ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Linz

Cubus

Das Ars Electronica Center (AEC) in Linz/Urfahr hat sich auch außerhalb von Linz schon lange einen Namen gemacht. Wer es besucht, ist nur wenige Höhenmeter von dessen kulinarischer Versorgung, dem Cubus, entfernt. Im dritten Obergeschoß des AEC serviert man dort am Wochenende auch Frühstück – wäre eigentlich ein Grund mehr vorbeizuschauen!

Zuerst die positive Nachricht: Das Cubus wartet mit einem lichtdurchfluteten, durchaus beeindruckenden Ambiente auf und der atemberaubende Blick auf Linz und die Donau entschädigen für so manches. Ebenso super finden wir den Ansatz, vorportionierte Marmeladen und Honig der Umwelt zuliebe zu vermeiden und anstelle davon Hausgemachtes, z.B. von Imkern aus der Umgebung, im Glas zum Selbstholen anzubieten. Die weniger schöne Seite der Medaille: Leider stehen sonst kaum nachhaltige bzw. Bio-Produkte auf der Karte. Und ein großes Ei-Dilemma gabs auch – dazu später mehr.

„Früh- bis Spätstück“

Frühstück gibt es im Cubus nur von Freitag bis Sonntag, dafür ab 09.00 Uhr den ganzen Tag. Man kann sich zwischen einzelnen Klassikern oder Kombis entscheiden. Wir starten mit den Klassikern: „AEC Omelette“ mit 2 Eiern, Schinken, Pilzen, Lauch, Käse und einem Gebäck (€ 7,50) – eine Änderung kostet einen Euro mehr; „Ham/Bacon and Eggs“ mit 2 Eiern und 1 Gebäck (€ 7); „Sonnentor Porridge“ mit Sojamilch, Obst, Cashewkernen und dem Sonnentorgewürz „Chaiküsschen“ (€ 7); „Joghurt mit Früchten“ mit Ahornsirup, Müsli oder Cornflakes (€ 6); „Schinken-Käse-Croissant“: ofenfrisches Buttercroissant mit Schinken, Käse, Tomatenscheiben und Salat (€ 5,50); 1 Stück „Palatschinken“ mit hausgemachter Marmelade (€ 3,50) – jede weitere kostet € 3.

Folgende Frühstückskombinationen sind am Start: Das „Klassik Frühstück“ (€ 8,90) beinhaltet, was es verspricht: Kaffee oder heiße Schokolade, ein Stück Gebäck, ein Croissant, Schinken, Käse, Nutella und Butter. Das „AEC Genießer Frühstück“ (€ 13,90) bietet Kaffee oder heiße Schokolade, ein Glas frisch gepressten Orangensaft, ein Croissant, Butter, Nutella, zwei Stück Gebäck, Schinken, Käse, Kräutertopfen und ein weiches Ei inklusive „all you can drink“ Kaffee, Tee & heiße Schokolade bis 12 Uhr. Das „all you can drink“ Angebot besteht auch für das „Cubus de luxe Verwöhnfrühstück“ für zwei Personen (€ 42). Dieses enthält pro Person ein Glas frisch gepressten Orangensaft, ein Glas Frizzante, zwei Stück Gebäck und ein Croissant, Nutella, Butter, Schinken, Käse, ein weiches Ei, Lachsforelle geräuchert und ein Joghurt mit Früchten und Cornflakes.

Wir haben uns für die Frühstückskombi „Vegane Ecke“ (€ 12,50) entschieden. Diese bietet Kaffee, zwei Vollkornweckerl, hausgemachten Hummus, Avocadocreme mit Gemüsesticks (Gurke, Sellerie, Paprika, Karotte), einen frischen Obstsalat und Porridge mit Sonnentorgewürz „Chaiküsschen“ und Ahornsirup. Gefallen hat uns der Obstsalat, der nicht aus der Konserve kommt und der Porridge, das nicht zu süß war, allerdings etwas zu flüssig serviert wurde.

Das Gebäck kommt von der Bäckerei Rohrer, Gunskirchen. Auf Anfrage gibt es auch eine glutenfreie Alternative. Zusätzlich zu den Angeboten können Extras bestellt werden: Lachsforellenfilet geräuchert (€ 6,50), Avocadoaufstrich (€ 4,50), Porridge (€ 4,50), hausgemachter Hummus (€ 4), Topfenaufstrich (€ 3), 1 Stück Croissant (€ 2), 1 Stück Gebäck (€ 1,50), weiches Ei (€ 1,50).

Der Kaffee kommt aus der Freistädter Rösterei Suchan, die wir bereits seit Längerem schätzen. Von Mocca (€ 3) über Verlängerten (€ 3,30) bis „Kapuziner“ (€ 3,80) alles da. Daneben werden auch einige andere Heißgetränke angeboten, etwa weiße oder dunkle Schokolade (€ 3,80 ohne Schlagobers, € 4,30 mit Schlagobers), Kokos- oder Chai-Milch (€ 3,90) oder Kaffee mit Schuss (z.B. mit Amaretto, € 5,70).

Eine wunderbare Idee ist die Teebar von Sonnentor. Von English-Breakfast über Früchtetraum bis Chai Gewürztraum (jeweils € 3,90) findet man ein ansprechendes Tee-Angebot und kann sich bei einem Kombi-Frühstück (siehe oben) sogar so oft bedienen, wie man möchte. Die Säfte stammen von Schurm’s aus Österreich (z.B. Apfel-Karotte, Apfel-Weichsel oder Apfel-Rote Rübe) (0,25 l € 3,80) und auch frisch gepresster Orangensaft wird angeboten (0,2 l € 4,30). Mit „Bubble up your Breaky“ fordert man uns in der Karte auf, unser Frühstück ein wenig glamouröser zu gestalten – nämlich mit Schaumwein, etwa „Pink Sekko“ vom Weingut Eschelböck (0,2 l um € 7,50) oder Muskateller Sekt vom Weingut Langmann (0,2 l € 4,50).

Überraschung des Monats

Eine gute Idee: Das „Frühstück des Monats“ (€ 14) wechselt monatlich und bringt ein wenig Schwung in die Karte. Bei unserem Besuch beinhaltet es eine pikante Waffel mit Schinken, Avocado, pochiertem Ei und Sauce Hollandaise, dazu gibt’s einen hausgemachten Green Smoothie und Sonnentor Tee in verschiedenen Sorten und so viel man mag.

Das Ambiente ist, wie bereits erwähnt, ob der Aussicht wunderbar – der Wintergarten im Eingangsbereich und die Terrasse im 4. Stock sind ein zusätzlicher Hingucker. Was wir außerdem besonders hervorheben möchten: Das Design der Speisekarten finden wir einfach spitze – ästhetisch, witzig und informativ.

Zwar erfuhren wir aus der Monats-Frühstückskarte, wo die Eier herkommen und dass diese von gentechnikfrei gefütterten und glücklichen (!) Hennen stammen würden, auf Nachfrage beim Servicepersonal erhielten wir nicht sofort Antwort. Später ließ man uns wissen, es handle sich um Freilandhaltung. Ein Blick auf den Stempel vom Ei meiner Frühstücksbegleitung verriet leider etwas anderes, nämlich dass Eier aus Bodenhaltung (!) verwendet werden  –  das grenzt an Konsumententäuschung! Ob aus Unwissenheit oder Absicht – wenn man bei den Eiern keinen Wert auf Qualität und Tierschutz legt, dann sollte man auch wenigstens dazu stehen. Wenn wir uns für das Cubus etwas wünschen dürften, wäre das auf jeden Fall mehr gelebte Nachhaltigkeit!

Fazit

Im Cubus warten ein wunderbarer Ausblick und ein solides Frühstücksangebot – dass Eier aus Bodenhaltung als Freilandhaltung bzw. von glücklichen Hühnern verkauft werden, geht aber gar nicht.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Cappuccino serviert wurde: 13 Minuten 49 Sekunden

info

Kinderhochstühle, Online-Reservierung

allergie

Sojamilch und glutenfreies Gebäck

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollleerleer
Service: vollvollvollvollleerleer
Qualität: vollvollvollvollleerleer
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag von 11.00 bis 14.00 Uhr und von 17.00 bis 24.00 Uhr, Freitag und Samstag von 09.00 bis 01.00 Uhr, Sonntag von 09.00 bis 15.00 Uhr
Erreichbarkeit: Straßenbahnstation Rudolfstraße (alle Straßenbahnlinien)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Cubus:

Keine Kommentare zu "Cubus"

Kommentar verfassen: