ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 5. Bezirk

Gregors Konditorei

Ziemlich genau sechs Jahre sind vergangen, seitdem wir das letzte Mal Gregors Konditorei besucht haben. Die größte Veränderung der letzten Jahre ist sicherlich der neu renovierte Innenraum, der jetzt in gemütlichem braun und beige zum Verweilen einlädt und das Lokal stark aufgewertet hat. Margareten bietet auch weiterhin nicht die größte Vielfalt an Frühstückslokalen, umso mehr schätzen daher Anrainer und Frühstückshungrige die große Auswahl an frischen Kipferln, Kuchen und Törtchen in Gregor Lemmerers Wiener Konditorei, nahe der Pilgramgasse.

Frühstückszeiten & Angebot

Auf Nachfrage wurde uns mitgeteilt, dass man ohne Einschränkung den ganzen Tag von der Frühstückskarte bestellen kann – somit auch ein Tipp für alle Langschläfer. Gregors Konditorei hat Dienstag bis Samstag von 08.30 bis 19.30 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Nur montags wird geruht!

Das Frühstücksangebot hat sich in den vergangenen Jahren nur wenig geändert. Es gibt drei Frühstücksvariationen: Das „Kleine Frühstück“ mit Kaisersemmel, Croissant, Butter und hausgemachter Marmelade (€ 4,80), das „Große Frühstück“ mit zwei Semmerln, Butter, Marmelade, Schinken, Käse und weichem Ei (€ 10,80) sowie „Gregors Frühstück“ mit Joghurt, frischen Früchten, hausgemachtem Granola, Kornspitz und Frischkäse mit Schnittlauch (€ 9,80). Extra können dann noch Eigerichte wie Ham and Eggs (€ 6,20) oder Rührei (ab € 5,60) bestellt werden. Auch ein Früchteteller wird um € 5,50 angeboten sowie ein veganer Chiapudding mit Früchten, Zimt und gerösteten Mandeln in der kleinen Variante um € 5,00. Und natürlich hat man auch noch eine große Auswahl an Kuchen, Torten & Kipferl, mit denen man sich das Frühstück noch weiter versüßen kann.

In Gregors Konditorei ist eine eigene Seite der Getränkekarte Kaffee nach Wiener Zubereitungsart und eine nach Italienischer gewidmet. Auf ersterer findet sich vom kleinen Braunen und großen Schwarzen über Wiener Melange so ziemlich alles, was das Kaffeeherz begehrt. Auf zweiterer wird unter anderem Ristretto, Doppio und Caffe Latte geboten. Verwendet wird dabei „Gregors Mischung“, eine Röstung von Alt Wien Kaffee, die aus 90% Arabica und 10% Robusta besteht (kann auch für zuhause gekauft werden!).

Die Teekarte bietet eine Vielzahl verschiedener Teemischungen von Samova, eine Marke, die für ihren nachhaltigen Produktionsprozess bekannt ist. Darunter Master Mint, Green Chill oder Speak French. Ein Highlight wäre wohl vermutlich auch Gregors Heiße Schokolade, zubereitet mit Zartbitter Kuvertüre aus Ghana, Tonkabohne, Orangenzesten und Schlagobers … Yummy!

Unsere Frühstücksauswahl

Wir entschieden uns für „Gregors Frühstück“ mit Joghurt, hausgemachtem Müsli, Früchten, Kornspitz, Frischkäse und Schnittlauch, dazu noch ein weiches Ei extra. Außerdem bestellten wird ein Rührei aus drei Eiern mit Speck. Die Eigerichte konnten wir mit gutem Gewissen bestellen, da wir zuvor erfragt hatten, dass die Eier aus Freilandhaltung stammen. Dazu gab’s für uns Jasmintee und Cappuccino. Die Speisen wurden flott aber liebevoll angerichtet und die einzelnen Komponenten machten einen sehr frischen Eindruck. Das Gebäck war so, wie man es sich von einem Bäcker wünscht und der Gesamteindruck sehr positiv. Auch das hausgemachte Granola fand ich sehr lecker. Kaffee und Tee waren ebenfalls zu unserer vollsten Zufriedenheit!

Service & Ambiente

Die Bedienung in Gregors Konditorei war flink, freundlich und hat all unsere Fragen beantwortet. Der Innenraum ist schön hell, hat aber dennoch seinen „alten Charme“ behalten und vermittelt das passende Ambiente zu den Cremetorten und Nusskipferln, die in der Vitrine warten.

Fazit

Gregors Konditorei ist das richtige Lokal für einen entspannten Morgen nach alter Schule. Bei einem Besuch am besten auch gleich bei Torten und Gebäck zuschlagen! ;-)

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Cappuccino serviert wurde: 2 Minuten 54 Sekunden

info

Schanigarten

allergie

Heißgetränke sind auch mit Soja- und laktosefreier Milch erhältlich.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollvoll
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollleerleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten (ab 5 Euro)
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 08.30 bis 19.30 Uhr, Sonn- und Feiertage von 10.00 bis 18.00 Uhr, Montag Ruhetag
Erreichbarkeit: U4 Pilgramgasse

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Gregors Konditorei:

6 Kommentare zu "Gregors Konditorei"

Christina sagt:

Kaffee, Kakao oder Tee sind nicht mehr im Frühstückspreis inkludiert, leider. Werde wohl nicht mehr so oft hin.

Ulrike sagt:

Leider, leider – hatte vor am Sonntag ins Gregors zu gehen. Laut Website sperrt dieses Lokal um 8:00 Uhr auf. Als ich um 8:45 Uhr angekommen bin, wurde mir sehr unfreundlich mitgeteilt, dass erst um 10 Uhr (!!) geöffnet wird. Nach meiner Bemerkung, dass es aber auf der Website anders vermerkt sei, wurde ich wieder nur unfreundlich „angepflaumt“… Damit hat es sich für mich erledigt. Pilgerte weiter zu Cuadro…. SEHR empfehlenswert.
Gregor’s – nie wieder.

Barbara sagt:

Liebe Ulrike,

ohje, das klingt nicht gut. Und du hast recht, auf der Website der Konditorei steht nach wie vor, dass ab 8 Uhr geöffnet ist. Wir werden bei Gelegenheit wegen der aktuellen Öffnungszeiten nachfragen und gegebenenfalls im Artikel ändern.

LG, Barbara

Barbara sagt:

Liebe Ulrike,

wir haben noch einmal nachgefragt, die Öffnungszeiten in unserem Artikel stimmen – sonntags wird erst um 10.00 Uhr geöffnet.

Wir haben darum gebeten, die Öfffnungszeiten auch auf ihrer Website zu aktualisieren.

LG, Barbara

Gregor Lemmerer sagt:

Sehr geehrte Frau Ulrike,

ich bitte vielmals um Verzeihung was diesen Vorfall betrifft! Wir hatten leider einige Probleme mit der Umstellung der aktuellen Öffnungszeiten… Vor allem bei der Mobilen Version der Homepage (ist seit heute endlich korrigiert!!!) auf der Sie sich vermutlich informiert haben.
Es ist etwas schwierig für mich sachlich zu bleiben wenn ich auf den Ton meiner Mitarbeiterin eingehen möchte da wir wirklich täglich unter „Strom“ stehen und es nicht immer einfach ist jeden Kunden (besonders am Samstag oder Sonntag Morgen) anzulächeln und auf wiederholtes Fragen mit Gelassenheit zu reagieren! Ja es ist unser Job… aber nicht immer ein leichter…
In Wien halte ich es durchaus für üblich erst um 10.00 Uhr zu öffnen und leider war es mir wirtschaftlich nicht mehr möglich die Öffnungszeiten am Sonntag von 8.00 bis 19.30 Aufrecht zu erhalten…

Nochmals bitte ich um Verständnis… und wenn ich das als Steirer so sagen darf… auch ich musste mich an die „grantigen“ Kaffeehauskellner (in diesem Fall eine Kellnerin) erst gewöhnen;) und ja das Cuadro ist auf alle Fälle eine Empfehlung wert!

Angelika sagt:

Ich liebe das „Gregors“ schon seit seiner Eröffnung, und gehöre zu den zitierten Stammgästen. Umsomehr freut es mich, dass die Konditorei hier endlich ein wenig der Aufmerksamkeit bekommt, die sie verdient! Vegetarischen Frühstückern möchte ich besonders das „Gregors Frühstück“ empfehlen. Das Früchtejoghurt, das man da bekommt, sucht seinesgleichen: immer sind viele unterschiedliche Früchte der Saison wunderschön draufdrapiert, nicht nur fade Äpfel und Bananen, sondern Beeren, Physalis, Mango, Ananas und Co…. Schmeckt echt super, auch dem Auge! Die Torten sind überhaupt der Wahnsinn, besonders genial ist die Kürbiskern-Schokomousse-Torte mit einem Hauch Kernöl…..

Liebe Grüße und lasst es euch schmecken, Angelika

Kommentar verfassen: