ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 6. Bezirk

Stilbruch

Wir bekommen viele Tipps aus der Community oder lesen auch in diversen Medien über neue Lokaleröffnungen. Aber hin und wieder kommt es auch vor, dass wir zufällig an einem neuen Lokal vorbeikommen und – wenn die Recherche ergibt, dass dort auch Frühstück serviert wird – wir es dann sofort auf unsere TODO-Liste setzen. So passiert mit dem Stilbruch in der Gumpendorfer Straße – soweit ich mich erinnern kann, hat es an der Location eröffnet, wo früher ein Restaurant namens Benjaminis zu finden war, schräg gegenüber vom Café Sperl. Das Stilbruch ist auch nicht zu übersehen, das auffällige Schild und die gelben Farbelemente an der Fassade weisen den Weg zu einem neuen potentiellen Frühstückshotspot im 6. Bezirk.

Frühstückszeiten & Angebot

Frühstück wird im Stilbruch täglich außer Dienstag serviert – jeweils ganztags. Während der Woche allerdings mehr für Langschläfer oder Spätfrühstücker erst ab 11.00 Uhr, Samstag und Sonntag bereits ab 09.00 Uhr. Die Karte ist recht umfangreich und auch ambitioniert, hier hat man wirklich die Qual der Wahl. Einen süßen Start verspricht die „Morning Sweetness“, zB. Ricotta Pancakes mit karamelisierten Bananen und Himbeeren (€ 6,-), Banane Walnuss French Toast mit Himbeeren, Pecannüssen und geeistem Topfen (€ 6,80), Dutch Baby mit Zitronencreme & Heidelbeeren oder marinierten Erdbeeren & Earl Grey Eis (€ 7,20) oder Kokos Milchreis mit Mango, Kiwi, Heidelbeeren und Kokos (€ 5,90).

Hinter „Spaß mit Eiern“ verbergen sich Ham oder Bacon & Eggs (€ 4,80), Mexican Eggs mit Tomatensalsa (€ 4,70) oder Eierspeis mit verschiedenen Toppings, zB. Kürbiskerne, Kernöl & Schnittlauch oder Feta, Zatar & Schnittlauch (€ 5,70).

Das „All inklusive“ Frühstücksangebot wird von allen Himmelsrichtungen inspiriert, zB. „Norden“ mit Hühnerschinken, gebeiztem Lachs, Liptauer, Bergkäse, Essiggurke und Hausbrot (€ 8,50) oder „Westen“ mit Bergkäse, Pecorino, Nüssen, Trauben, Honig, Feigensenf  und Hausbrot (€ 8,50).

Weiters kann man noch zwischen verschiedenen belegten Croissants (zB. „Fleisch“ mit Quinoa-Dinkel Croissant, Roastbeef vom Tafelspitz, Honig-Senf-Butter, Salat und roten Zwiebel oder „Käse“ mit Laugencroissant, Büffelmozzarella-Aufstrich, Tomatenpesto und Rucola, jeweils um € 6,50) und Brotzeiten (zB. „Italienisch“ mit Sauerteigbrot, Ofentomate-Marmelade, frischen Tomaten, Basilikum, Parmesan und Knoblauchöl  um € 6,50 oder „Französisch“ mit Sauerteigbrot, Babyspinat, Speckcrumble, pochiertem Ei, Trauben, rosa Pfeffer und Sauce Béarnaise um € 7,50) auswählen.

Als morgendliche Durstlöscher stehen frisch gepresster Orangensaft, verschiedene naturtrübe Säfte, aromatisierte Sodas oder Hausgemachtes, wie zB. „Frühlingsgarten“ mit Ingwer, Gurke, Limette & Rosmarin oder „Wintergarten“ mit Tomate, Ginger Ale, Granatapfel & Gurke bereit. Den notwendigen Kick liefern Kaffee (Bieder & Maier) in den gängigen Varianten (auch al banco bzw. mit Eis, Sojamilch oder laktosefreier Milch) und diverse Teesorten von Sonnentor.

Unsere Frühstückswahl

Wir haben uns für das „Süden“ mit weichem Ei, Marillenmarmelade, Butter, brulierter Grapefruit, griechischem Joghurt und Laugencroissant, die englische Brotzeit mit Sauerteigbrot, Topfen-Ricotta Creme, Minzerbsen, Spargelstreifen, Jungzwiebel und Pecorino plus flüssiger Vitamine namens „Sommergarten“ mit Orange, Ginger Ale, Limette und Minze sowie einer gemeinsamen Nachspeise in Form des Dutch Baby mit Erdbeeren & Earl Grey Eis entschieden. Nicht nur, dass alle Speisen besonders ansprechend präsentiert wurden, es hat auch alles ganz großartig geschmeckt! Nur das Dutch Baby wurde etwas zu lange im Ofen gelassen und war nicht mehr flaumig, sondern leider etwas dunkel und schon zu knusprig – der Geschmack war aber trotzdem wunderbar, auch das Earl Grey Eis hat uns sehr gut geschmeckt. Dafür ziehe ich jetzt keinen Punkt in der Kategorie „Qualität“ ab – man konnte es trotzdem essen und es wurde ja auch sofort angeboten, das Gericht noch einmal neu in der Küche zu bestellen. Auch die hausgemachte Limonade war ganz köstlich und an einem warmen Vormittag auch eine willkommene Erfrischung und der Kaffee hat uns ebenfalls sehr gut geschmeckt, da musste gleich noch eine zweite Tasse her.

Alle verwendeten Zutaten waren ganz frisch und das Brot stammt von unserer Lieblingsbäckerei Öfferl. Da auf der Website bei den Partnern der Bio-Großhandel Biogast erwähnt wird, fanden wir es dann aber schade, dass die Eier lt. Auskunft aus der Küche „nur“ aus Freilandhaltung waren (bei den weichen Eiern war kein Stempel sichtbar) – sonst hätten wir in der Kategorie „Qualität“ gerne die höchste Punktzahl vergeben.

Service & Ambiente

Meine Tischreservierung per E-Mail wurde einige Tage nicht beantwortet, also habe ich lieber telefonisch noch einmal nachgefragt. Als wir im Lokal angekommen sind, waren dann einige Tische frei und wir hatten die freie Wahl. Ein Schanigarten ist in Planung, derzeit hat man nur die Möglichkeit, an einem der Tische an den großen, geöffneten Fenstern zu sitzen, um das Frühlingswetter auch beim Frühstück genießen zu können. Wir haben einen recht großen Tisch bekommen und konnten es uns am Fenster bequem machen. Das Interieur in grau mit gelben Highlights und Holzmöbeln ist stylisch, aber auch gemütlich – wir haben uns ausgesprochen wohl gefühlt. Die Mitarbeiterin im Service war super freundlich und aufmerksam – zum Kaffee gab es auch gleich eine Karaffe Wasser mit Zitrone, Granatapfel & Petersilie. Da das Stilbruch noch recht neu ist, wurden alle Gäste auch zwischendurch mit kleinen Aufmerksamkeiten aus der Küche überrascht – wir durften eine kleine Süßspeise (hab‘ leider vergessen, was es war) und ein hausgemachtes Mangolassi probieren.

Fazit

Das Frühstücksangebot im Stilbruch ist umfangreich und innovativ, auch Geschmack und Qualität haben uns überzeugt. Bis bald!

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 4 Minuten 47 Sekunden

info

Freewave, Kindersessel, Schanigarten in Planung

allergie

Kaffee wird auch mit laktosefreier und Sojamilch serviert (ohne Aufpreis)

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollvoll
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollvollvoll
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 11.00 bis 23.00 Uhr, Freitag von 11.00 bis 23.45 Uhr, Samstag von 09.00 bis 23.45 Uhr, Sonntag von 09.00 bis 17.00 Uhr, Dienstag geschlossen
Erreichbarkeit: U4 Kettenbrückengasse, Bus 57A (Laimgrubengasse), U2 Museumsquartier

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Stilbruch:

1 Kommentar zu "Stilbruch"

Bettina sagt:

war heute (7.7.2018) frühstücken dort – kaffee in rekordzeit da (übrigens richtig guter kaffee), kellnerin superfreundlich, und essen KÖSTLICH^^ (und ich bin da ehee mäkelig sonst, weil koch in der familie^^)

Kommentar verfassen: