ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 22. Bezirk

wake_up

Ich bin eine Vertreterin des nordischen Hauttyps und daher auch kein Fan von zu viel Sonne und Hitze. ;-) Im Sommer – vor allem während einer Hitzewelle – bevorzuge ich also immer schattige Frühstückslocations, am besten auch noch direkt am Wasser. Glücklicherweise ist mir eingefallen, dass ich das wake_up an der Neuen Donau schon seit einigen Jahren auf meiner Liste hatte und hoffte, dort eine kühle Brise und im Idealfall auch ein tolles Frühstücksangebot vorzufinden. Neben dem Restaurant ist das wake_up vor allem für den Wakeboard- und Wasserski-Lift für die ganze Familie bekannt – hier braucht es keine Reservierung, einfach vorbeikommen und los geht’s …

Frühstückszeiten & Angebot

Frühstück am Wasser gibt’s im wake_up Mai und September immer am Wochenende und feiertags von 10.00 bis 12.00 Uhr, Juni bis August täglich – ebenfalls von 10.00 bis 12.00 Uhr. Es stehen 4 Frühstückskombis zu Wahl, darunter das „Frühstückspaket“ mit Beinschinken, Käse, Frischkäse, Rohkost, Butter, Marmelade, Bio Dinkel-Vollkornweckerl, Toastbrot und 1/8 l frisch gepresstem Orangensaft (€ 12,40) und das „Rider Frühstück“ mit Eierspeis aus 4 (!) Eiern, Speck, Jungzwiebel, Jalapeños und Pita Brot (€ 9,40). Ein Avocado-Toast ist fast schon ein Must, hier in der veganen Variante mit Hummus, Avocado, Tomaten, Radieschen, Zwiebeln und Rucola (€ 7,90).

Bio-Eier werden zB. in Form von Ham & Eggs (€ 6,90) oder einer Eierspeis auf Sauerteigbrot (€ 7,40) mit verschiedenen Zutaten (ab € 1,50) nach Wahl (zB. Kürbiskerne, Trüffelöl, getrocknete Tomaten, Avocado, gebratener Speck oder Schafskäse) serviert.

Ergänzen kann man das gewählte Frühstück zB. auch noch um ein Schnittlauchbrot (€ 3,90), Guacamole (€ 2,50), Rohkost & Hummus (€ 6,50) oder Beinschinken & Käse (€ 6,90). Süßes darf natürlich auch nicht fehlen, eine Nougat Waffel mit Banane (€ 7,20), eine vegane Frühstücksbowl mit Früchten, Müsli, Cranberries, Kokosjoghurt und Mandeln (€ 7,80) oder ein Griechisches Joghurt mit Früchten und Honig (€ 6,40) sorgen für Frucht & Frische am Morgen.

Kaffee kommt von der Wiener Rösterei Hawelka, man kann aber auch Chai Latte, Heiße Schokolade oder verschiedene Bio Teesorten (zB. Darjeeling, Kräuter) zum Frühstück wählen. Erfrischung bringen verschiedene Säfte (Rauch), frisch gepresster Orangensaft mit Eiswürfeln, hausgemachte Limonaden und Eistees (zB. Ingwer-Zitrone Limo oder Lychee Eistee) und Mango Lassi oder auch der Smoothie of the day.

Unsere Frühstückswahl

Wir haben uns für das „Orientalische Frühstück“ mit Eierspeis aus 3 Eiern, Avocado, Schafskäse, Tomaten, Hummus, Pita Brot und 1/8 l frisch gepresstem Orangensaft (€ 13,20) und die „Fischliebe“ mit Räucherlachstatar, Räucherforelle, Avocado, Frischkäse, Kresse, getoastetem Sauerteigbrot, Weißbrot und 1/8 l frisch gepresstem Orangensaft (€ 15,80) entschieden. Danach gab es – ihr könnt es euch sicher schon denken – noch die „Frühstückswaffel“ mit Ahornsirup, Früchten und karamellisierten Nüssen (€ 8,20) zum Teilen. Dazu haben wir Melange, Verlängerten und eine hausgemachte Limetten-Maracuja Limonade mit frischer Minze bestellt.

Die Portionen waren bei beiden Frühstückskombis wirklich großzügig und es war auch alles ansprechend angerichtet. Das orientalische Frühstück beinhaltete eine riesige Portion saftige Eierspeis mit einer halben Avocado garniert, ein große Portion Hummus – nicht super cremig, aber trotzdem ausgezeichnet, 2 Scheiben warmes Pita Brot und dazu auch noch etwas Schafskäse mit Tomaten und Zwiebeln. Mit hat alles sehr gut geschmeckt, wenn ich etwas kritisieren müsste, dann vielleicht nur, dass ich mir bei der Avocado etwas Würze, zB. einen Spritzer Balsamico, gewünscht hätte. Auch das Frühstück mit Fisch ist sehr gut angekommen, hier hätte es vielleicht nur etwas mehr Brot gebraucht. Die Frühstückswaffel mussten wir natürlich auch noch probieren – die war wirklich köstlich: herrlich fluffig und mit viel Obst garniert (auch wenn die angekündigten karamellisierten Nüsse vergessen wurden).

Der Kaffee war kräftig im Geschmack, der inkludierte Orangensaft frisch gepresst und mit Eiswürfeln auf eine ideale Temperatur gebracht und die Limetten-Maracuja Limonade sehr erfrischend und auch nicht zu süß.

Service & Ambiente

Wir wurden sehr freundlich empfangen und es wurde auch auf meinen Wunsch bei der Reservierung (schattiger Tisch am Rand) eingegangen. Beide Mitarbeiter*innen waren sehr freundlich und aufmerksam, bei unserem Besuch war aber auch nicht allzu viel los. Schade war nur, dass die Speisen vor den Getränken serviert wurden – ich stimme mich eigentlich gerne mit der ersten Tasse Kaffee auf das Frühstück ein.

Im wake_up kann man das Frühstück nicht nur auf der überdachten, schattigen Terrasse genießen, es gibt auch noch etwas näher am Wasser ein sonniges Deck mit Sitzmöglichkeiten für 2 bzw. 4 Personen und auch noch die Strandbar im Sand, wo es allerdings nur Plastikmöbel gibt, was ich mir bei heißen Temperaturen nicht so angenehm vorstelle. Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, gibt es auch noch einen Innenraum, der einigen Personen Platz bietet.

Bei unserem Besuch war das Publikum bunt gemischt und in allen Altersgruppen: Radfahrer*innen, Spaziergänger*innen und auch Familie und Freunde von Wakeboarder*innen und Wasserskifahrer*innen, die am Lift ein paar Runden gedreht haben. Bei einer angenehm kühlen Brise, dezenter Musik, viel Holz und grünen Pflanzen, kam wirklich Urlaubsfeeling auf und wir sind – für unsere Verhältnisse – wirklich lang sitzen geblieben, haben den Boarder*innen zugeschaut und sind bei einer 2. Tasse Kaffee gemütlich in den Sonntag gestartet.

Fazit

Im wake_up kann man nicht nur den Blick aufs Wasser genießen und das Treiben am Wakeboard-Lift beobachten, sondern sich auch auf tolles Frühstück und aufmerksames Service freuen.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 11 Minuten 18 Sekunden

info

WLAN, große überdachte Terrasse, wenig (kostenlose) Parkmöglichkeiten in der Nähe – Anreise daher mit den Öffis empfohlen, zusätzliche Brunch-Termine auf der Website, Location kann ganzjährig für Veranstaltungen gebucht werden

allergie

Glutenfreies Gebäck, vegane Frühstücksoptionen

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Juni bis August täglich von 10.00 bis 24.00 Uhr, Mai und September Montag bis Freitag von 12.00 bis 23.00 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag von 10.00 bis 23.00 Uhr, April und Oktober Donnerstag bis Sonntag & Feiertag ab 12.00 Uhr
Web: wakeup.at
Erreichbarkeit: U2 Donaustadtbrücke (Ausgang Neue Donau, ca. 100 m Fußweg)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Keine Kommentare zu "wake_up"

Kommentar verfassen:

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen