ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Linz

Little Dancer

Ein Hauch Australien weht durch Linz – dank dem Frühstückslokal Little Dancer, das sich die Foodie-Szene von Melbourne zum Vorbild genommen hat. Seit Jänner 2019 servieren die gebürtige Linzerin Theresa und ihr irischer Lebensgefährte Arron am Graben Frühstücksgerichte aus aller Welt. Die Kulinarik-Szene von Melbourne genießt den Ruf, eine der kreativsten und innovativsten zu sein – lukullische Einflüsse kommen dort aus aller Herren Länder. Diese Vielfalt haben die Little Dancer-Inhaber vor Ort kennen- und lieben gelernt und sich mit ihrem Café in Linz folgendes Ziel gesetzt: Das schnöde Frühstückseinerlei hierzulande bestehend aus Brot, Schinken, Käse und Marmelade durch internationale Einflüsse aufzupeppen. Jeden Tag außer montags kann man sich davon im Little Dancer ganztags überzeugen – mit Porridge, Pofesen und Pastrami.

„Die ganze Welt auf einem Teller“

Den internationalen Touch in die Frühstückskarte zaubern im Little Dancer Köstlichkeiten aus dem arabischen und amerikanischen Raum: „Shakshuka“ mit Tomaten- und Gemüsesauce, 2 Bio-Eiern, Tahini, Mandeln und Toast (€ 8,50) oder „Fritters“: Mais- und Zucchinifritters, Rote-Rüben-Chutney, 2 pochierte Bio-Eier, Curry-Kurkuma-Jogurt und Dukkah (€ 9). Der „Frühstücksburrito“ hat uns eher an einen Wrap erinnert, gefüllt mit Eierspeise, Chili, Mais- und Paprika-Salsa, Sauerrahm und Guacamole (€ 8,50) – geschmeckt hat er uns trotzdem hervorragend.

Was uns, die wir gern vieles ausprobieren, gefällt: Porridge und Granola können auch als kleine Variante bestellt werden. Außerdem ein Plus: Wir wurden vom freundlichen Servicepersonal gefragt, ob wir alle Frühstückskomponenten gleichzeitig oder lieber hintereinander serviert bekommen wollten. Der Porridge wird mit wildem Reis, Mandelmilch, getrockneter Kokosnuss, karamellisierter Ananas, gerösteten Mandeln und hausgemachtem Kokosnussjogurt zubereitet (klein € 4 / groß € 7). Das Granola ist ein hausgemachtes nussiges Knuspermüsli mit in Chai Tee pochierten Birnen, Chili- und Apfel-Kompott und Hafermilch (klein € 4 / groß € 6,50). Wir haben eine kleine Portion Porridge probiert und waren recht angetan vom Wildreis, der dem ganzen einen Milchreis-Touch verleiht, und es war auch nicht zu süß.

Für die Avo-Lover-Fraktion bietet man „Avocado Toast“ an – bestehend aus 2 Stück Schwarzbrot, Avocado, Feta, Dukkah und Grünkohl Chips (€ 7). Vor allem die für uns neue Kombination mit dem orientalischen Gewürz war eine willkommene Abwechslung.

Als Specials (für den größeren Hunger) werden momentan außerdem folgende üppigere Speisen angeboten: „Stelze Benedikt“, eine Stelze vom Schwein mit 2 pochierten Bio-Eiern, eingelegtem Blaukraut, Lauch- und Erdäpfelkroketten und Hollandaise (€ 12,50), eine „Warme Superfood Bowl“ mit Miso-gerösteten Melanzani, Grünkohl, Brokkoli, Gerste, Avocado und einem pochierten Bio-Ei (€ 9,50) und als süße Variante „Pimp My Pofesen“: Brioche, Powidl, griechisches Jogurt mit Honig, Zwetschken, Zitronen-Curd und aromatisiertem Mandel- & Zitruscrumble (€ 6,50). Außerdem stehen noch ein „Fried Chicken Burger“ (€ 11,50) oder getoastetes „Reuben Sandwich“ (€ 10) auf der Karte.

Der „Little Dancer“ tanzt auch Standard

Trotz des Versprechens, die Linzer Frühstücksszene ein bisschen bunter zu gestalten, findet man auf der Karte des Little Dancer ein stinknormales Semmerl mit Marmelade (für die Skeptiker?): 2 Semmeln mit hausgemachter Marmelade und Butter kommen auf € 4,20 – ein durchaus stolzer Preis. Wer von der Marmelade nicht genug bekommt, kann auch ein Glas Selbstgemachtes für zuhause erwerben. Für diejenigen, die gern ohne Schnickschnack frühstücken, stehen auch noch „Eggs your Way“ zur Wahl: Diese bestehen je nach Gusto aus 2 Spiegeleiern, pochierten Eiern oder Eierspeise mit 2 Semmeln und Butter (€ 4,80).

Zum Aufpeppen können folgende Zutaten als Extra dazubestellt werden: ein Bio-Ei (€ 1), Bacon (€ 2,20), Pastrami (50g / € 2,20), Avocado Purée (€ 1,50), Little Dancer BBQ Sauce (€ 1), geröstete Champignons mit Butter und Thymian (€ 2), Mais und Paprikasalsa (€ 1,50), Miso-gerösteter Melanzanidip (€ 2,20), 1 Stück Gebäck (Scheibe Brot/Toast/Semmel – glutenfreie Variante wählbar, € 1).

Das Little Dancer ist – wie der Name schon vermuten lässt – kein Riese, wir empfehlen jedenfalls zu reservieren; doch das Gewölbe, die moderne und helle Einrichtung inklusive Sitzmöglichkeit in den Fensterbänken macht es gemütlich. Die dezente Hintergrundmusik hat sogar unseren Geschmack getroffen! Die verwendeten Zutaten sind weitgehend regional, die Bio-Eier stammen vom Biohof Reither aus Regau, das Fleisch vom Gallneukirchner Fleischer Riepl.

Auch zum Kaffeetrinken lohnt es, vorbeizukommen: Die Inhaberin ist Barista, der Kaffee kommt von Cult Caffè aus Ybbs. Im Angebot ist alles, was man braucht: von Espresso über Cappuccino bis zum Filterkaffee (gratis Nachschub, so viel man will) oder Flat White. Wer Kuhmilch meidet, kann auf Mandel-, Soja- oder Hafermilch zurückgreifen, muss aber auch einen Aufpreis von € 0,50 bezahlen. Auch Chai Latte oder Heiße Schokolade (auch mit Gewürzen) und Tee stehen auf der Karte. Fruchttiger trinken frisch gepressten Orangensaft, Zwetschken-, Johannisbeeren- oder Birnen-Saft von Mairinger oder Apfel, Apfel/Karotten-Saft vom Stift Klosterneuburg.

Wovon wir angetan waren, ist das Konzept an sich: Die Übergänge von Frühstück und Mittagessen verschwimmen, auf der Karte wird nicht unterteilt und es gibt das ganze Angebot den ganzen Tag lang. Wer um 9 Uhr morgens also gern eine Stelze essen möchte, wird hier sicher nicht verurteilt. Mit den Cocktails – Bloody Mary, Negroni oder Gin Tonic – die ebenso auf der Karte zu finden sind, sollte man aber vielleicht zumindest bis zum Nachmittag warten. ;-)

Fazit

Wer das immer gleiche Frühstück satt hat, sollte seinen Horizont definitiv im Little Dancer erweitern: eine runde Sache mit kantigem Angebot!

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Verlängerte serviert wurde: 2 Minuten 55 Sekunden

info

Selbstgemachte Marmeladen und Chutneys können im Lokal erworben werden; Online-Reservierung

allergie

Laktosefreie Milch-Varianten: Mandel-, Soja- oder Hafermilch (€ 0,50 Aufpreis), glutenfreies Gebäck

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollvoll
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 7.30 bis 18.30 Uhr, Samstag von 8.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag von 09.00 bis 15.00 Uhr
Erreichbarkeit: 5 Minuten zu Fuß von der Straßenbahnstation Taubenmarkt (alle Straßenbahnlinien)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Little Dancer:

Keine Kommentare zu "Little Dancer"

Kommentar verfassen: