himmerlblau frühstücken gehen. Kann man dort auch draußen sitzen, vorsuagesetzt das Wetter spielt mit?

Danke bereits im Vorhinein für eure Antwort.

Lg,
Sonja

Dani sagt:

Hi Sonja, es gibt auf jeden Fall einen Schanigarten (bzw. war bei Eröffnung einer vorgesehen) – wir haben für dich nachgefragt und hoffen, dass wir bis Dienstag eine Antwort vom Himmelblau bekommen).

Dani sagt:

Also, Antwort ist schon gekommen – ja, der Schanigarten ist bei Schönwetter geöffnet!

[…] for Happy Hour. We in fact, spent two happy hours there!) I’d first read about it via the Frühstückerinnen (which is a great local blog about breakfast in Wien, auf Deutsch) and put it on my list to try. […]

Kathi K sagt:

das lokal ist total lieb eingerichtet, man fühlt sich wie im wohnzimmer von freunden, aber leider ist das der einzige positive punkt, das service ist unter jeder kritik, man wartet bis zur bestellungaufnahme ewigkeiten, dann kommt der kaffee,aber auch großer brauner mit cappucino verwechselt, der frisch gepresste oragensaft braucht zwei erinnerungen, das mit dem eier kochen muss auch noch gelernt werden, denn nach zwei versuchen haben wir es aufgegeben, es soll halt kein weiches ei sein… fazit, es zahlt sich nicht aus, exra in den 18. zum frühstücken zu fahren…

Esse sagt:

Leider sind samstags keine Reservierungen möglich und das Cafe gesteckt voll. Jeder will hin! Und das hat auch einen guten Grund: nicht nur das Ambiente ist so erfrischend und liebevoll gestaltet (erinnert im Stil sehr an Sylt), auch die Qualität der Speisen sind 1A. Leid tut einem die Kellnerin mit den zwei Studenten, die offenbar Aushilfen sind. Die hat nicht nur so sehr viel zu tun, sondern muss auch die beiden im Auge behalten und diverses Schiefgelaufenes ausbügeln. Kein einfacher Job.

Maru sagt:

Wir haben am Samstag das Himmelblau ausprobiert. Laut telefonischer Auskunft werden für Samstag keine Reservierungen angenommen, aber zu unserer Wunschzeit (9:00 Uhr) sei es kein Problem einen freien Platz zu erwischen. Im Cafe angekommen konnten wir nur knapp einen freien Tisch erhaschen, das Lokal war sehr gut gefüllt. Dies führte auch zu einer etwas längeren Wartezeit bis man seine Bestellung aufgeben konnte. Danach ging alles relativ flott und der Cafe in einer süßen Himmelblautasse wurde serviert. Die Frühstückskombinationen waren in Ordnung, obwohl ich statt dem im Herzhaften Frühstück beschriebenen Ham and Eggs Spiegeleier bekam. Aber Ei ist Ei :-) Hauptstache Freiland! Wir würden das Himmelblau für Frühstücksausflüge unter der Woche weiterempfehlen, da sich das Konzept und die liebevolle Inneneinrichtung nicht mit der Wochenendhektik und dem hohen Stresslevel bei sehr hoher Frequenz der Besucher deckt.

Catha sagt:

Gestestet :-)

Der kleine Shop ist sehr entzückend und die Verkäuferin topmotiviert.
Hab ein paar handgemachte Goodies erworben und bin dann ins Café:
sehr hübsches Ambiente, wenn auch die Vitrinen mehr Glas als Inhalt bieten.
Dieser wurde in Form eines Zitronen-Rührkuchens und einer Zitronentarte mit Baiserhaube verkostet und ließ geschmacklich nichts zu wünschen übrig.
Der Kaffee (l-free) hatte allerdings schon ein bissl gewartet, bevor er an meinen Tisch kam (eingetrockneter Milchschaum). Hingegen der Tee – seeeehr fein und in einer zarten Glastasse gereicht.
Würde wieder hingehen!

Martina sagt:

Liebe Frühstückerinnen, bitte bessert die Öffnungszeiten aus: Das Himmelblau hat Montag (und Sonntag) Ruhetag. Wir sind heute so voller Vorfreude hingepilgert – und dann war nix :(

Dani sagt:

Liebe Martina, das ist mir furchtbar unangenehm – sorry! Ist schon ausgebessert!

Martina sagt:

Ach, kein Problem. Gestern hat’s dann geklappt und es war sooo toll. Ein kleiner Himmel auf Erden :)

Steffi sagt:

Das ist ja großartig, dass es l-free Milch gibt!! Macht das ganze nochmal sympathischer!
Das Himmelblau steht definitiv auf der Frühstücks-Liste weit oben.

Catha sagt:

Bin ganz begeistert von eurer Seite, liebe Frühstückerinnen :-)
Das „Himmelblau“ hätte ich ohne euch vermutlich nicht so schnell entdeckt, und dass obwohl ich im 18ten wohn‘!
Muss unbedingt hin…
Kleine Frage: Wisst ihr, ob sie laktosefreie Milch anbieten?

Dani sagt:

Ja, es gibt laktosefreie Milch bzw. auch Sojamilch!

Kommentar verfassen: