ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Salzburg

Wohnzimmercafe Emma (Munderfing/OÖ)

Gerade im ländlichen Raum haben es VegetarierInnen und vor allem VeganerInnen oftmals nicht so leicht, ein ansprechendes Frühstücksangebot zu finden. Genau in dieser Nische bewegen sich Elke Mages, selbst überzeugte Veganerin, und ihr Mann Alfred, seines Zeichens pensionierter Koch, mit ihrem Wohnzimmercafe Emma in der kleinen oberösterreichischen Gemeinde Munderfing, grenznah zu Salzburg. Sie haben ihr über 300 Jahre altes Wohnhaus in ein kleines Café verwandelt und verwöhnen ihre Gäste dort mit einem ständig wechselnden, weil auch saisonal abgestimmten Angebot abseits des ländlichen Mainstreams.

Das trifft auch auf das Frühstück zu, das es von Freitag bis Montag zwischen 08.00 und 11.00 Uhr gibt. Hat man dafür reserviert (was aufgrund des begrenzten Platzes unbedingt empfohlen sei!), findet man einen wunderschön gedeckten Tisch vor, auf dem bereits einige Bestandteile des Frühstücks auf die Gäste warten. In unserem Fall waren dies bunte Gemüsesticks, Chiapudding mit Beeren, zweierlei hausgemachte Marmeladen und vegane „Butter“ (Alsan) sowie eine Karaffe mit Rote-Rüben-Karotten-Saft und eine zweite mit Ingwer-Zitronen-Minz-Wasser. Pro Person werden für € 13,50 (inkl. einem Heißgetränk) allerlei Leckereien kredenzt. Diese sind grundsätzlich vegan und fallen jedes Mal ein wenig anders aus – je nachdem, was dem Ehepaar gerade in den Sinn kommt oder was die Saison eben nahelegt.

Bei unserem Besuch wurden wir mit einem pikanten Schüsserl voll mit mariniertem Gemüse, Champignons, Salat, Hummus, Erdäpfelkäse und Oliven sowie einem Stück Buchweizenpalatschinken gefüllt mit Currygemüse beglückt. Dazu standen Brotkörbe mit herrlichem Körndlbrot, diversem Vollkorngebäck und Salzstangerln am Tisch. Etwas später wurde noch ein Körberl mit Milchbrot gebracht, welches Elke am Morgen spontan gebacken hatte. Wer’s nicht komplett vegan mag, bestellt als Draufgabe Käse und Eier (z.B. weiches Ei oder Spiegelei) für € 3,50 und statt der pflanzlichen Alsan-Butter regionale Bio-Bauernbutter. Sollte nach diesem Programm immer noch ein wenig Platz sein, kann man ihn zum Beispiel mit Elkes selbstgemachten Kuchen und Torten füllen. Dafür hat’s bei uns nicht mehr gereicht, aber ausgesehen haben sie sehr verlockend!

Getränketechnisch ist man im Wohnzimmercafe Emma mit fair gehandeltem Biotee, -kakao und -kaffee von Sonnentor bestens versorgt; Letzteren bekommt man auf Wunsch auch mit Pflanzenmilch als Cappuccino, Caffè Latte etc. Ansonsten stechen noch der Smoothie des Tages, fritz-kola und Hanfbier aus der Getränkekarte hervor.

Wie man den bisherigen Ausführungen zum Teil schon entnehmen kann, glänzt das kulinarische Kleinod durchgängig mit höchster Qualität. Die Eier stammen von einer Handvoll eigener Hühner; sollten diese gerade nicht legen wollen, werden Bio-Eier zugekauft. Auch alle anderen Zutaten werden – soweit möglich – von biologischen, regionalen und fairen Quellen bezogen, am besten mit möglichst wenig (Plastik-)Verpackung. Die Saison spielt dabei eine große Rolle, so wird gerade im Sommer gerne alles verarbeitet und haltbar gemacht, was Bäume, Sträucher und Felder der Umgebung hergeben. All diese Achtsamkeit Lebensmitteln, der Umwelt und nicht zuletzt dem Gast gegenüber spiegelt sich erfreulicherweise auch im Geschmack wider – man merkt einfach, dass im Wohnzimmercafe Emma mit Leidenschaft gekocht und angerichtet wird!

Aber auch eingerichtet wurde hier mit viel Liebe zum Detail: Shabby Chic zieht sich stilistisch durch, von der offenen Küche, in die man als Gast einen Blick werfen kann, über das Wohnzimmer, das mit seinen drei Tischen als Gastraum dient, bis hin zum Außenbereich, der rund ums Haus ebenfalls mit einigen Sitzgelegenheiten sowie einer Outdoorküche ausgestattet ist. Die Lage direkt am Schwemmbach rundet das Innviertler Idyll schon fast kitschig ab. ;) Allein um all das zu sehen, zahlt sich eine eventuell etwas weitere Anreise (aus Salzburg-Stadt knapp 40 Minuten mit dem Auto) wirklich aus!

Fazit

Das Wohnzimmercafe Emma ist ein absolutes (Frühstücks-)Paradies für VegetarierInnen, VeganerInnen und alle, die Wert auf kulinarische Abwechslung, extrem sympathische Gastgeber, ein traumhaftes Ambiente und regionale Produkte in bester Qualität legen!

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Cappuccino serviert wurde: 3 Minuten 8 Sekunden

info

Terrasse/Außenbereich, unbedingt rechtzeitig reservieren

allergie

Aufgrund des veganen Schwerpunktes sehr viele laktosefreie Produkte (z.B. Pflanzenmilch, vegane „Butter“ …)

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollvoll
Service: vollvollvollvollvollvoll
Qualität: vollvollvollvollvollvoll
Auswahl: vollvollvollleerleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollvoll

Infos

Bargeldlos zahlen: Nur Bargeld (Bankomat in der Nähe)
Öffnungszeiten: Freitag bis Montag von 08.00 bis 18.00 Uhr
Erreichbarkeit: Regionalbus 870 und 873 (Haltestelle Munderfing Gh Bräu), REX (Munderfing Bahnhof, 8 Minuten zu Fuß)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Wohnzimmercafe Emma (Munderfing/OÖ):

1 Kommentar zu "Wohnzimmercafe Emma (Munderfing/OÖ)"

Waltraud Schwaiger sagt:

Da fühlt man sich wie zu Hause im Wohnzimmer CAFÉ Emma bei Elke und Alfred Mages 😍Wir waren begeistert! Und kommen natürlich wieder! Tolle Produkte große Auswahl und die Bedienung so was von einer Freundlichkeit!

Kommentar verfassen: