ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Graz

Gapsite Café

Vor einigen Monaten hat in Graz ein neues Boutique-Hotel eröffnet. Erfreulich für mich in zweierlei Hinsicht: Mit dem Gapsite Hotel wurde nämlich auch ein Café eröffnet und mit dem Café ein neuer Ort zum Frühstücken – sage und schreibe 50 Meter von meiner Wohnung entfernt. In einer Gegend, die frühstückstechnisch eher von Bagels und belegten Ciabattas dominiert wird, ist das Hotel samt Café ein willkommener Neuankömmling, den es natürlich zu probieren galt. Vorweg: Das Gapsite Café bietet eine kleine aber feine Auswahl an Frühstücksgerichten mit Produkten aus der Region und eine Reihe an Alternativen für all jene, die an Allergien und Unverträglichkeiten leiden. Gute Gründe, um sich das Lokal näher anzusehen.

Der wohl größte Vorteil, den ein Frühstück in einem Hotel bietet, ist die Öffnungszeit: Im Gapsite Café kann man täglich zwischen 07.00 und 12.00 à la carte frühstücken, auch sonn- und feiertags. Die Auswahl ist (noch?) sehr überschaubar und – wie so oft in den Grazer Lokalen – sehr Eier-lastig. Für mich kein Problem, vor allem wenn die Eier – wie hier – aus Freilandhaltung vom regionalen Bauern kommen.

Insgesamt gibt es 5 Frühstücksvariationen auf der Karte: Mit „Sorry, I’m late“ bekommt man einen Cappuccino und ein Croissant um € 4,50 und das „Small Gap“ um € 2,90 ist ebenfalls ein Frühstück für alle, die es eilig haben, bestehend aus einer Semmel, Butter, Marmelade oder Honig. Wie auch bei den folgenden Gerichten ist hier aber kein Heißgetränk inkludiert. Das „Big Gap“ um € 9,90 besteht aus zwei Stück Gebäck, einem weichen Ei, Schinken, Käse, Butter, Marmelade und Orangensaft. Hinter „Solid Foundation“ um € 14,90 verbirgt sich genau das, was man erwartet: Eine solide Grundlage für den Tag. Dazu gehören zwei Gebäck, ein Croissant, ein weiches Ei, wahlweise Räucherforelle oder Schinken, Käse, Butter, Marmelade, ein kleiner Kuchen und frisch gepresster Orangensaft. Die „Hipster Facade“ um € 3,90 ist ein Joghurt mit Früchten, Zimt und wahlweise Ahornsirup oder Honig. Um einen Euro mehr gibt es Nüsse und Müsli obendrauf. Die Extras auf der Karte haben es mir angetan, als Ei-Liebhaberin habe ich hier mein Glück gefunden. Es gibt weiche Eier um € 1,50, Rührei pur mit Gebäck ab € 2,50, das in der Steiermark unverzichtbare Rührei mit Kernöl um € 4,50 und Rührei orientalisch mit Zucchini, Champions und Kreuzkümmel um € 4,70.

Ich habe mich für das klassische Rührei entschieden, anstelle des Gebäcks habe ich das Vollkornbrot mit Butter und Schnittlauch um € 3,20 bestellt. Beides war genau nach meinem Geschmack: Das Rührei fluffig, das Brot knusprig und der Schnittlauch frisch. Dazu gab es einen großen Cappuccino. Die Grazer Lokale überraschen mich immer wieder mit ihrer Kaffeequalität, es scheint mittlerweile fast unmöglich geworden zu sein, schlechten Kaffee zu bekommen. Das Gapsite Café serviert den Klassiker Hornig Röstmeiser in allen gängigen Varianten, optional auch mit Sojamilch oder laktosefreier Milch. Gegen Aufpreis auch mit einem Schuss Karamell, Vanille oder Zimt. Die Teeliebhaber werden ebenfalls fündig: Sie dürfen aus neun verschiedenen Teesorten aus dem Hause Sonnentor wählen – von unterschiedlichen Schwarz- und Grünteesorten über Früchtetees bis hin zu Chai Latte ist alles auf der Karte vertreten.

Der junge Herr vom Service war schnell an meinem Tisch, er beantwortete geduldig alle meine Fragen und fragte immer wieder unaufdringlich nach dem Wohlbefinden der Gäste. Der Gastgarten im Innenhof musste aufgrund des Aprilwetters auf meinen Besuch verzichten, die großen hellen Fenster des Cafés lassen aber mindestens ebenso viel Tageslicht in das Lokal, dafür wettergeschützt und mit musikalischer Beschallung. Nicht nur die Nähe zu meinem Zuhause, sondern auch der unschlagbare Kaffee und die gemütliche Atmosphäre sind Gründe, das eine oder andere Mal zurück zu kommen!

Fazit

Drei gute Gründe für einen Besuch im Café des Gapsite Hotel: Eine kleine feine Auswahl an Frühstücksgerichten mit Produkten aus der Region, himmlischer Kaffee und ein engagiertes Service.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Cappuccino serviert wurde: 2 Minuten 34 Sekunden

info

Gastgarten, WLAN

allergie

Laktosefreie Milch und Sojamilch, glutenfreies Gebäck

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollvoll
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollleerleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 07.00 bis 19.00 Uhr
Erreichbarkeit: Straßenbahnlinien 3, 6 (Dietrichsteinplatz)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Gapsite Café:

2 Kommentare zu "Gapsite Café"

Christina sagt:

Hallo Klara,

bei meinem Besuch im Gapsite gab keine außerordentlichen Wartezeiten; ich habe bemerkt, dass die Kellner noch nicht routiniert sind, aber auf jeden Fall bemüht – und das honoriere ich gerne in Form der gegebenen Punkte.
Ich schlage vor, deine Kritik auf jeden Fall im Lokal oder gar beim jeweiligen Kellner anzubringen – direktes, freundliches und produktives Feedback hilft neu eröffneten Lokalen zu erkennen, wo es Verbesserungsbedarf gibt.

Alles Liebe,
Christina von Die Frühstückerinnen

Klara sagt:

Ich kann das Gapsite Café wirklich nicht empfehlen. Obwohl nur eine Handvoll Gäste anwesend waren, war der Kellner komplett überfordert. Kaffee kam auch erst nach dem Frühstück. Insgesamt mussten wir sicher 30 Minuten warten, bis endlich ein Teil unseres „Solid Foundation“-Frühstücks kam. Der Punktevergabe kann ich leider überhaupt nich zustimmen.

Kommentar verfassen: