ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 8. Bezirk

Créme de la Créme

Lange haben wir darauf gewartet und seit einiger Zeit ist es endlich offen: das Créme de la Créme von Mrs. Cake Pop Julia Wojta. Eine entzückende kleine Pâtisserie in der Josefstadt, das sich toll gestylt, aber dennoch außerordentlich charmant präsentiert. Neben dem stimmigen Interieur, für das Bureau Rabensteiner verantwortlich ist, überzeugt das Créme de la Créme mit zuckerhältigen Schönheiten: Tarte a vanille, Zitronentörtchen und Mini Mousse au Chocolat bezaubern die Gäste und uns natürlich auch.

Nachdem ich bei den ersten beiden Besuchen „nur“ Süßes probiert habe, gab’s beim dritten Besuch endlich auch ein Frühstück und auch das ist definitiv eine Empfehlung wert. Frühstück gibt es praktischerweise den ganzen Tag ab 9.00 bis 10.00 Uhr. Die Karte ist nicht mega-umfangreich, aber dennoch findet sich etwas für jeden Geschmack. Klar, dass bei der Zuckerbäckerin das „Süße Frühstück“ ganz oben auf der Liste steht: 3 Scheiben hausgemachter Striezel, hausgemachte Marmelade, Butter € 4,90. Das „Kleine Frühstück“ wird mit 1 Scheibe hausgemachtem Brot, 1 Scheibe hausgemachtem Striezel, hausgemachter Marmelade, weich gekochtem Ei vom Biobauernhof und Butter um € 5,90 serviert. Wie immer ;-) gibt es auch ein „Vitalfrühstück“ für die gesundheitsbewussten unter uns: 2 Scheiben hausgemachtes Brot, 2 verschiedene hausgemachte Aufstriche mit Rohkost, hausgemachtes Müsli mit Joghurt vom Biobauernhof und saisonalen Früchten bekommt man um € 7,90. Und zu guter Letzt das „Große Frühstück, das 3 Scheiben hausgemachtes Brot, 1 Scheibe hausgemachter Striezel, Schinken vom Biobauernhof, Käse vom Biobauernhof, hausgemachter Aufstrich, hausgemachte Marmelade, weich gekochtes Ei vom Biobauernhof, Butter inkludiert und € 9,90 kostet. Müssen wir dazu sagen, dass wir gleich geschmeckt haben, dass der Käse von Jumi stammt? Immerhin einer unserer liebsten Käsedealer der Stadt!

Für Unentschlossene gibt es natürlich auch noch kleinere Happen zum selber zusammenstellen: das omnipräsente und noch immer geliebte Avocadobrot z.B. oder ein Müsli oder ein Butterbrot. Einfach, aber ziemlich gut. Meine Mit-Frühstückerinnen und ich haben uns durch die Karte gekostet und waren mit allem glücklich und zufrieden. Wenn gute Qualität eingekauft wird, merkt man das eben auch beim Endprodukt. Eine Rückfrage bei der Chefin ergab, dass sie eng mit den kulinarischen Nachbarn zusammenarbeitet und Gemüse, Eier und eben Käse lokal einkauft.

Die Getränkeauswahl ist nicht aufregend, aber das Wichtigste ist dabei: frisch gepresster Orangensaft, ein Fruchtsmoothie, Kusmi Tees, Makava und natürlich einige Kaffeevarianten. Säfte bzw. Limonaden gibt es auch. Das Service war flott, der Kaffee wie er sein soll und der Ausblick auf die süße Vitrine hat uns dann noch dazu gebracht, eine kleine Zitronentarté zu bestellen.

Fazit

Créme de la Créme wir kommen wieder!

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollvoll
Qualität: vollvollvollvollvollvoll
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollvoll

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 09.00 bis 19.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr, Montag Ruhetag
Erreichbarkeit: Straßenbahn 5, 43, 44 - Haltestelle Lange Gasse

TAGS FÜR DIESEN ARTIKEL

, ,

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Créme de la Créme:

Keine Kommentare zu "Créme de la Créme"

Kommentar verfassen: