ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Graz

Lenz im Lend

Aus der beliebten “Süßen Luise” wurde im Frühjahr 2019 der Lenz im Lend – die Betreiber des Café Fotter haben sich diesem Platz an der Sonne angenommen. Da, wo die Lendplatz-Besucherinnen und Besucher gerne ihre After-Work-Spritzer genießen, setzt man ganz auf Nachhaltigkeit und Regionalität – und beschränkt sich auf das Wesentliche. Dem Motto “Qualität vor Quantität” folgend, gibt es eine kleine Auswahl an Getränken und Speisen, unter anderem das Frühstück mit frischen Zutaten vom Bauernmarkt am Lendplatz. Die Kombination aus altbekannter Location, neuen Betreibern und frischen Produkten verspricht Großes!

Der “Lenz” ist wie alle seine Kollegen und Kolleginnen am Lendplatz an die Marktöffnungszeiten gebunden, das heißt, er hat von Montag bis Samstag seine Sonnenschirme geöffnet. Frühstück gibt es an diesen Tagen von 08.00 bis 13.00 Uhr, für Samstag gibt es da leider keine Ausnahme. Die Auswahl ist klein, aber fein – auf das Wesentliche reduziert eben. Denn: Vom schnellen Frühstück bis zu einem ausgiebigen Brunch ist eigentlich alles dabei, einzig Veganer werden auf der Karte nicht fündig.

Das Frühstücksangebot

Der Klassiker Schnittlauchbrot mit weichem Bio-Ei um € 3,20 schaut sehr verlockend vom Nebentisch herüber, auch das Croissant mit Butter, Marmelade bzw. Honig um € 3,20 oder dessen pikantes Pendant mit Schinken, Käse und Pflücksalat um € 3,80 machen Gusto. Der Porridge mit Haferflocken, Zimt, Nüssen, Apfel, Honig und weiterem Obst der Saison kostet € 5,60. Die ausgeschriebene Empfehlung nennt sich “Mia Florentina” und ist ein getoastetes Schwarzbrot mit hausgemachtem Karotten-Tomaten-Aufstrich, Kren, Pflücksalat, einem 63° Stundenei, garniert mit Sauce Hollandaise um € 7,80. Für alle, die sich gar nicht entscheiden möchten, empfiehlt sich das “Lenzfrühstück” um € 8,80 mit allem, was der Bauernmarkt um die Ecke so hergibt: Schinken, Gouda, Ziegenkäse, Marmelade, Butter, Nüsse, Gemüse, Karotten-Tomaten-Aufstrich und einem Gebäckkorb.

In der Vitrine warten außerdem selbst gemachte Kuchen und Torten darauf, verdrückt zu werden. Die Auswahl wechselt täglich und reicht von Schoko-Karamell-Torte über Lenas Apfelkuchen und Julis Tränenkuchen bis hin zu verschiedenen Cheesecake-Variationen.

An der Getränkefront gibt es Altbekanntes: Der Kaffee in allen gängigen Sorten kommt aus der Grazer Haus-und-Hof Rösterei J.Hornig, außerdem gibt es Tee und eine Auswahl an Säften vom Bauernmarkt. Die selbst gemachten Limonaden reichen je nach Saison von Holunder über Goldmelisse bis zu Löwenzahn – schmeckt so frisch wie direkt aus dem Garten.

Die Frühstücksauswahl

Weil die “Mia Florentina” so angepriesen wurde, konnte ich Werbeopfer gar nicht anders, als mich für dieses Frühstück zu entscheiden. Keine schlechte Wahl. Der Karotten-Tomaten-Aufstrich war das Highlight, er gab dem für meinen Geschmack etwas zu überladenen Brot einen fruchtigen Touch. Das Ei war auf den Punkt gekocht, ging aber geschmacklich in dem Salatberg tatsächlich etwas unter, daher gibt es auch einen Punkt Abzug in der Kategorie „Qualität“. Das Croissant mit Schinken, Käse und Pflücksalat war genau das, was man sich darunter erwartet. Ein kleiner Snack mit frischen Zutaten, der Gast war zufrieden.

Alles in allem ein solider Start in den Tag, im direkten Vergleich mit der vormals “Süßen Luise” und dem Bruderlokal “Café Fotter” fällt der “Lenz” aber durch. Das liegt zu einem Gutteil auch am Service, denn da heißt es: Geduld und Rechenkenntnisse mitbringen! In den ersten Monaten drücken wir sowieso zwei Augen zu, nichts kann oder muss von Anfang an perfekt funktionieren. Von Anlaufphase kann man aber rund 5 Monate nach der Eröffnung nicht mehr sprechen und bei Besuch Nummer zwei, drei und vier sind die Wartezeiten unverändert lange, selbst bei wenig Betrieb. Man (und frau!) ist wirklich verleitet zu glauben, dass man ob des guten Aussehens der Kellnerinnen über deren Schusseligkeit hinweg sehen soll. Aber es nervt wirklich, selbst das Restgeld ausrechen zu müssen und bei jedem Besuch mindestens eine Bestellung zu wiederholen.

Fazit

Zeit nehmen, eine Zeitung oder einen lieben Gesprächspartner schnappen und den Platz in der Sonne genießen: So verbringt man am besten seine Zeit beim Lenz im Lend!

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Cappuccino serviert wurde: 6 Minuten 54 Sekunden

info

Marktstand mit Sitzplätzen draußen

allergie

Kaffee wird auch mit Hafermilch serviert.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollleerleerleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollleerleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollvoll

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomatkarte
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 08.00 bis 22.00 Uhr, Sonntag geschlossen
Erreichbarkeit: Buslinie 40, 58, 63, 67 (Lendplatz)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Lenz im Lend:

Keine Kommentare zu "Lenz im Lend"

Kommentar verfassen: