ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Salzburg

Das Rabenstein (Laufen)

Grenznah zu Salzburg hat sich Anfang Juli das Rabenstein im idyllischen Stadtkern von Laufen in Bayern eingerichtet. Als Geheimtipp von einer lieben Freundin empfohlen bekommen, war es natürlich klar, dass ich mich bald dorthin auf den Weg machen muss, um das neue Café zu testen. Gebruncht wird immer samstags von 09.00 bis 13.00 Uhr. Die (nur 3) Tische im kleinen Conceptstore werden prinzipiell nur für 2 Stunden vergeben. Wir haben uns um 11.00 Uhr zur zweiten Runde angemeldet – perfekt für Langschläfer, die sich trotz des Erwachens jenseits der Morgenstunden lieber erst zum Kaffee statt direkt an den Mittagstisch setzen. Reservieren wird auf alle Fälle empfohlen.

Aufgrund des wunderschönen Herbsttages parkten wir im benachbarten Oberndorf und spazierten über die historische Salzachbrücke, erbaut unter Kaiser Franz Joseph I. um 1901, nach Laufen (Fußweg 5 Minuten), wo wir mitten am Stadtplatz auch schon das neue Lokal entdeckten. Von außen recht unspektakulär wirkend, empfängt uns im Innenraum moderner Industrial-Look, aufgepeppt mit verrückten Bildern der Modern Art Szene. Das wunderbar kitschige Tischgedeck aus verschiedensten Blümchentellern, vermutlich direkt aus den Vitrinen der 80er, lässt unsere Herzen für ausgefallenes Ambiente gleich höherschlagen.

Die liebe Sophie begrüßte uns herzlich im Rabenstein und erklärte uns das Konzept ihres „Tischbrunchs“: nach Ausschluss von Unverträglichkeiten und Aufnahme der Getränkebestellung (Cappuccino und Heiße Zitrone), wurden wir von ihr äußerst liebevoll unserer weiteren Entscheidungsmacht enthoben und gebeten, uns entspannt zurückzulehnen und uns von ihren Frühstückskreationen überraschen zu lassen.

Um uns die Zeit bis zu unserem ersten Heißgetränk, welches im Gesamtpreis von € 16,50 inkludiert ist, zu versüßen, bekamen wir als Starter ein griechisches Joghurt mit Früchten und Quinoa-Pops serviert. Neben Kaffee, diversen Tees und kalten Getränken bietet das Rabenstein eines meiner Lieblingsgetränke an: heiße Zitrone mit Ingwer und Honig – ein wahrer Immunbooster, der uns auch geschmacklich vom Hocker haute. ;-) Ein weiterer Gesundheits-Wunderwuzi ist die hauseigene Kurkuma-Gewürzmischung, die als „goldene Milch“ angeboten wird. Die wurde dieses Mal zwar leider nicht verkostet, wird aber auf alle Fälle beim nächsten Besuch (er kommt bestimmt!) bestellt.

Auf den Tisch kommt im Rabenstein nur, was Sophie am Morgen selbst gezaubert hat. Karte gibt es keine, nur eine kleine Tafel am Tresen, die uns die Highlights des heutigen Angebotes präsentiert: Müsli-Bites mit Topfenhaube, Auberginen-Chutney und Ei im Glas mit Dijon Senf reihen sich neben Erbsenaufstrich, Kerbelbutter, Rosmarinbrie und frischem Gemüse ein. Als süße Komponente finden sich ein Beerengelee sowie ein Apfel-Bananen-Smoothie auf der absolut ansprechend angerichteten Frühstücksplatte wieder. Zu guter Letzt gesellt sich eine kleine Zucchini-Kartoffel-Quiche, die geschmacklich wirklich ihresgleichen sucht, in das Arrangement an Leckereien.

Sophie scheint für ihr neues Konzept zu leben. Wenn sie nicht gerade hinter dem Tresen ihrer Passion freien Lauf lässt, schwebt sie durch das kleine Lokal und sorgt sich mit vollem Eifer um das Wohl ihrer Gäste. Während sie uns den „Hauptgang“ des Brunchs serviert, beschreibt sie uns mit voller Euphorie und Hingabe ihre Kreationen – und wir können es kaum noch erwarten, uns querbeet durchzukosten!

Absolutes Geschmackshighlight waren für mich die Quiche und der Rosmarinbrie. Alles in allem hat uns wirklich jede Komponente hervorragend geschmeckt. Positiv hervorzuheben ist, dass entgegen unserer Wegwerfgesellschaft nach dem Motto „weniger ist mehr“ angerichtet wird, alle Bestandteile aber jederzeit nachbestellt werden können. So bleibt von unserem Teller auch nichts über – sogar die hübsche Blumendeko haben wir verdrückt. ;-)

Alle angebotenen Speisen und Getränke werden im Rabenstein selbst zubereitet. Lediglich das Brot wird vom Bäcker Hartl zugekauft. Die Eier kommen vom „Eiermann“ am Laufener Wochenmarkt und stammen aus Freilandhaltung.

Fazit

Wer aufgeschlossen für Neues ist, spannende Kreationen liebt und die Vorteile einer „Fahrt ins Blaue“ schätzt, ist bestens damit bedient, sich von Sophie im Rabenstein verwöhnen zu lassen.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Cappuccino serviert wurde: 4 Minuten 5 Sekunden

info

Concept Store, Reservierung empfohlen!

allergie

Auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten wird vor dem Anrichten des Frühstücks eingegangen.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollvoll
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Nur Bargeld
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 11.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 09.00 bis 16.00 Uhr
Erreichbarkeit: Mit dem Auto von Salzburg über die B156 (Bergheim/Oberndorf) oder B20 (über Freilassing/D), mit der Regionalbahn (DB) über Freilassing bis Laufen und ca. 15 Minuten Fußweg

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Das Rabenstein (Laufen):

Schweiger Deli
Café Konditorei Moser (Seekirchen)
Frühstück im Café Fingerlos in Salzburg

Keine Kommentare zu "Das Rabenstein (Laufen)"

Kommentar verfassen: