ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 8. Bezirk

Beef & Glory

Das Beef & Glory hat sich bei LiebhaberInnen der Steakhauskultur bereits einen Namen gemacht: hier ist man an der richtigen Adresse für Steakspezialitäten in verschiedensten Varianten und Cuts. Geführt wird das Lokal von der gebürtigen Kärntnerin Vlatka Bijelac, die 2017 ihren Managerposten bei Almdudler gegen die Kochschürze eingetauscht hat. Nur eine Straße entfernt vom Schönbornpark im 8. Bezirk wird hier seit einiger Zeit nun an Sonntagen Brunch zelebriert. Wie das zusammenpasst, wollten wir gerne bei unserem Besuch herausfinden.

Frühstückszeiten & Angebot

Für den „Glory’s Brunch“ öffnet das Beef & Glory jeden Sonntag um 11.00 Uhr seine Türen und serviert bis 15.00 Uhr verschiedenste Speisen. Dabei erinnert der Hauptteil der Karte eher an Lunch als an Breakfast, daher lohnt es sich, zur Mittagszeit mit ordentlichem Appetit vorbeizukommen.

Den Einstieg in die Brunchkarte machen Eigerichte wie Rührei oder Spiegelei mit verschiedenen Add-Ons (z.B. Speck oder karamellisiertem Ziegenkäse) ab € 5,00 oder das Gericht „Ei“ mit Kartoffel, Trüffel und Parmesan um € 11,00. Auf Nachfrage konnte ich erfahren, dass Freilandeier verwendet werden.

Weiter geht’s mit dem „Glory Egg Benedict“, bestehend aus Brioche, Txogitxu, Stundenei und frischem Trüffel (€ 18,00), „Crouque Monsieur“ mit Trüffelrahm, Schinken und Bergkäse (€ 15,00) und dem „Philly Cheese Sandwich“ mit Rib Eye, Cheddar und Zwiebel um € 17,00. Wer im Steaklokal ausschließlich Fleischgerichte erwartet hat, liegt falsch. Auf der Karte steht auch eine „Bouillabaisse“ mit Jakobsmuschel, Sepia Ravioli und Tomate (€ 13,00), „Tempura Garnelen“ mit Jalapeno Cheddar Dip und Petersilie (€ 17,00) oder „Karamellisierter Ziegenkäse“ mit Walnussbrot, Avocado und Stundenei (€ 11,00). Ebenfalls ein Brunch Special: der „Dry Aged Sunday Burger“ bestehend aus 250 g Angus Patty, Zwiebel-Speck Marmelade, Cheddar, Brioche Bun und Süßkartoffelpommes für € 23,00.

Für die Süßen gibt’s Pancakes mit Schokolade, Kokos und Karamell oder eine Zitronentarte mit weißer Schokolade, Brombeeren und Haselnuss (beide € 9,00).

Der Kaffee kommt von Accademia und wird ausschließlich mit Kuhmilch serviert. Eine gute Ergänzung ist einer der Smoothies, zum Beispiel „Royal Berry“ mit Heidelbeere, Aronia und Banane oder eine hausgemachte Limo (z.B. Jasmin-Orange oder Ingwer-Hibiscus). Boozy Brunch gewünscht? Dann ist das „Brunch Special“ eventuell das richtige: Zahl das erste Glas Prosecco, der restliche geht aufs Haus.

Unsere Frühstückswahl

In einer ersten Runde entschieden wir uns für das „Philly Cheese Sandwich“ und den „Karamellisierten Ziegenkäse“, dazu ein Cappuccino, „Royal Berry“ Smoothie und Orangen Limo. Der Getränke ließen lang auf sich warten und wurden direkt mit den Speisen serviert.

Das Brot mit dem Ziegenkäse sah nicht nur super appetitlich aus, sondern war auch geschmacklich ein Highlight – wir waren total begeistert von der süß-salzigen Geschmacksexplosion. Das Steak Sandwich war zwar optisch weniger aufregend, konnte aber mit dem zarten Fleisch und der cremigen Fülle überzeugen. Da wir noch ein wenig Appetit (und Neugierde!) übrig hatten, teilten wir das „Glory Egg Benedict“ und haben unsere Wahl keinesfalls bereut. Die schaumige Sauce mit frischem Trüffel, das Luxus-Rindfleisch TXOGITXU und der Blattspinat auf dem dünnen Brioche Toast waren eine wunderbare Zusammenstellung mit dem Stundenei. Die kühlen Drinks in den schönen Gläsern waren auch eine erfrischende Begleitung zu den Brunchgerichten.

Service & Ambiente

Das Ambiente im Schanigarten ist entspannt und die bunten Blumen und Sonnenschirme verbreiten eine sommerliche Stimmung. Im Inneren des Lokals sieht es aus, wie man sich ein Steakhouse vorstellt – dunkle Farben, glänzende Oberflächen, viel dunkles Holz und Leder. Für meinen Geschmack besser geeignet für einen abendlichen Besuch, als für einen Sonntagsbrunch.

Mit dem Service im Beef & Glory waren wir recht zufrieden – lediglich die Wartezeit auf die Getränke war mit fast sieben Minuten ein wenig lang.

Die Preise sind für ein Steakhaus passend, speziell bei den Gerichten mit hochwertigem Fleisch ist es meiner Meinung nach aber gerechtfertigt. An das preisliche Niveau angepasst sind hier aber auch vegetarische Speisen & Co – als „bio“ ist auf der Karte jedoch nichts gekennzeichnet.

Fazit

Wer sich hochwertiges Rindfleisch und luxuriöse Brunchgerichte wünscht, ist im Beef & Glory gut aufgehoben.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Cappuccino serviert wurde: 6 Minuten 48 Sekunden

info

Schanigarten

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 17.00 bis 23.00 Uhr, Sonntag von 11.00 bis 23.00 Uhr
Erreichbarkeit: Bus 13A (Laudongasse oder Lederergasse)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Keine Kommentare zu "Beef & Glory"

Kommentar verfassen: