ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 4. Bezirk

Café Goldegg

Sitzmöbel mit grünem Plüsch, Parkettböden, alte Lampen & Luster, Billardtische und Patina soweit das Auge reicht – das Café Goldegg hat alles, was ein typisches Wiener Kaffeehaus ausmacht und noch mehr. Das Lokal versprüht Flair und Tradition und auf der Karte findet man dann auch noch Gerichte abseits von Würstel und Toast wie zb. Ayurvedisches Gemüse, Panini, Sandwiches und diverse Burger. Die Tagesmenüs werden nicht nur auf der Website (inkl. Goldegg Lied!), sondern auch via Twitter und Facebook gepostet. Aber wir waren ja wegen dem Frühstück da … ;-)

Eine gute Nachricht für die Late Birds: Frühstück wird ganztags angeboten. Bei jeder Frühstückskombination auf der Karte ist auch ein Heißgetränk (ausgenommen großer Espresso / Brauner bzw. Spezialkaffee) inkludiert – gegen einen Aufpreis von € 0,30 auch mit Sojamilch erhältlich.

Traditionelle FrühstückerInnen starten mit dem „Wiener“ (Handsemmel, Croissant, Butter, Marmelade) um € 5,50 in den Tag, Geschäftige mit dem „Business“ (Korngebäck mit Schinken, Käse, Tomate, Gurke & Ei, frisch gepresser Orangensaft) um € 7,90. Hungrige können zwischen dem „English Breakfast“ (Spiegelei, Speck, Sausages, Baked Beans, Butter, Toast, Orangenmarmelade, frisch gepresster Orangensaft) oder dem „Goldegg Spezial“ (großer Salami/Schinken/Käse Teller, weiches Ei, Butter, Marmelade, 2 Gebäck nach Wahl, frisch gepresster Orangensaft oder Prosecco) – jeweils um € 12,90 – wählen.

Zusätzlich können noch verschiedene Extras wie z.B. diverse Eiergerichte (Eier im Glas, Spiegeleier, Omelettes, Ham & Eggs, Bacon & Eggs etc.), Schnittlauchbrot, Buttersemmel, Rohkostteller, Müsli mit Bio Joghurt und Früchten bestellt werden. Ein umfangreiches Kaffee- und Tee-Sortiment sowie frisch gepresste Säfte (Apfel, Orange, Karotte) rundet das vielfältige Frühstücksangebot ab. Es werden auch saisonal wechselnde Frühstücksspecials angeboten, hier bitte auf die speziellen Karten am Tisch achten.

Die Eier hatten keinen Stempel und auf Nachfrage wurde uns versichert, dass die (Freiland-)Eier von einem österreichischen Bauernhof bezogen werden. Generell war die Qualität der Speisen sehr gut und die Servicemitarbeiter ausgesprochen freundlich. Davon hat auch der Hund in der Frühstücksrunde profitiert und wurde gleich mit Hundefrühstück in Form von Leckerlis versorgt ;-).

Fazit

Angenehmes Frühstück in charmantem Ambiente und freundlicher Bedienung.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Caffé Latte serviert wurde: 2 Min. 10 Sekunden

info

Gastgarten, Raucherbereich, kostenloses WLAN, Frühstück ganztags

allergie

Laktose: Kaffee ist gegen einen Aufpreis von € 0,30 mit Sojamilch erhältlich.
Gluten: keine Alternativen

Für Personen mit Zöliakie und/oder streng fruktosearmer Kost ist die Auswahl sehr eingeschränkt. Obwohl im Café Goldegg etwaige Sonderwünsche sehr zuvorkommend behandelt werden, bleiben (fast) nur die Extras als Alternative.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollvoll
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat und Kreditkaten (pro Tisch!)
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08.00 bis 20.00 Uhr, Samstag von 09.00 bis 20.00 Uhr, Sonntag von 09.00 bis 19.00 Uhr
E-Mail: -
Erreichbarkeit: U1 + Straßenbahn 18 Südtiroler Platz, 13A Belvederegasse

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Fotocredit Bild 3: Café Goldegg

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Café Goldegg:

8 Kommentare zu "Café Goldegg"

Sangrail sagt:

Das Goldegg ist eine unglaubliche Perle dieses Stadtteils! Ich wünschte mir, dass mehr Menschen davon wüssten, damit das Kaffeehaus auch gut prosperiert. Andererseits möchte ich nicht, dass es mit Touristen überlaufen wird, aber das wird wohl nicht passieren, obwohl das Café nur zwei Blöcke vom Oberen Belvedere entfernt ist. Die Einrichtung gehört zu den schönsten Beispielen von Wien. Alles stimmt hier: grosse Fenster, schöne Bezüge auf den Sitzmöbeln, honigfarbenes Holz mit neoklassizistischen Intarsien, viele historische Details, keine störende Musik aus Lautsprechern (das gehört sowieso zur Wiener Kaffeehauskultur). Dazu gibt es gute Torten („Wiener Art“ sozusagen, aber doch irgendwie anders) und eine grosse Auswahl von „herzhaften“ Gerichten. Die Toilette ist historisch – da muss man halt etliches tolerieren. Man kann sie nicht einfach umbauen, ohne einen grossen historischen Wert zu vernichten.

Würde ich näher wohnen, käme ich bestimmt öfter. Jetzt ist ein Goldegg-Besuch wie ein „Ausflug“. Ich empfehle das Café allen, die dies lesen, und nicht nur zum einmaligen Besuch. Das einzige, was ich ändern würde, sind die Öffnungszeiten: zu kurz!

ingrid schmid sagt:

Ich und meine Familie sind immer wieder gerne Gäste im Cafe Goldegg

.Die Frühstückskarte ist liebevoll zusammen gestellt, auf Sonderwünsche wird eingegangen ,der Kaffee ist sensationell gut und die Preise sind angemessen.
Besonders hervorheben möchte ich die Freundlichkeit aller Mitarbeiter und die Kompetenz der Geschäftsführung.
Das Goldegg bewahrt die Wiener Kaffeehaustradition in jeder Richtung.

Ganz liebe Grüsse,Ingrid

Katharina sagt:

Ich wohne seit einem Jahr um’s Eck und freue mich jedes Mal wieder, wenn ich ein wenig Zeit finde, um dem Goldegg wieder einmal einen Besuch abzustatten. Wir haben uns mittlerweile auch schon ein wenig durch die Speisekarten und Kuchenvitrine gekostet und wurden nie enttäuscht. Der größte Bereich im Lokal ist rauchfrei- bzw bekommt man vom „Raucherzimmer“ auch nichts mit, was gerade, wenn ich etwas essen möchte, wirklich wichtig ist für mich.

Isabell sagt:

Ich war kürzlich an einem frühen Morgen im Café Goldegg und musste gleich mal 10 Minuten im Gastgarten auf das Erscheinen der Kellnerin warten. Der Macchiato kam dann zwar prompt und war auch sehr gut, aber als ich dann die Toilette aufsuchte, traf mich fast der Schlag – ich möchte auf absolut grauslige Details verzichten, aber ich habe noch nie so eine „dreckige“ Klobrille in einem Wiener Café gesehen! Ich habe daraufhin sofort bezahlt und bin aus dem Lokal geflüchtet – das Goldegg sieht mich sicher niemals wieder!!!!!!

jutta scheuch sagt:

Liebe Isabell,
es tut mir leid das du auf deinen Kaffee 10 Minuten warten musstest ,wir bemühen uns immer schnell und freundlich zu sein—wir haben jetzt einige Praktikanten.da müssen wir mehr dahinter sein.
Bzgl .Toilette haben wir täglich eine Putzfrau und unser Personal ist auch angewiesen die Toiletten stündlich zu kontrollieren,es ist uns leider nicht möglich nach jeden Kunden nachzugehen.Wir legen großen Wert auf Sauberkeit in unseren Lokal!! Wäre schön wenn Du uns eine „Chance „geben würdest. l.g Jutta

E. sagt:

Wisst ihr, ob es auch Stecker unter den Tischen gibt? :) Wohne in der Nähe und würde gerne anfangen dort zu lernen.

Barbara H sagt:

Danke für den tollen Tip, wir waren heute dort und es hat super geschmeckt!
Allerdings sind die von euch angegeben Preise nicht mehr ganz aktuell, zumindest das Business-Frühstück war um einen Euro teurer (war den Preis aber trotzdem wert!). Außerdem gab es die Variante „Vital“ nicht auf der Speisekarte, man kann sich dieses Frühstück aber problemlos selbst zusammenbasteln, ist dann aber auch ein bisschen teurer.
Die Mitarbeiter waren wirklich sehr freundlich, alle Sonderwünsche unserer Runde wurden problemlos erfüllt ;)
Besonders der Raucherraum ist, wie ich finde, sehr toll eingerichtet, wenn auch zu dieser Jahreszeit etwas finster – aber da kann man ja dann auf den Gastgarten ausweichen. Insgesamt war es ein sehr schönes Frühstück, kann ich nur weiter empfehlen!

Dani sagt:

Liebe Barbara, danke für die Rückmeldung – das hat sich aber schnell geändert :-)) Wir werden die Informationen im Artikel anpassen!

Kommentar verfassen: