ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 7. Bezirk

Café Zehnsiebzig

Das Café Zehnsiebzig zog vor fast einem Jahr in das ehemalige Lokal der Pure Living Bakery Downtown auf der Burggasse ein. Im Herzen von Wien Neubau herrscht bekanntlich schon eine hohe Dichte an verschiedenen kleinen Hipster-Cafés, Kaffeebars und ähnlichem. Was der Name des Cafés Zehnsiebzig jedoch nicht verrät ist, dass das Lokal das Beste der kroatischen Landwirtschaft und der Wiener Kaffeehauskultur vereinen soll. So gibt es hier beispielsweise kroatisches Olivenöl aus eigener Produktion von der Insel Hvar und selbst getrocknete Kräuter. Der Philosophie des Zehnsiebzig folgend, werden hier kroatische und österreichische Produkte, jeweils möglichst regional und in Bio-Qualität, auf dem Teller zusammengebracht.

Frühstückszeiten & Angebot

Die Frühstückskarte ist klein, aber fein und inkludiert auch Vegetarisches und vegane Speisen, die Bio-Freilandeier stammen aus Oberösterreich. Frühstück wird Montag bis Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr bzw. Samstag und Sonntag von 09.00 bis 16.00 Uhr serviert und ist somit auch für einen späten Brunch geeignet. Das „Truffle Omelette“ wird mit schwarzem Trüffel aus Istrien verfeinert (€ 8,50), die „Anchovy Crepes“ sind mit dalmatinischen Sardellen, Mozzarella und einer hausgemachten Salsa zubereitet (€ 7,50). Ebenfalls eine pikante Option ist das „Garlic-Cheese-Bread topped with Prosciutto“ um € 6,00 oder der „Quinoa Salad“ mit kroatischem Räucherkäse und karamellisierten Walnüssen (€ 6,50). Auch ein hausgemachtes Granola mit Beeren und griechischem Joghurt (€ 5,50) und ein Porridge mit Leinsamen, Mandelsplittern und Früchten (€ 6,00) wird angeboten. Der Bio-Fairtrade Kaffee stammt von der nur wenige Häuser entfernten Rösterei Fürth. Es werden sämtliche Kaffeeklassiker serviert und zusätzlich beispielsweise auch noch der „Cortado“, eine spanische Spezialität mit Espresso und Milch, quasi ein Mini-Cappuccino. Zudem gibt es heiße Schokolade, frischen Ingwer- oder Zitronen-Tee mit Honig sowie verschiedene Limonaden und Fruchtsäfte.

Unsere Frühstücksauswahl

Wir starteten unser Frühstück mit dem deftigen Garlic-Cheese-Bread und – als gesunden Gegenpol – dem Quinoa Salat. Dazu bestellten wir Caffé Latte und Cortado sowie frisch gepressten Orangensaft. Danach teilten wir uns noch eine Schale mit dem hausgemachten Granola, Früchten und griechischem Joghurt. Alle Speisen waren liebevoll zubereitet, schön angerichtet und waren genau das richtige, wenn man sich einmal kein „0815-Frühstück“ wünscht. Dabei stimmt das Preis-Leistungsverhältnis richtig gut und uns fielen die frischen und knackigen Zutaten sehr positiv auf. Die karamellisierten Walnüsse in Kombination mit dem geräucherten Käse auf dem Quinoa Salat waren dabei ein kleines Highlight. Wobei auch der dalmatinische Prosciutto auf dem knusprigen Käse-Brot mit Kräuter-Knoblauchbutter ausgezeichnet war. Das hausgemachte Granola war dezent gesüßt, mit verschiedenen Nüssen und richtig crunchy – sehr lecker! Die Kaffeespezialitäten schmeckten ebenfalls, lediglich war ich ein wenig enttäuscht, dass der Cortado nicht in einem kleinen Glas serviert wurde, sondern in einer Espresso Tasse daherkam.

Service & Ambiente

Die Wohnzimmeratmosphäre der ehemaligen Pure Living Bakery ist geblieben, genauso wie der gemütliche Shabby-Chic. Man vermisst vielleicht ein wenig mediterranes Flair und spürt den kroatischen Hintergrund nur sehr wenig, was schade ist, da dies dem Lokal eigentlich einen ganz besonderen Touch verleihen könnte. Das Service war überaus freundlich und sehr aufmerksam, jedoch dauerte für die geringe Besucherzahl alles sehr lange, da die Küche meiner Beobachtung nach mit nur einer Person besetzt war – also ein wenig Geduld mitbringen! ;-)

Fazit

Das Café Zehnsiebzig scheint ein (noch) relativ unbekanntes Lokal in Wien Neubau zu sein, das mit seinen besonderen Gerichten und einem super Preis-Leistungsverhältnis überzeugen kann. Wir kommen gerne wieder!

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Kaffee serviert wurde: 6 Minuten 37 Sekunden

info

Im Sommer Schanigarten, hausgemachte Kuchen

allergie

Heißgetränke sind auch mit Sojamilch erhältlich.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollvoll
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollvoll
Auswahl: vollvollvollleerleerleer
Ambiente: vollvollvollvollleerleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Nur Bargeld
Öffnungszeiten: Täglich von 09.00 bis 23.00 Uhr; Sommeröffnungszeiten im Juli und August: Montag bis Freitag von 15.00 bis 23.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 09.00 bis 23.00 Uhr
Erreichbarkeit: Busse 13A, 48A (Burggasse / Neubaugasse)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Café Zehnsiebzig:

Frühstück im Westpol in Wien
HALLE im MQ
Kartonage Kitchen
Quick Breakfast

Keine Kommentare zu "Café Zehnsiebzig"

Kommentar verfassen: