ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 9. Bezirk

1683 Handmade Bagels & Farm Coffee

Im 1683 Handmade Bagels & Farm Coffee auf der Währinger Straße, in direkter Nähe zum Votivkino und nur einen Steinwurf vom Schottentor entfernt, werden handgemachte Bagels, Kaffee und ein Stückchen Wiener Geschichte serviert: Im Jahre 1683 endete die zweite Türkenbelagerung und der polnische König Johann III. Sobieski half dabei, die Osmanen zu vertreiben. Was das mit dem flaumigen Gebäck zu tun hat? Ein jüdischer Bäcker erfand damals Sobieski zu Ehren ein kreisrundes Germbrot mit einem charakteristischen Loch in der Mitte, welches an die Form eines Steigbügels erinnern sollte – die Geburtsstunde des Bagels!

Genug Geschichte – der Name 1683 Handmade Bagels & Farm Coffee ist erklärt und hält auch tatsächlich was er verspricht. Hier wird eine Variation an frisch gebackenen und gefüllten Bagels angeboten, so beispielsweise „New York“ mit Cream Cheese, Lachs & Rucola, „Tuna“ mit Thunfischaufstrich, Tomaten, roten Zwiebeln, Gurke und Salat, „Italian“ mit Pesto, Tomaten, Mozzarella und Rucola und wechselnde Specials wie zB. „Pulled Chicken“. Dazu natürlich Kaffee, in dem Fall von der Rösterei Daniel Moser.

Neben dem Bagel (z.B. mit Mohn oder Sesam bestreur oder aus Dinkelmehl) und dem Belag, besteht auch bei der Sauce die Qual der Wahl: Honig-Senf, Orange-Senf oder Aioli. Nicht zu vergessen: Eine süße Option gibt es ebenfalls auf der Karte, nämlich ein Bagel gefüllt mit der veganen Bio-Nuss-Nougat-Creme „Nutwave“ von Ernährungsguru Attila Hildmann.

Bestellt und bezahlt wird direkt an der Theke beim Eingang. Glückliche ergattern mit ihrem Tablett eines der raren Plätzchen im Schanigarten des kleinen Lokals, alternativ gibt es im oberen Stock ebenfalls Sitzmöglichkeiten (Achtung, tropische Temperaturen im Sommer).

Wir konnten beide dem „Chicken Avocado“ Bagel nicht widerstehen, mit einer cremigen Mischung aus Cream Cheese, Avocado, Hühnerfilet, Paprika, Salat und Zwiebel, dazu die Honig Senf-Sauce. Auf den Bagel mit Schokoladenaufstrich waren wir ebenfalls neugierig, außerdem bestellten wir einen Cappuccino und einen hausgemachten Bio-Eistee mit Lemongras.

Die pikanten Bagels sind überaus üppig gefüllt, sie im Gehen zu Essen würde ich also eher nicht empfehlen – Anpatzgefahr! ;-) Geschmacklich waren die Zutaten gut aufeinander abgestimmt, frisch und knackig. Auch die Größe ist genau richtig für einen Frühstücksbagel. Der Schoko-Aufstrich „Nutwave“ schmeckte genauso sündig wie die sonstigen üblichen Verdächtigen, war aber in Kombination mit einem Bagel nicht ganz mein Fall (für mich ein wenig zu trocken) – ich bleibe zukünftig eher bei den pikanten Varianten.

Alles in allem würde ich sagen, dass man auf der Suche nach einem schnellen, herzhaften Frühstück bei 1683 Handmade Bagels & Farm Coffee an der richtigen Stelle ist. Und wenn wir Glück haben, bekommt das Gebäck-Sortiment vielleicht zukünftig noch süße Verstärkung, zum Beispiel von einem Zimt-Rosinen Bagel, mhhm lecker…

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 07.30 bis 18.30 Uhr, Samstag, Sonntag und feiertags von 09.30 bis 18.30 Uhr
Erreichbarkeit: U2 Schottentor, Straßenbahn Linie 37, 38, 40, 41, 42 (Schwarzspanierstraße)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von 1683 Handmade Bagels & Farm Coffee:

Keine Kommentare zu "1683 Handmade Bagels & Farm Coffee"

Kommentar verfassen: