Brot & Gebäck

Walnussbrötchen

130 Min.
10 Stück

Zutaten

  • 300 g Weizenvollkornmehl
  • 200 g Weizenmehl
  • 20 g frische Hefe
  • 10 g Salz
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 100 g Walnusskerne, grob gehackt
Frühstücksrezept Walnuss-Brötchen
Fotocredit: Kristin Posch

Zum Rezept

Gemüse schnipseln, braten, backen, köcheln = kreativ sein, ausprobieren, mutig sein, kurz: die Zeit in der Küche ist das, was Kristin richtig entspannt und gelassen macht. In diesem Sinne: Live your passion! Tanzt durchs Leben und genießt!

Die Zubereitung

Das Mehl miteinander vermischen, Salz, zerbröselte Hefe und Wasser hinzufügen, miteinander verkneten. Die Walnüsse und das Öl hinzufügen und den fertigen Teig in einer Schüssel, mit einem Tuch bedeckt, rund eine Stunde ruhen lassen.

Das Tuch mit Mehl bestäuben, den aufgegangenen Teig in ca. zehn cm große Stücke teilen, zu kleinen Kugeln formen, ein wenig andrücken und auf das Tuch legen. Die Teigstücke noch einmal ruhen lassen, ca. eine halbe Stunde.

Das Backrohr auf 200 Grad Heißluft heizen, ein Backblech mit Backpapier belegen, die Brötchen darauf verteilen – und für zehn Minuten ab in den Ofen. Voilà!

Tipp

Wenn ihr eine Nussallergie habt, ersetzt die Nüsse einfach durch Rosinen oder nehmt nur den Teig und bestreut die Brötchen, kurz bevor ihr sie aus dem Ofen nehmt, mit Sesam.

Coriander is the new basil

Neugierde. Mut. Kreativität. Inspiration. Leichtigkeit. Und ganz viel gute Laune. Das sind die wesentlichen Zutaten, die Kristin Posch regelmäßig dazu bringen, durch die Küche zu tanzen. Diese Stimmung spiegelt sich auch in ihren Rezepten wider: Sie mag’s gerne bunt und abwechslungsreich, vielseitig und immer irgendwie besonders.

Kristin ist vor Kurzem nach Berlin gezogen und testet für uns dort die bunte, vielfältige Frühstückslandschaft. Und sie hat auch gerade ein Kochbuch mit vielen Rezepte für Good Mood Food geschrieben, yay!

Weitere Rezepte:

Keine Kommentare zu "Walnussbrötchen"

Kommentar verfassen: