ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 4. Bezirk

Zweitbester

Im Herzen des Freihausviertels, einer angesagten Gegend in Wien, unweit der Technischen Universität, findet sich das Zweitbester. Das lässige Lokal ist bekannt für seine abendlichen Veranstaltungen, aber auch der Brunch ist ein fixer Bestandteil in der Wiener Frühstückszene. An Wochenenden und Feiertagen verwandelt sich das Zweitbester in ein dicht besetztes Frühstückslokal, in dem kaum ein Platz frei bleibt. Seit unserem letzten Besuch hat sich das Angebot ein wenig verändert, so werden mittlerweile zusätzlich zum Brunchbuffet auch à la carte Frühstücksgerichte angeboten.

Brunch gibt es im Zweitbester wie bereits erwähnt am Wochenende und feiertags von 10.00 bis 14.00 Uhr zum Preis von € 16,50. Das Angebot beinhaltet ein Buffet mit Wurst und Käse, Rohkost, Aufstrichen, Birchermüsli, Obstsalat, Joghurt und frischem Gebäck. Auch ein Eigericht nach Wahl, eine Suppe und ein Glas frisch gepresster Orangensaft sind inkludiert. Für alle Süßen rundet eine Waffelstation, bei der man sich mit ein wenig Geduld selber eine frische Waffel backen kann, den Brunch ab. Für die Garnierung stehen Himbeeren und Sprühsahne bereit.

Wer kein Fan von Buffet ist, kann alternativ von der Frühstückskarte bestellen. Auf dieser befinden sich im Prinzip die gleichen Speisen wie beim Brunch, in verschiedenen Angeboten zusammengestellt: Das „Schnelle Frühstück“ um € 5,20 beinhaltet einen Bagel, Butter und hausgemachte Marmelade, beim „Großen Wiener Frühstück“ um € 7,20 wird zusätzlich noch eine Semmel, Schinken und Käse serviert. Auch verschiedene Eigerichte stehen zur Wahl, so zum Beispiel ein Omelette mit Speck, Schinken, Käse oder Gemüse um € 5,90, das Bircher Müsli mit Früchten gibt es um € 5,20.

Wir haben uns beide für den Brunch entschieden, um uns ausführlich durch das Buffet kosten zu können. Qualität und Geschmack der Produkte waren durchgehend sehr gut – laut Website wird vieles biologisch und regional eingekauft sowie vieles hausgemacht, die Eier stammen aus Bio-Freilandhaltung. Die Tagessuppe war bei unserem Besuch eine Kartoffelsuppe, die uns aber nicht besonders überzeugen konnte, weil sie eher dünn ausgefallen ist. Das Bircher Müsli war schön cremig, mit der richtigen Menge an Nüssen und verschiedenen Flocken. Für meinen Geschmack waren recht viele Rosinen beigemischt, die ich, obwohl ich eine Rosinen-Esserin bin, ein wenig aussortieren musste – sie waren einfach zu dominant. Aber auch das Auge isst im Zweitbester mit, das Buffet ist auf jeden Fall liebevoll angerichtet.

Der Kaffee hat mir gut geschmeckt, er war schön mild und hatte eine feine Note. Alternativ stehen auch noch verschiedene Teesorten, diverse Kaltgetränke und Fruchtsäften auf der Karte.

Das Service-Team war phasenweise mit dem Andrang der hungrigen Besucher ein wenig überfordert und kam mit dem Aufstocken des Buffets nicht nach. Insgesamt waren die Mitarbeiter aber sehr bemüht und gaben ihr Bestes, das dicht besetzte Lokal mit Speis und Trank zu versorgen und sich durch die teils recht engen Zwischenräume zu schlängeln.

Fazit

Das Zweitbester ist ein geselliges Frühstückslokal in angesagter Gegend mit guter Qualität.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Caffè Latte serviert wurde: 8 Minuten 6 Sekunden

info

Freies WLAN, Zeitungen & Zeitschriften, im Sommer Schanigarten

allergie

Es wird auch Sojamilch und laktosefreie Milch angeboten.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollleerleerleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11.30 bis 01.00 Uhr, Samstag von 10.00 bis 02.00 Uhr, Sonntag von 10.00 bis 00.00 Uhr
Erreichbarkeit: Bus 59A (Haltestellen: Rechte Wienzeile, Margaretenstraße), U4 Kettenbrückengasse

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Zweitbester:

20 Kommentare zu "Zweitbester"

Cornelia sagt:

.. Wir waren Anfang Jänner 2015 im Zweitbester brunchen.
Die Erwartungen waren groß, was die Kritik hier und die Homepage angeht.
Die erste große Enttäuschung: wir suchte vergeblich frisch gepresste Säfte.
Es gab nur eine Sorte Saft am Buffet.. Orange, dieser war jedoch offensichtlich ein direkt gepresster Saft… Und das ist zu einem wirklich „frisch“ gepressten Saft schon ein großer Unterschied.
Von Grapefruit etc. war gar keine Rede.
Käse: es gab nicht diese beschriebene Auswahl.. Nur eine Sorte: (Gauda)
Wurst: top war der Beinschinken! Dann gab noch Salami und Speck
Ein Birchermüsli mit Äpfel und Birnen gab es auch nicht. Nur eine Sorte Trockenmüsli, wo man sich ein Natur- oder Fruchjoghurt drüber geben konnte.
Auch keine Auswahl an Süßspeisen. Nur eine Sorte: Brownie (der war aber ausgezeichnet)
Und unsere Eiergerichte haben mind. 30 Min. auf sich warten lassen..
Entweder wir haben einen schlechten Tag erwischt (Sonntag, ca 12 Uhr) oder sie haben hier offensichtlich nachgelassen.
Sehr gut fanden wir den Kaffee!
Die Waffelstation ist auch super!

Julia sagt:

Ich war heute mit einer Freundin dort brunchen, hatten einen Tisch von 10 bis 12 reserviert (ich finde es generell immer etwas unangenehm und lächerlich, wenn man gemütlich am Wochenende brunchen möchte und dann einen vorgesteckten Zeitrahmen dafür gesteckt bekommt). Um 11.45 kam eine Kellnerin und erklärte uns ziemlich forsch dass die nächsten Gäste bereits an der Bar auf unseren Tisch warten würden und wir nun bitte gehen müssten – danke, aber dieses Lokal werde ich nicht mehr betreten.
Zum Brunch selbst: nichts Besonderes, was allerdings auffiel war das langsame Auffüllen der leeren Platten, auf Brot mussten wir sage und schreibe 15min warten!

georg sagt:

wenn du beim reservieren gesagt bekommst dass du zum brunchen 2h zeit hast & im vorfeld darüber aufgeklärt wirst, dann finde ich es unangebracht hier zu meckern dass die kellnerin euch kurz vor ablauf der zeit darauf hingewiesen hat… oder sollen die nächsten warten, damit ihr länger bleiben könnt?

Lisa sagt:

Ich war mit einer Freundin heute beim Brunch. derzeit kann ma. Wegen dem großen Andrang einen Tisch von 10 – 12 Uhr oder von 12 – 14 Uhr reservieren. Die Auswahl am Buffet ist wirklich nicht groß, aber meiner Meinung nach perfekt! Alles sieht frisch aus und ist liebevoll in Omas alten Töpfen angerichtet. Eierspeis bekommt man im Weck-Glas serviert – finde ich toll! Auch die waffelstarion hat Pluspunkte bei uns eingeheimst und 5 Min Wartezeit für frische, echt leckere Waffeln ist jetzt auch nicht wirklich schlimm. Auch beim Gebäck gibt es eine kleine feine Auswahl. Die Handsemmeln schmecken dabei eben sogar wie das frische Brot. Auch sehr gut fanden wir die frischen Aufstriche und den selbstgemachten Obstsalat.

Fazit: das Zweitbester ist absolut eines der besten Brunch Lokale in Wien. Es besticht mit einem lockeren Flair. Es lässt sich hier echt stundenlang aushalten. Kaffee &amamp; grüne Tee waren hervorragend (mussten jedoch extra bezahlt werden). Nette Leute, echt leckere Produkte, tolles Ambiente! Wir kommen bestimmt wieder!!!! :-)

Gernot sagt:

Hey,

Schaut sehr hip aus!! Leider gibts brunch nicht wie oben beschrieben bis 16.00 sondern bis 14.00uhr:/
Text time:))

Barbara sagt:

Lieber Gernot,

danke für den Hinweis, wird gleich aktualisiert.

LG, Barbara

samenkorn sagt:

Ich habe eine Frage: ist ein Heissgetränk im Brunchpreis enthalten oder kommt dies noch extra zu den 13,50€ dazu? danke

Barbara sagt:

Hallo,

unseres Wissens nicht, aber wir haben noch einmal nachgefragt – Info folgt in Kürze.

LG, Barbara

Alba sagt:

Geplant war ein gemütliches Geburtstags-Frühstück zu Dritt. Die erste Hürde bestand allerdings schon darin, einen passenden Tisch (obwohl reserviert) zu bekommen. Man wollte uns an ein Tischerl an der Hauswand platzieren, noch dazu ohne Sonnenschirm. Wir haben uns dann für Drinnen entschieden. Auf die Frage nach den Teesorten kam von der Servierkraft nur die lapidare Antwort, das wisse sie nicht, der Tee sei im Lager. Keine Bereitschaft, nachzuschauen und uns zu informieren. Müsli, Eierspeis und Brot waren sehr gut. Gehapert hat es mit dem Nachfüllen der Guacamole, das hat nur auf ausdrückliches Nachfragen funktioniert. Aber wir haben uns gefreut, dass wir eine mitgebrachte Geburtstagstorte (natürlich nach vorheriger telefonischer Anfrage) konsumieren durften.
Mit ein bisschen mehr Freundlichkeit und Professionalität würde man erwägen, wieder zu kommen. So aber nicht.

Gabbina sagt:

war am 29.Juni mit Freunden dort … wir 3 ware ziemlich enttäuscht über den Wiederwillen & Unwissen des Personals.
Ein 2er-Tisch am Gehsteig für 3 Personen zu reserveiren (obwohl keine Auswahlmöglichkeit drinnen/draußen bei der Reservierung angeboten wurde) ist ein wenig unpassedn & dann auch noch in der prallen Sonne ohne Schirm! Und ein Platz innen war sehr sehr ,mühsam aufzutun – gut dass es nicht geregnet hat ;-)
Nach den Teesorten darf man auch nicht fragen – obwohl die Karte darauf hinweist – Schwarz & Grüntee kommen anscheinend nur aus der Box … bedarf zu sehr Mühe sich als Mitarbeiter zu erkundigen … naja die Gäste werdens schon erraten ;-)
Alles im Allen kein schöner/angenehmer Brunch obwohl die Location & das Konzept durchaus dafür sprechen könnten …

Irmi sagt:

Scheint wir haben einen schlechten Tag erwischt. Obwohl wir die einzigen Frühstücksgäste waren, war der Service eher unaufmerksam. Beim „Vital“ hatten die Dinkelflocken nur Äpfel und keine Birnen und das (ja wirklich gute) Brot wurde erst nach nachfragen serviert. So etwas würde ich bei vollem Haus noch verstehen, aber nicht wenn fast keine Gäste da sind. Beim „Wiener“ war das Frühstücksei mehr roh als weich. Etwas enttäuschend beim „Zweitbesten“. Getränke waren gut. Tische gibt es jetzt auch draußen.

Heide sagt:

Ich fand zwar alles in Ordnung, in meiner persönlichen Top Ten würde der Laden allerdings nicht landen. Dafür war es einfach zu mühsam herauszubekommen, ob und was man denn extra bestellen kann. Haben das dann irgendwann aufgegeben.

Gerlie sagt:

Kann man auch draussen sitzen..?

Dani sagt:

Zum Zeitpunkt des Tests haben wir keine Stühle draußen gesehen – Platz wäre schon. Wir werden uns erkundigen!

Nelly sagt:

Dem stimme ich zu. Das ist ja dann eher ein Brunch-Lokal…

Dani sagt:

Von der Uhrzeit her: ja. Vom Angebot: nein :-)

karin sagt:

Wie schauteS Kinderwagentechnisch aus? Platz genug?

Dani sagt:

Liebe Karin, ja – tischmäßig gehen sich Kinderwägen auf jeden Fall aus. Wickeltisch & Co gibt es aber nicht!

Anna Oladejo sagt:

Klingt sehr gut. Nur, wie soll ich bis 11.00 Uhr „überleben“?
Danke für den Tipp!

Dani sagt:

@Anna: länger schlafen ;-)

Kommentar verfassen: