ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 9. Bezirk

La Mercerie

Das französische Café & Bistrot La Mercerie im Servitenviertel ist mit alten Apothekerschränken, wundervollen Bodenfliesen, Holztischen und dem Duft nach Baguette und Croissants ein Highlight für alle Sinne. Obwohl man fast den Eindruck bekommen könnte, dass es gerne ein Geheimtipp bleiben möchte – kontaktieren kann man das Lokal nämlich nicht. In der heutigen Zeit schon fast undenkbar – und daher doppelt cool – gibt es weder eine Website oder Facebook Page, noch Telefonnummer oder E-Mail Adresse. Wer im La Mercerie, französisch für Kurzwarenhandlung, frühstücken möchte, kann einfach vorbeikommen und hoffen, dass einer der begehrten Nischenplätze am Fenster frei ist oder persönlich einen Tisch reservieren (ausgenommen für Freitag oder Samstag).

Die Tische sind, abgesehen von der großen Tafel in der Mitte, sehr klein und meist nur für 2 Personen. Wenn man so wie wir großen Hunger mitgebracht hat, dann kann es auf dem Tisch auch schon mal sehr eng werden. Das Frühstücksangebot ist klein, wird aber ganztags serviert: Eierspeis natur aus 2 Eiern (€ 3,90), Eierspeis mit Schwammerl und Trüffelöl (€ 5,90), „Le petit dejeuner basique“ mit Butter, Croissant, einem Stück Baguette und verschiedenen Marmeladen – mit Expresso (€ 4,40), mit Cappuccino (€ 5,20) oder mit The (€ 5,50), frischer Fruchtsalat (€ 5,40), Joghurt natur oder mit Honig (€ 3,90 / 4,30) und man kann auch noch diverses süße Köstlichkeiten aus der Vitrine wählen, die teilweise täglich frisch aus Paris angeliefert werden. Das weiße Brot wird selber gebacken, das dunkle kommt von Joseph Brot.

Aber auch Speisen von der Mittagskarte eignen sich ausgezeichnet als Frühstück, zB. Quiche Lorraine mit gegrilltem Brot und grünem Salat (€ 8,90), Auswahl an französischen Käsesorten (drei oder fünf) mit verschiedenen Buttersorten (gesalzen, mit Chilli und mit Algen) und Baguette (€ 8,50 / 12,90) oder auch diverse Brettchen wie zB. „Planchette Sud Ouest“ mit geräucherter Entenbrust, Rohschinken, Chorizo, Mini-Essiggurken und Brot (€ 8,90). Kaffee, heiße Schokolade, verschiedene Teesorten und Fruchtsäfte dürfen natürlich nicht fehlen – und auch das Wasser ist standesgemäß von Evian oder Perrier.

Wir haben das kleine Frühstück, drei französische Käsesorten, den Fruchtsalat und je ein weiches Ei (gibts auf Anfrage) verspeist und dabei wahrscheinlich tausende Kalorien zu uns genommen – aber das war es uns wert ;-). Das Baguette war köstlich, die Croissants traumhaft, der Käse würzig & cremig, das Bio-Ei perfekt gekocht und der Fruchtsalat ganz frisch und mit saisonalem Obst. Auch die Damen im Service waren sehr freundlich und obwohl das Bistrot bis auf den letzten Platz besetzt war, kam es zu keinen langen Wartezeiten.

Fazit

Das La Mercerie ist ein ganz entzückender Ort für ein stilvolles, französisches Frühstück. Hier fühlt man sich wie in Paris, einfach très jolie!

Quick Facts

info

WLAN, keine Kontaktmöglichkeiten, Reservierung nur persönlich (außer für Freitag und Samstag)

Infos

Bargeldlos zahlen: Nur Bargeld
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 08.30 bis 19.00 Uhr
Erreichbarkeit: Straßenbahn D (Schlickgasse), U2 (Schottentor), U4 (Schottenring)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von La Mercerie:

Keine Kommentare zu "La Mercerie"

Kommentar verfassen: