ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 22. Bezirk

Brunchhouse am Irissee

Im Sommer darf das Frühstück ruhig einmal bis in den Nachmittag ausgedehnt werden und auf einer sonnigen Terrasse am Wasser stattfinden. Das Brunchhouse am Irissee erfüllt alle Anforderungen an ein sommerliches Frühstückslokal: Hier genießt man den ganzen Tag lang internationale Brunch-Kreationen, Vogelgezwitscher, Sonne und den Blick auf den idyllischen See. Das 2020 eröffnete Brunchhouse im Korea Kulturhaus wurde vom Künstler Jean-Luc Armance designt und wird von Küchenchef Manuel Clairice geleitet.

Frühstückszeiten & Angebot

Frühstück wird im Brunchhouse Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 09.00 bis 16.00 Uhr serviert.

Das Highlight der Frühstückskarte sind die „Brunchhouse Plates“, die nicht nur nach unterschiedlichen Städten benannt sind, sondern auch für eine kulinarische Weltreise am Frühstückstisch sorgen: „Oslo“ beinhaltet hausgemachten Graved Lachs, Senfsauce, Avocado, Rucola, pochiertes Ei und Bio-Roggenbrot um € 14,50. „Beirut“ schmeckt nach Labneh, Oliven, Hummus, Baba Ganoush, Gurken, Kirschtomaten und Fladenbrot um € 11,90. Das Frühstück „Seoul“ besteht aus koreanischen Pfannkuchen mit Meeresfrüchten, Avocado, Rucola, Sojasauce und Kimchi Mayo um € 10,90. Wer sich nach Bella Italia sehnt, wird mit dem Frühstück „Mailand“ mit Büffelmozzarella, Kirschtomaten, Mailänder Salami, Bresaola, Grana und Bio-Roggenbrot um € 13,90 glücklich. Außerdem werden auch die Frühstückskreationen „Wien“, „New York“ und „Tel Aviv“ angeboten.

Neben den exotischen „Brunchhouse Plates“ stehen auch diverse Sandwich-Variationen, Birchermüsli, Chia Pudding, Pancakes und French Toast auf der Frühstückskarte. Außerdem werden verschiedene Eiergerichte (Spiegelei, Rührei, Pochiertes Ei, Omelette) angeboten, für die Freilandeier aus Österreich verwendet werden. Für alle, die großen Hunger zum Frühstück mitbringen, werden innerhalb der Frühstückszeiten auch unterschiedliche Lunch-Gerichte, wie zB. Bowls und Currys serviert.

Die Auswahl an Kaffee und Heißgetränken ist groß und beinhaltet alle klassischen Kaffee-Varianten von Espresso bis Cappuccino. Der Kaffee stammt von J. Hornig und wird auf Nachfrage auch mit Sojamilch serviert. Im Brunchhouse gibt es zwar (leider) keinen frisch gepressten Orangensaft, dafür aber diverse hausgemachte Smoothies und Milkshakes.

Unsere Frühstückswahl

Ich habe mich für das Frühstück „Tel Aviv“ mit Shakshouka (Paradeiser-Paprika Ragout), pochiertem Ei und Fladenbrot entschieden. Meine Begleitung hat die Bacon & Egg Semmel (handgemachte Semmel mit Speck und Spiegelei) und die Pancakes mit Beeren und Nüssen bestellt. Dazu gab es einen Verlängerten, einen Caffé Latte mit Sojamilch und einen hausgemachten Smoothie mit Erdbeeren, Apfel und Minze.

Das Frühstück wurde schön angerichtet und die Portionen waren ausgiebig. Meiner Begleitung hat die Bacon & Egg Semmel mit knusprigem Speck und Spiegelei sehr gut geschmeckt. Das Shakshouka war für meinen Geschmack genau richtig gewürzig und mit dem pochierten Ei ein Genuss! Einzig und alleine das Pita Brot dazu hat mich enttäuscht, weil es etwas trocken war. Auch die Pancakes hätten für unseren Geschmack flaumiger und frischer schmecken können.

Der Kaffee war sehr gut und auch der hausgemachte Smoothie war sehr erfrischend und fruchtig. Im Großen und Ganzen hat uns die große Frühstücksauswahl und der Geschmack der einzelnen Gerichte überzeugt, allerdings könnte die Qualität von Gebäck und Brot besser sein. 

Service

Wir haben das Brunchhouse an einem Vormittag während der Woche besucht und haben es deshalb als ein sehr ruhiges und idyllisches Frühstückslokal wahrgenommen. Natur-Liebhaber/innen und Ruhesuchende fühlen sich hier auf jeden Fall wohl. Die Mitarbeiterin war sehr freundlich, aufmerksam und flott. Auch unsere Extrawünsche wurden berücksichtigt und gut umgesetzt.

Ambiente

Das Lokal ist eigentlich ein Pavillon mit großer Terrasse im Donaupark. Die Terrasse ist sehr geräumig und zwischen den einzelnen Tischen ist viel Abstand. Sie ist sehr schlicht und ohne viel Schnickschnack gestaltet: Der Boden ist aus hellem Holz, die Tische weiß und die Sessel bunt. Von der Terrasse genießt man einen schönen Ausblick auf den Irissee und den Donuaturm.

Fazit

Im Brunchhouse genießt man kreative internationale Frühstücks-Kreationen zu fairen Preisen. Die langen Frühstückszeiten und die gemütliche Terrasse mit Blick auf den Irissee laden zum ausgiebigen Brunchen ein.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Kaffee serviert wurde: 2 Minuten und 38 Sekunden

info

WLAN, Hunde erlaubt, im Sommer Gastgarten, Online-Reservierung

allergie

Kaffee wird auf Wunsch mit Sojamilch serviert, einige vegane Frühstücksoptionen

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollvoll
Qualität: vollvollvollvollleerleer
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollvollvollvoll

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 9.00 bis 24.00 Uhr
Erreichbarkeit: U1 Alte Donau

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Keine Kommentare zu "Brunchhouse am Irissee"

Kommentar verfassen: