ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 5. Bezirk

Coffee Junkie

In Margareten findet sich ein kleiner Tempel für Kaffeeliebhaber: das Coffee Junkie auf der Pilgramgasse, unweit des Margaretenhofes. Geführt wird die Coffee Bar mit viel Herzblut von Olga Verbytska. Gewappnet mit einer Barista-Ausbildung aus Berlin, wagte sie den Schritt in die Welt des Spezialitätenkaffees und baute sich schnell ein starkes Team rund um den „Third Wave Coffeeshop“ auf, der seit Oktober 2017 viele Fans gewonnen hat. Den Kaffee im Coffee Junkie wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und zudem herausfinden, ob sich das Lokal auch für ein schnelles Frühstück eignet.

Das kleine Café mitten auf der Pilgramgasse öffnet Montag bis Freitag bereits um 07.30 Uhr, samstags um 09.30 Uhr und sonntags um 10.00 Uhr. Im Coffee Junkie werden die Kaffeebohnen penibelst genau ausgewählt und nur von kleinen privaten Röstereien gekauft, denen gute Qualität genauso wichtig ist wie Olga Verbytska („Oggi“) selbst. Angeboten wird ein heller Roast, der soll den „wahren“ Kaffeegeschmack besonders gut wiedergeben. Die Zubereitung erfolgt mit einer La Marzocco Maschine. Aber auch ausgeklügelte Filtermethoden werden bei Coffee Junkie eingesetzt, darunter die Zubereitung mit der French Press oder der Hario V60, einer Weiterentwicklung des klassischen Handfilters aus Porzellan. Aber genug an Details für Coffee-Freaks, was steht auf der Karte?

Von Flat White über Wake Up Latte (mit doppeltem Espresso) und Americano gibt’s verschiedenste Kaffeevarianten. Auch Espresso Tonic oder Espresso Orange wird angeboten. Abgesehen davon, wird im Coffee Junkie auch Matcha Latte, Coconut Latte oder Dirty Chai Latte serviert, sowie als Winterspecial Kurkuma Latte und Ingwer Shots (alles auch mit alternativen Milchsorten). Vor knapp zwei Jahren gab’s an Wochenenden ein Frühstücksangebot, das hat sich aber offensichtlich nicht durchgesetzt. Weiterhin gibt’s jedoch frisch aufgebackene Croissants und Pain au Chocolat aus einer französischen Bäckerei sowie eine Auswahl an Kuchen und Tartes – darunter auch stets eine vegane und eine glutenfreie Option.

Wir haben Chai Latte, Dirty Chai Latte (mit einem Espresso) und Cappuccino bestellt – alle Getränke waren perfekt zubereitet, mit schön aufgeschäumter Milch und feinem Aroma. Den Dirty Chai Latte fand ich besonders gut, er war nicht zu süß und eine gute Mischung aus Chai und Milchkaffee. Bei unserem Besuch waren die frischen Croissants schon ausverkauft, daher bestellten wir uns Blaubeer-Muffin und Brownie, was ebenfalls eine gute Wahl darstellte – wenn auch kein typisches Frühstück. ;-)

Das Ambiente in dem kleinen Café ist gemütlich, viele persönliche Bilder und Grußkarten hängen an den Wänden und der kunterbunte Look passt zur Besitzerin Olga.

Fazit

Das Ambiente im Coffee Junkie ist gemütlich und zum perfekt zubereiteten Kaffee gibt es auch ein paar Kleinigkeiten für ein schnelles Frühstück.

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 07.30 bis 18.00 Uhr, Samstag von 09.30 bis 18.00 Uhr und Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr
Erreichbarkeit: U4 Pilgramgasse, Busse 12A + 13A (Margaretenplatz / Schönbrunner Straße)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Coffee Junkie:

Frühstück im Propeller in Wien
TOP 10 LOKAL
Frühstück in Gregors Konditorei in Wien
Motto

Keine Kommentare zu "Coffee Junkie"

Kommentar verfassen: