ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 6. Bezirk

Café Pierre

Alle, die sich gerne ganz Frankreich und dessen eigenen Flair und Stil hingeben, sei das Café Pierre unbedingt ans Herz gelegt. Melancholisch-schwermütige Chansons unterbrochen von fröhlich-bekannten Yann Tiersen-Songs, stilvolle Einrichtung mit dunklen Möbeln und Antiquitäten sowie launige Kellner versetzen einen sofort in das Paris der 50er-Jahre. Und wer sich ein bisschen französischen Genuss nach Hause mitnehmen möchte, kann im Shop des Lokals Gewürze, Marmeladen, Schokoladen und Getränke aus Frankreich einkaufen. Wir haben das Café Pierre bereits im August 2012 auf sein Frühstücksangebot getestet. 2014 gibt’s nun auch ein Update zum Brunch!

Wir haben das Frühstücksangebot vor längerer Zeit getestet, aber aktueller ist unser Brunch-Besuch, daher beschränken wir uns hier auf die Erfahrungen, die wir beim zweiten Besuch gemacht haben. Brunch wird jeden Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10.00 bis 15.00 Uhr angeboten. Genügend Zeit also, um am Wochenende ausgiebig zu frühstücken. Angebot und Qualität sind aber definitiv ausbaufähig – vor allem deshalb, weil das Café Pierre mit € 13,90/Person exkl. Getränke und Säfte definitiv nicht zu den günstigen Brunch-Anbietern in Wien zählt.

Das Buffet befindet sich etwas ungünstig gelegen neben den Toiletten und wird relativ regelmäßig vom Personal aus der direkt anliegenden Küche befüllt. Aufgetischt wurden uns Brot, Semmeln und dunkles Gebäck sowie Croissants. Dazu gab es diverse Marmeladen und Honig von Darbo, etwas lieblos angerichtet und gleich dem Nutella in der unbeliebten Plastikpackung. Die Käse- und Wurstplatten waren dafür reichhaltig und einigermaßen ansprechend garniert. Des Weiteren konnte man noch zwischen Lachs, Mozzarella und Tomaten und Tomaten-Gurkensalat entscheiden. Auch standen verschiedene Behälter mit Aufstrichen und Saucen auf dem Tisch, die aber auf Grund der fehlenden Beschriftung und Beschreibung zumindest von mir eher skeptisch betrachtet wurden. Obst wurde hauptsächlich exotisches serviert (Ananas, verschiedene Melonen-Sorten, Orangen) und der Obstsalat war leicht als handelsübliches Dosenobst zu entlarven. Auch die beiden Sorten Joghurt, die in großen Schüsseln angerichtet wurden, stehen schwer unter dem Verdacht, der Marke Großpackung anzugehören. Das Müsli-Angebot hielt sich mit zwei Sorten Cornflakes und Trockenfrüchten in Grenzen.

Bleiben noch die warmen Speisen. Wie es sich für ein französisches Lokal gehört, wurden vor allem bei den typischen Nationalgerichten Punkte gesammelt. Zwei verschiedene Sorten Crêpes und zwei verschiedene Sorten Quiche erfreuen das Frühstückerherz und auch die beiden Suppen waren in Ordnung. Ansonsten wurden unter anderem noch Hühnchen, gefüllte Paprika eine Art Reisfleisch und ein Champignonauflauf gekostet und für essbar befunden. Eier-Speisen wurden meinerseits eher gemieden, da die Qualität der Eier nicht einwandfrei überprüfbar war. Zwar erkundigte sich der Kellner nach meiner Nachfrage in der Küche. Die Antwort fiel aber rätselhaft-amüsant aus und auch wenn beteuert wurde, dass es sich um Freilandeier „von 10 überaus glücklichen Hühnern“ handelt, möchte ich trotzdem für die Qualität nicht garantieren. Da es beim Buffet weder weichgekochte noch hartgekochte Eier gab und diese auch keinesfalls zusätzlich bestellt werden konnten, war auch eine eigene Überprüfung nicht möglich. Positiv in Erinnerung bleibt der Café Latte, der wirklich alle Barista-Stückerl spielte.

 

Fazit

Daumen hoch für Ambiente und Service. Daumen runter für Qualität und Auswahl.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Caffe Latte serviert wurde: 4 Min. 45 Sekunden

info

WLAN, Raucher- und Nichtraucherbereich. Zur Brunch-Zeit ist das gesamte Lokal rauchfreie Zone, Reservierung nur telefonisch, Terrasse, Kinderhochstühle

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollleerleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollleerleerleer
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Nur Bargeld
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 10.00 bis 23.00 Uhr
Erreichbarkeit: U3 Neubaugasse, U4 Kettenbrückengasse, 13A / 14A / 57A Haus des Meeres

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Café Pierre:

6 Kommentare zu "Café Pierre"

Der_Hinterfrager sagt:

Ich war zum ersten Mal im Pierre und war vom Ambiente recht begeistert. Vorweg: Ich war generell vom Buffet begeistert. Die Auswahl war super und das Preis-/Leistungsverhältnis ist völlig in Ordnung. Die Kritik im Artikel bezüglich Großpackung des Joghurts kann ich nicht nachvollziehen, da es mehr oder weniger aufgrund der Handhabung in der Gastronomie üblich ist. Der Standardjoghurt wird seitens der Molkerei gleich produziert, egal ob es sich dabei um eine 200g Abfüllung handelt oder eine 2kg-Abfüllung. Dies gilt auch für das Dosenobst. Der Preis für das Buffet ist nicht zu halten, wenn der Koch jeden Morgen zum Markt fahren und frisches Obst besorgen würde. So etwas kann ich von einem Gastronomiebetrieb wie dem Café Pierre nicht erwarten. Beim Hotel Sacher usw. wäre es etwas anderes… :-)
Die einzige Kritik, welche ich habe, ist wirklich die Aufmerksamkeit der Bedienung. Die Bedienung ist nur an den Tisch gekommen, wenn man diese auch gerufen hat. Allerdings muss dafür die Bedingung auch erst mal zufällig in der Nähe sein, damit man diese überhaupt rufen kann. Des Weiteren waren die Teller ab einem späteren Zeitpunkt nicht ganz sauber. Das mal ein Teller nicht ganz sauber wird und dies nicht auffällt ist noch nachvollziehbar, aber wenn das komplette Geschirr dreckig ist (Schalen waren auch betroffen), so stelle ich mir schon die Frage nach der Qualitätskontrolle in der Küche. Sowas MUSS auffallen.
Lange Rede kurzer Sinn: Einfach mal selber ausprobieren. Ich werde wieder kommen!

Beninda sagt:

Kellner einfach unfreundlich, man muss ihn ansprechen, sonst findet er die Kunden nicht. Nach langes Warten, das Essen war auch nicht besonders gut, obwohl das Lokal fast leer war. Nie wieder.

Karl sagt:

Beim letzten Besuch wurden wir gebeten – nach nicht einmal 1,5h und trotz eigener Reservierung – zu gehen, weil schon neue Gäste warteten – nie wieder!

Petra sagt:

wir waren heute beim Pierre brunchen und es war suoer. glück für uns war auch das Wetter, denn wir konnten unseren Brunch im sonnigem Garten geniessen, wirklich super schön. wir hatten keine Reservierung, drinnen war alles reserviert, im Garten zum Glück noch frei. Bedienung war sehr freundlich, nur zum spätterem Zeitpunkt etwas überfordert. Das Essen war sehr gut, alles sehr frisch und grosse Auswahl. Speisen wurde. auch rasch nachgefüllt, Geschirr war sauber. Im ganzem kann das brunchen beim Pierre wirklich empfehlen.

leni sagt:

Ich war heut ebenfalls zum brunchen dort und kann die Kritik von stemuc nicht nachvollziehen. Ich häng mich an „nur zwei Sorten Schinken“ nicht auf, wenn ich dafür die Auswahl zwischen ein paar warmen Gerichten und Suppen + gute Standardkäseplatte und Müsli usw… hab.
Das Buffet war in der Zeit nie leergegessen, sondern wurde immer rasch vom Personal wieder aufgefüllt. So ziemlich alles, was ich probiert habe, war sehr gut. Für den Preis absolut ok, wenn man diesen Brunch mit anderen in Wien vergleicht.
Die Sauberkeit kann ich auch nicht bemängeln, vielleicht hatte das Personal heut einen guten Tag :)

stemuc sagt:

waren heute im Café Pierre zum Brunch (12,90 Eur)…. der Café au lait war lecker (3,50 Eur), der Service sehr freundlich.
Die Auswahl der Speisen hat uns allerdings nicht begeistert, nur zwei Sorten Schinken, der Obstsalat war billiger Dosenobstsalat, statt einer Auswahl an Müsliflocken, gab es nur Cornflakes oder Schokocornflakes. Die Marmelade war nicht französisch sonder von Darbo. Für den Preis hätten wir uns mehr erwartet.
Ach ja, die Teller waren zum Teil nicht richtig sauber…

Kommentar verfassen: