ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 15. Bezirk

Turnhalle im Brick-5

Wer hätte gedacht, dass sich der 15. Bezirk langfristig zu einem heißen Frühstückstipp mausert? Neben Landkind, Frühstückssalon Augustin oder Hollerei ist die Turnhalle im Brick-5 mit ihrem vegetarischen Brunch am Wochenende eine echte Empfehlung. Und da seit einiger Zeit auch während der Woche Frühstück serviert wird, ist ein Besuch in der Turnhalle immer eine gute Idee! Für die Kulinarik verantwortlich ist das Team vom 7*Stern, kein Wunder also, dass wir von den sehr ansprechend präsentierten Speisen auch geschmacklich absolut überzeugt wurden. Das Brick-5 Gebäude in der Herklotzgasse war vor dem 2. Weltkrieg ein kulturelles Zentrum der jüdischen Bevölkerung und hat u.a. auch einen Turnverein beherbergt. Neben Theater-, Musik- und Kunstprojekten findet hier auch regelmäßig ein Flohmarkt statt.

Frühstückszeiten & Angebot

Die Öffnungszeiten variieren saisonal, derzeit wird Mittwoch bis Freitag von 10.00 bis 15.00 Uhr Frühstück serviert. Die Auswahl hat sich seit unserem letzten Besuch wieder komplett geändert und überrascht jetzt mit „The Big Easy“ mit Bergkäse-Eierspeis mit Schnittlauch, Öfferl Dampfofenbrot und Butter, kleinem Granola nach Wahl (Tahini oder Schokolade) mit Joghurt und hausgemachtem Kompott und Thymian-Grapefruit karamellisiert (€ 9,80), „Mexican Bean Tostada“ mit würzigem Tomaten-Chili-Bohnen-Stew, Spiegelei, Avocado-Limetten-Relish mit Tomate und Gurke, Petersilie und Koriander, knusprigen Onions und Öfferl Maisbrot – auch vegan möglich (€ 9,80), „Bergluft“ mit Öfferl Dampfofenbrot und Butter, Bergkäse-Eierspeis mit Schnittlauch und geschmorter Tomate, Avocado-Limetten-Relish, Rote-Rübe-Kren-Hummus und Pink Onions (€ 9,80), „Mohn-Beeren-Birchermüsli“ (vegan) mit saftigem Birchermüsli mit Haferflocken, geriebenen Äpfeln, Mohn, Tonkabohne, Sojajoghurt, hausgemachtem Beerenkompott, Mandelsplitter und Granatapfelkernen (€ 6,90), „7*Granolas“ im Ofen geröstet – Tahini- oder Schoko-Crunch mit cremigem Natur- oder Sojajoghurt und Früchten (€ 7,20), „Omelette & Schnittlauchbrot“ – ein großes Bergkäse-Omelette mit Frühlingszwiebeln und Ofentomaten und Öfferl Dampfofenbrot mit Butter, Schnittlauch und Salz (€ 8,20) oder Buttermilch mit hausgemachtem Fruchtkompott in den Sorten dunkle Beere, Kirsche oder Schokolade-Orange (€ 3,90).

Dazu gibt es noch verschiedene „Frühstücks-Solos“, wie zB. ein kleines Omelette (€ 4,80), Schnittlauchbrot (€ 2,50), Eierspeise (€ 4,80), Croissant (€ 1,80) oder karamellisierte Grapefruit (€ 2,50).

Der Kaffee ist von der Triester Rösterei Hausbrandt, Tee vom Wiener Teespezialisten JägerTEE, aber auch hausgemachter Chai mit Milch, hausgemachte Honey Bomb (mit Honig, Kurkuma und Ingwer) oder hausgemachter Eistee, Kürbis-Apfel-Limonade oder 7* Kola und verschiedene Säfte stehen zur Erfrischung bereit.

Wir haben uns für das Big Easy Frühstück sowie Schnittlauchbrot mit weichem Ei plus Croissant mit Marmelade entschieden. Dazu gab es Melange und hausgemachten Eistee. Bei der Frühstückskombi blieben wirklich keine Wünsche offen: saftige Eierspeis mit würzigem Bergkäse, tolles Brot von der Dampfbäckerei Öfferl mit Butter, ein erfrischendes Joghurt mit crunchy Granola und eine saftige, leicht karamellisierte Grapefruit, dezent mit Thymian gewürzt – herrlich! Auch beim Schnittlauchbrot, weichem Ei, Croissant und Marmelade gab es nichts auszusetzen – wir haben alles bis auf den letzten Brösel weggeputzt. Auch der Kaffee war toll und wieder mal hat eine Tasse nicht gereicht und der hausgemachte Eistee war ebenfalls wunderbar – eine fruchtige Erfrischung, serviert in der Kanne mit Strohhalm. Alles war auch ganz frisch, optisch sehr ansprechend präsentiert und es werden auch Eier aus Bio-Freilandhaltung verarbeitet.

Brunch am Wochenende

Am vegetarischen Brunch-Buffet in der Turnhalle kann man sich samstags, sonntags & feiertags von 10.00 bis 13.00 Uhr (Early Birds) oder 13.00 bis 16.00 Uhr (Schlafmützen) bedienen, pro Person bezahlt man € 18,- inkl. einem Heißetränk. Das Angebot wechselt, bei unserem Besuch – der allerdings schon länger her ist – hatten wir zB. die Wahl zwischen Croissants, Semmeln und Brot, Nudelsalat, Gemüseauflauf, Baked Beans, verschiedenen Käsesorten am Brett, Rosmarinkartoffeln, Süßkartoffeln, Polenta, Hummus, Ofengemüse, Rührei mit Kernöl, frischem Obst, Waffeln, Brownies, verschiedenen Kuchen und süßen Kleinigkeiten aus der eigenen GoSweet Bakery, Cerealien, Granola, Joghurt, Butter und Marmeladen.

Wir haben uns zuerst durch ein paar warme Speisen probiert und besonders bei den Baked Beans mehrfach zugelangt. Aber auch die Käseauswahl, der Gemüseauflauf und der Nudelsalat haben uns sehr gut geschmeckt. Und auch wenn wir dann schon fast satt waren, haben wir uns natürlich die frischen Waffeln mit Obst nicht entgehen lassen und unser üppiges Mahl dann noch mit einem Brownie, einem Stück Kuchen und Joghurt mit frischen Früchten und Granola beendet.

Besonders gut gefallen hat uns, dass die verschiedenen Kreationen am Buffet laufend nachgebracht wurden und es nie leere Teller gab. Es wurde auch immer darauf geachtet, dass alles schön aussieht und kein Durcheinander entsteht.

Ambiente & Service

Wir haben uns in der Turnhalle bisher immer recht wohl gefühlt, der helle Raum mit viel Holz und alten Turngeräten an der Wand hat auf jeden Fall Charme und hier lässt es sich gemütlich in den Tag starten. Bei einem Besuch zum Brunch war der Lärmpegel am Wochenende aufgrund der vielen Gäste und der Musik schon etwas hoch – die Lautstärke unserer Unterhaltung hat dann entsprechend auch zugenommen ;-). Unsere diversen Frühstücksbesuche während der Woche konnten wir hingegen im wundervollen grünen Garten genießen – da nicht viel los war, hatten wir dort auch unsere Ruhe und konnten die morgendliche Sonne und das tolle Essen in vollen Zügen genießen . :-)

Beim Brunch waren die Damen im Service freundlich und haben auch dann nicht die Nerven verloren, als sich die Turnhalle gefüllt hat und schlussendlich bis auf den letzten Platz besetzt war. Auch bei unseren weiteren Besuchen, bei denen wir das Frühstück genossen haben, waren die Servicemitarbeiterinnen immer super freundlich – beim aktuellen Besuch hat alles allerdings etwas gedauert und am Ende haben wir dann auch noch die falsche Rechnung bekommen. Dieses Mal müssen wir daher leider einen Punkt abziehen.

Fazit

Die Turnhalle im Brick-5 gehört nach wie vor auf die Liste unserer liebsten Frühstücks- und Brunchlokale in Wien.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 4 Minuten 11 Sekunden

info

Freewave, Garten

allergie

Granola wird auch mit Sojajoghurt serviert.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollvoll
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollvollvollvoll

Infos

Bargeldlos zahlen: Nur Bargeld
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10.00 bis 24.00 Uhr
Erreichbarkeit: U6, Straßenbahn 6 + 18 und Bus 57A (jeweils Station Gumpendorfer Straße)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Turnhalle im Brick-5:

3 Kommentare zu "Turnhalle im Brick-5"

Lore sagt:

Ich sehe das genau so kritisch. Zu wenig Personal und die, die da sind, sind langsam – unterhalten sich viel. Die Organisation ist nicht unterstützend für das Personal.

aleks sagt:

bitte besucht die turnhalle mal am wochenende und ihr werdet eines besseren belehrt.
kreationen und ideen nach wie vor spitze, jedoch sehr oft leere teller und platten… die wenigen warmen speisen sind kalt, da sie nicht warm gehalten werden… personal sehr nett, jedoch total unterbesetzt… kaffee kam erst nach einer viertel stunde…

Kate sagt:

Wir können die positive Bewertung leider nicht nachvollziehen. Die Atmosphäre ist sehr nett, bei unserem Besuch beim Brunch am Sonntag war die Bedienung jedoch überfordert, auch das Buffett wurde nicht regelmäßig nachgefüllt. Besonders ärgerlich war, dass uns trotz mehrmaligem Nachfragen bei verschiedenen Servicepersonen keine Auskunft über die in den einzelnen Speisen enthaltenen Allergene gegeben werden konnte.

Kommentar verfassen: