ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 7. Bezirk

SNEAK IN

Ich bin eigentlich kein Fan von Brunch-Buffet, ich mag mein Frühstück lieber an den Tisch serviert – gemütlich, ohne Anstehen oder Warten, bis das Buffet wieder aufgefüllt wird. Da auch die Qualität oft zu wünschen übrig lässt, konzentriere ich mich lieber auf das inzwischen sehr umfangreiche Frühstücksangebot in Wien. Eine Ausnahme gab es in letzter Zeit aber doch, die sonntäglichen Cozy Mornings im SNEAK IN sind wirklich eine Empfehlung wert. Wer hier in den Tag starten möchte, muss aber unbedingt reservieren, die Plätze sind heiß begehrt. Jetzt gibt es noch eine gute Nachricht – seit Kurzem wird samstags nun auch Frühstück serviert!

Samstags von 10.00 bis 15.00 Uhr kann man aus der kleinen, aber feinen Frühstückskarte wählen: „Vegan wow“ mit Hummus, veganem Tomaten-Basilikum-Aufstrich, Gemüse, Avocado und Hausbrot (€ 7,50), „Oldie, but Goldie“ mit Rauchschinken, Mailänder Salami, Käsevariation, weichem Ei, Marmelade, Butter und Hausbrot (€ 9,50) oder „The Breakfast Club Sandwich“ mit Spiegelei, Avocado und Rucola, auf Wunsch auch mit Speck (€ 4,50 / 6,-). Für den kleineren Hunger oder als Ergänzung findet man auf der Karte auch noch Schnittlauchbrot (€ 2,-), weiches Ei (€ 2,-), Croissant (€ 2,-) oder hausgemachtes Granola mit Joghurt und Früchten (€ 4,20).  Mit kleine Extras wie zB. Peanutbutter & Jelly (€ 1,50) oder einer halbe Avocado (€ 1,50), verschiedenen süßen Versuchungen (lt. Tagesangebot) sowie Krustenlaib oder Zaunertoast (€ 1,50) lässt sich das morgendliche Mahl auch ganz individudell ergänzen.

Gebruncht wird weiterhin sonntags, ebenfalls von 10.00 bis 15.00 Uhr. Um € 18,- kann man sich ohne Limit am riesigen Buffet bedienen, dazu sind auch noch ein Heißgetränk und verschiedene aromatisierte Wasser (zB. Rosmarin / Ingwer, Minze / Limette) oder hausgemachter Eistee inkludiert. Aufgrund der Vielfalt an Speisen mussten wir uns beim ersten Besuch zuerst einmal einen Überblick verschaffen, bevor wir dann die verschiedenen Köstlichkeiten auf unsere Teller gehäuft haben: ob verschiedene Brot- und Gebäcksorten, große Schalen mit Obst (Äpfel, Bananen, Trauben, Kiwi, Melonen, Grapefruit, Drachenfrucht, Sternfrucht etc.), Obstsalat, Kuchen und Torten (zB. Cheesecake, Brownies, Nusskuchen, Schokotraum – teilweise auch glutenfrei), Salami, diverse Schinkensorten, Lachs, Käse, Salate, gegrilltes Gemüse, Milchreis, Birchermüsli, verschiedene Cerealien, Jogurts, weiche Eier oder Marmeladen – hier war wirklich für jeden etwas dabei.

Dienstag bis Sonntag ab 10 Uhr gibt es im Deli auch Kaffee, Drinks und Snacks wie zB. verschiedene Weckerl, Müsli, Salate, Superfood Bowl, Orangen-Tiramisu oder veganen Milchreis im Becher – auch für ein Frühstück to go.

Kaffee (Sebastiani) wird je nach Koffeinbedarf solo oder doppio (Espresso / Macchiato), als Verlängerter oder Melange und auch mit Sojamilch (ohne Aufpreis) serviert. Aber auch Chai Latte, heiße Schokolade und verschiedene Teesorten von Tête á Tee stehen bereit. Hausgemachte Limos (zB. Minze-Ingwer-Limette) und frisch gepresster Orangen- und Grapefruitsaft sorgen für die notwendigen Vitamine.

Das Brunch-Buffet war bei unserem ersten Besuch sehr ansprechend angerichtet und wurde auch sofort immer wieder aufgefüllt. Alles war wirklich frisch und hat auch ausgezeichnet geschmeckt. Ein besonderes Highlight war die umfangreiche Auswahl an teilweise exotischen Obstsorten – speziell an heißen Sommertagen ein gern gesehener Frühstücksbestandteil. Dieses Mal haben wir das neue Frühstücksangebot probiert und uns für das „The Breakfast Club“ Sandwich mit Speck und das „Vegan wow“ plus weichem Bio-Ei entschieden. Abgesehen davon, dass alles wirklich toll angerichtet war, hat auch alles wunderbar geschmeckt. Herrliches Brot (Bäckerei Linsbichler), ganz frisches Gemüse und ausgezeichneter Hummus haben uns das vegane Frühstück versüßt und auch das Sandwich hat sehr gut geschmeckt. Was mich nur etwas gestört hat, waren die verschiedenen Beeren auf dem Teller – die braucht man im Winter wirklich nicht! Auch der Kaffee hat unseren Geschmack getroffen und der Grapefruitsaft war frisch – nur leider mit viel Fruchtfleisch, was mit Strohhalm dann etwas schwierig war ;-).

Alle ServicemitarbeiterInnen waren sehr freundlich, leider hatten wir aber einen Tisch in der Mitte des Lokales und wurden von den kommenden und gehenden Gästen und den Mitarbeitern laufend angerempelt. Das war wirklich schade, weil das natürlich nicht gerade zu einem entspannten Frühstückserlebnis beiträgt. Bei der Reservierung daher vielleicht einen Randtisch oder einen Tisch am Fenster bestellen ;-).

Wie schon erwähnt, ist das SNEAK IN nicht nur ein feiner Ort für den Start in den Tag, im Concept Store findet man auch stylische Sneakers, Kleidung & Accessoires und die Location kann auch für Events gebucht werden.

 

Fazit

Wenn schon Brunch-Buffet, dann auf jeden Fall im SNEAK IN – und jetzt neu: am Samstag wird (endlich) auch Frühstück serviert!

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 5 Minuten 03 Sekunden

info

Schanigarten, Concept Store (Kleidung, Schuhe, Accessoires), WLAN, Kinderstuhl, Zeitungen & Zeitschriften

allergie

Kaffee wird auch mit Sojamilch serviert, ohne Aufpreis.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollvoll
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollvollleerleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Nur Bargeld (Bankomat ums Eck)
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10.00 bis 02.00 Uhr, Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr
Erreichbarkeit: U3 Volkstheater, Straßenbahn 49 Stiftgasse

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von SNEAK IN:

7 Kommentare zu "SNEAK IN"

Birgit sagt:

Cozy Morning? – nicht im „sneak-in“.

Wir wollten in größerer Runde mit einem Brunch im „sneak-in“ gemütlich in den Sonntag starten. Um 10 Uhr waren wir dort und wurden freundlich empfangen und gaben gleich die Getränkebestellung auf. Und dann ging es auch schon bergab.
Der Cappuccino war für mich persönlich nicht trinkbar. Das Brunchbuffet sah optisch sehr schön aus, das Angebot wurde aber offenbar nach der Bewertung durch Frühstückerin Barbara gekürzt. Es gab keinen Lachs, „diverse Schinkensorten“ beschränkten sich auf Puten- und Rauchschinken durchschnittlicher Qualität. Gut geschmeckt haben die verschiedenen Salate. Mitten beim Essen wurden wir dann plötzlich zum Zahlen aufgefordert, weil der Tisch ab 12:30 Uhr wieder neu vergeben wurde. Dies wurde uns vorher nie kommuniziert, weder bei der Tischreservierung, noch beim Empfang im Lokal. Wir waren also verständlicherweise erstaunt und verärgert, als dann auch noch die halbvollen Teller abserviert wurden. Kundenunfreundlicher geht es wohl kaum. So schnell waren wir noch nie mit einem Brunch „fertig“. Von einem gemütlichen Start in den Sonntag kann keine Rede sein.

Es hat sich beim „sneak-in“ ganz offensichtlich die Profitgier durchgesetzt – Kundenfreundlichkeit und Qualität gehen dadurch verloren. Es gibt in Wien eine Vielzahl ausgezeichneter und gemütlicher Brunchlokale – das „sneak-in“ gehört leider nicht dazu.

Barbara sagt:

Liebe Birgit,

ach, das ist schade – bei meinem Besuch war alles ganz wunderbar, obwohl ich eigentlich kein Fan von Buffets bin.

LG, Barbara

Bernhard sagt:

Hey!

Hatten dieses Wochenende zum zweiten Mal den „Cozy Morning Brunch“ gebucht. Nach ca. 3 Telefonate und einigen Emails bekamen wir endlich eine Antwort bzw. Reservierungsbestätigung.
Als wir dort waren, traute ich meine Augen nicht. Im Sommer war es noch relativ klein gehalten und somit auch sehr, sehr nett. Mittlerweile ist man leider auf den Geldriecher gekommen und hat das Lokal mit Tischen vollgerammelt. Sehr, sehr viele Leute.

Wir mussten auf unseren Kaffe/Tee 30 Minuten warten, dann kam das falsche Getränk und die Aussage war „Ist ja eh fast das selbe…“

Tja ohne Worte!
Leider sehr, sehr abgebaut!

Kerstin M. sagt:

Nie wieder Sneak In! 5 Wochen im Voraus hatten mein Mann und ich bei einem Herren namens Amir einen Tisch für Sonntag, 16.08.2015, 11:30 Uhr für 6 Personen reserviert und erhielten prompt eine persönliche Bestätigung der Reservierung (keine automatisierte Reservierungsbestellung) per SMS. Wir freuten uns allesamt schon sehr auf einen netten Sonntag mit gutem Brunch, wie von den „Frühstückerinnen“ in ihrem Beitrag beschrieben. Als wir pünktlich vor dem Lokal in der Siebensterngasse eintrafen konnten wir allesamt unseren Augen nicht trauen. Das Lokal war dunkel, geschlossen, die Öffnungszeiten für das Café an der Türe entfernt. Daraufhin riefen wir Amir, dessen Handynummer wir durch die Reservierungsbestätigung per SMS hatten an, vergebens! Eine Frechheit!! Ich finde es wirklich schade, dass Reservierungen nicht rechtzeitig storniert werden, wenn ein Lokal geschlossen wird und die Verantwortlichen dann noch nicht einmal erreichbar sind. Übrigens, auch anderen „Gästen“, die wir vor dem Lokal antrafen, erging es wie uns. Vielen Dank SNEAK IN für den „gelungenen“ Sonntag! NIE WIEDER!

Barbara sagt:

Liebe Kerstin,

das geht natürlich gar nicht, ich kann deinen Ärger verstehen! Wir haben keine News, ob bzw. warum das Lokal geschlossen hat, aber wir werden der Sache auf den Grund gehen!

LG, Barbara

Kerstin M. sagt:

Liebe Barbara,

ich finde es toll, wie das Sneak In mit Kritik umgeht. Daher haben wir uns dazu entschieden eurem Cozy Morning Brunch noch eine Chance zu geben und haben letzten Sonntag unseren freien Tag mit Freunden bei einem wirklich sehr guten Frühstück bei euch verbracht. Einfach Cozy! Ich muss sagen, das umfangreiche Angebot, die Qualität der Speisen und der freundliche Service hat uns entschädigt. Ebenso euer Angebot unsere Frühstücksgruppe als Entschuldigung für unsere Unannehmlichkeiten auf eine Runde Prosecco einzuladen. Kleiner Kritikpunkt: Toll wäre es, wenn im Preis von € 18,– für den Cozy Morning Brunch Lachs, Roastbeef und frische Eiergerichte aus der Küche inkludiert wären. Für den selbstgemachten Cheesecake gebe ich aber auf jeden fall 10 Punkte :-)!

Barbara sagt:

Liebe Kerstin,

dein Feedback zum Sneak In ist jetzt bei den Frühstückerinnen gelandet ;-). Wenn du das auch dem Lokal schreiben möchtest, die Kontaktinfos stehen in unserem Arikel.

LG, Barbara

Kommentar verfassen: