ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 6. Bezirk

Café Grüner Salon

Wir bekommen laufend Anfragen rund um unser Lieblingsthema und eine Frage kommt besonders oft: wo bekommt man 100% glutenfreies Frühstück? Und jetzt haben wir endlich die Antwort: im Café Grüner Salon! Hier gibt es aber nicht nur eine sehr ansprechende Frühstückskarte, auch die Kuchen und Torten sehen verlockend aus und sind ebenfalls alle glutenfrei. Für den Namen seines Cafés hat sich Eigentümer David Nechwatal übringens von den grünen Salons der Palais und Königshäuser inspirieren lassen, die u.a. der Kunst & Kulinarik gewidmet waren.

Frühstückszeiten & Angebot

Die schönste Mahlzeit des Tages wird im Café Grüner Salon Mittwoch bis Sonntag von 09.00 bis 14.00 Uhr serviert. 5 Kombis und einige Extras stehen zur Wahl – wie bereits erwähnt, sind alle Speisen glutenfrei, biologisch und teilweise auch vegetarisch, vegan und sogar paleo: „Grüner Salon Frühstück“ mit frisch gepresstem Orangensaft, Glas Bio-Sekt, Räucherlachs, Avocadocreme, Rohkoststicks mit Hummus, Ei im Glas, getoastetem Hausbrot, Butter und einem Petit Four (€ 24,90), „Baron Jambon“ mit frisch gepresstem Orangensaft, Schinken, Brie, Butter, Marmelade, Rührei, Semmel, Hausbrot und kleinem Kraftjoghurt (€ 17,30), „Marquesa Altamira“ (paleo) mit frisch gepresstem Orangensaft, Omelette mit Speck, Ei, Zwiebel, Blattspinat und Paprika, Quinoa-Salat und Obstschüsserl mit Nüssen und Kokoschips (€ 16,80), „Oberst Böckl“ (vegan) mit grünem Smoothie, gefüllter Süßkartoffel mit Spinat, getrockneten Tomaten, Tahin, Kräuterpesto und kleinem Kraftjoghurt (€ 18,60) oder „Kleiner Mozart“ mit frisch gepresstem Orangensaft, Semmel, Butter, Nougatcreme, Obstschüsserl mit Nüssen und Kokoschips und heißer Schokolade – wahlweise auch Kaffee oder Tee (€ 10,90).

Dazu gibt es noch verschiedenes glutenfreies Brot & Gebäck und einige Extras, wie zB. Räucherlachs mit Avocadocreme und 2 Scheiben Hausbrot (€ 12,-), Ei im Glas mit Schnittlauch (€ 2,20), Rührei aus 2 Eiern (€ 3,50), saisonalen Obstsalat mit Nüssen und Kokoschips – wahlweise klein oder groß (€ 3,10 / 5,10) oder Kraftjoghurt mit Kokosjoghurt, Beeren, gepufftem Amaranth, gepufftem Quinoa, Chiasamen, Teff-Flocken und Kokoschips – wahlweise klein oder groß (€ 4,10 / 7,90).

Der Kaffee stammt von der Rösterei Alt Wien und wird auch koffeinfrei, mit Mandel-, Kokos- oder laktosefreier Milch serviert. Neben den gängigen Varianten kann man zur Abwechslung auch interessantere wie zB. eine „Kleine Schale Gold“ (Espresso mit Schlagobers und Goldstaub) oder einen „Mazagran“ (doppelter Espresso auf Eis mit Maraschino Likör) probieren. Tee wird vom Biokräuterhof Zach aus dem Waldviertel bezogen und in der Kanne serviert (zB. Gunpowder Grüntee, Earl Grey, Früchtetraum), aber auch verschiedene Fruchtsäfte dürfen natürlich nicht fehlen. Bei unserem Besuch gab es als Special auch noch einen Rote Beete Latte um stolze € 6,10.

Unsere Frühstücksauswahl

Wir haben uns für den Baron Jambon in einer vegetarischen Variante entschieden. Es war kein Problem, den Schinken gegen Avocadocreme zu tauschen, allerdings wurde dann leider der Käse ebenfalls weggelassen ;-). Es hat auch alles sehr gut geschmeckt, auch das Hausbrot, ein Saatenbrot aus Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen und Leinsaat, war noch warm und wunderbar – nur die glutenfreie Semmel kann meiner Ansicht nach in Sachen Geschmack und Konsistenz noch nicht mit einer frischen Handsemmel aus Weizenmehl mithalten. Auch der Oberst Böckl war geschmacklich sehr fein und vor allem sehr viel – und eine gefüllte Süßkartoffel isst man zum Frühstück ja auch nicht jeden Tag. Besonders gut geschmeckt hat uns das Kraftjoghurt – das war großartig! Wenn wir nicht schon so satt gewesen wären, hätten wir noch eine Portion bestellt :-). Der frisch gepresste Orangensaft und der Smoothie waren ebenfalls gut, vom Kaffee hingegen waren wir nicht so begeistert: die Melange (leider mit Kakao) war ok, der Verlängerte war geschmacklich allerdings etwas eigenartig – obwohl wir Kaffee von der Rösterei Alt Wien sonst sehr mögen.

Ambiente & Service

Das Café ist sehr hübsch und gemütlich in grün-weiß gehalten, besonders die Tapete, die schönen Lampen und das alte Grammophon haben uns sehr gut gefallen. Der Lärmpegel war anfangs sehr hoch, nachdem sich das Lokal etwas geleert hatte, haben wir uns dann wohler gefühlt – wir starten sonntags einfach lieber gemütlich und in Ruhe in den Tag :-). Die Mitarbeiterin im Service war sehr freundlich, allerdings hat es etwas lang gedauert, bis das Frühstück serviert wurde und wir nach dem Essen vom leeren Geschirr befreit wurden.

Fazit

Das Café Grüner Salon ist nicht nur für Menschen mit Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie ein Frühstückstipp im 6. Bezirk.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 7 Minuten 58 Sekunden

info

WLAN, Kinderstühle, Zeitungen

allergie

Alle Speisen 100% glutenfrei, auch glutenfreies Bier. Kaffee wird koffeinfrei, mit Mandel-, Kokos- oder laktosefreier Milch serviert.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollleerleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag von 09.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag und Feiertag von 09.00 bis 16.00 Uhr, Montag und Dienstag geschlossen
Erreichbarkeit: Bus 13A und 14A (Esterházygasse), Bus 57A (Hirschengasse), U3 Zieglergasse

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Café Grüner Salon:

Keine Kommentare zu "Café Grüner Salon"

Kommentar verfassen: