ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 9. Bezirk

Weltcafé

Im Weltcafé in der Nähe der Hauptuniversität lässt es sich in weltoffener Atmosphäre fabelhaft frühstücken. Das sympathische Café besticht nicht nur durch ungewöhnliche Frühstückskombinationen aus aller Welt, sondern punktet auch mit bequemer Einrichtung und angenehmem Publikum. Und das scheint ganz Wien zu wissen: Eine Reservierung ist empfehlenswert, sonst könnte man morgens vor voll besetzen bunten Sofas stehen. Möchte man nicht gemütlich auf einer Couch lungern, gibt es auch einen Bereich mit ganz normalen Tischen und Stühlen. Auch draußen stehen einige bunte Tische, die an Regentagen, wie ich einen erwischt habe, leider nicht genutzt werden können.

Die Frühstückskombinationen im Weltcafé sind ein Problem für Menschen, die sich nicht entscheiden können – es klingt einfach alles gut. Der Frühstücksgast hat die Wahl zwischen „Orientalischem Frühstück“ (mit Hummus, 2 Falafel, Gurken, Tomaten, Oliven, dazu Brot), „Indonesischem Frühstück“ (Früchtepalatschinken, Joghurt mit Früchten und Müsli), „Mexikanischem Frühstück“ (Eier-Nachos-Kombi mit Zwiebel, Paprika, Mais und Tomaten, dazu Brot), „Sudanesischem Frühstück“ (mit scharfem Bohnenmus, Schafskäse, Gurken, Tomaten, dazu Brot), „Nepalesischem Frühstück“ (Khir-Milchreis mit Apfelmomos), „Englischem Frühstück“ (Würstchen, Speck, Bohnen, Spiegelei und Toast), „Fit-Frühstück“ (Käse, Schinken, Joghurt, Müsli, Tomaten, Gurken, Butter, Marmelade, Brot) und „Japanischem Frühstück“ (Reisbällchen mit Dörrzwetschken, -marillen und –dattelfüllung, auf Zwetschkenspiegel – sogar vegan!). Jede dieser Kombinationen kostet € 6,50 und es gibt Kaffee, Tee oder Trinkschokolade nach Wahl dazu. € 0,40 muss man jedoch extra zahlen, wenn man sich für eine spezielle Trinkschokoladen- oder Kaffeevariante entscheidet.

Frühstücken kann man im Weltcafé jeden Tag von 09.00 bis 22.00 Uhr – perfekt für Langschläfer. Aber so gut, wie mein Frühstück war, würde ich es auch ohne Weiteres zu Mittag und zum Abendessen bestellen. Samstag und Sonntag gibt es von 10.00 bis 15.00 Uhr ein Brunchbuffet um € 13,70 (Kinder von 3-13 Jahren zahlen nur € 7,50).

Ich habe mich nach langem Überlegen für das „Nepalesische Frühstück“ mit Trinkschokolade (die Hausmischung) entschieden. Eine perfekte Kombination, die wirklich nicht besser hätte schmecken können. Der Khir entpuppte sich als Basmati-Milchreis, dazu gab es Apfelspalten und Apfel-Momos (gedämpfte Teigtäschchen mit Apfelfüllung) mit Schokoladensauce. Außerdem habe ich den hausgemachten Ingwer-Limetten-Smoothie mit Honig getestet, der gerade im Sommer wunderbar erfrischend ist. Vor allem die Qualität im Weltcafé ist hervorzuheben: Alles (auch die Eier) ist zu 100% fair gehandelt und bio. Das schmeckt man auch.

Für die Atmosphäre im Weltcafé gibt es tatsächlich kein besseres Wort als absolut gemütlich: Durch die bequemen Sofas und die familiäre Stimmung, in der auch kleine Kinder willkommen sind, fühlt man sich heimisch. Das Service war sehr freundlich und bemüht. Für einen (wahrscheinlich durch einen Regenschirm entstandenen) nassen Fleck auf unserem reservierten rosa Sofa wurde ein Polster zum Abdecken gesucht, damit wir ihm nicht ständig ausweichen mussten. Die Trinkschokolade landete schon nach knapp über 2 Minuten an unserem Tisch, das Frühstück dauerte natürlich ein bisschen länger. Auch als das Café komplett besetzt war, blieben die Dame und der Herr im Service herzlich.

Fazit

Ein Lokal, das ich immer wieder besuchen würde. Vor allem, um all die interessanten Kombinationen auszuprobieren. Oder, um immer wieder nepalesisches Frühstück zu essen.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Trinkschokolade serviert wurde: 2 Min. 10 Sekunden

info

WLAN, sehr kleiner Gastgarten, Nichtraucherlokal (aber im Gastgarten darf geraucht werden), kinderfreundlich, Hunde erlaubt, Brunch am Samstag & Sonntag

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollvoll
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollvollvollvoll

Infos

Bargeldlos zahlen: Nur Bargeld
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08.30 bis 24.00 Uhr; Samstag und Sonntag von 09.00 bis 24.00 Uhr. Wochenend-Brunch jeweils von 09.00 bis 14.00 Uhr.
Erreichbarkeit: Straßenbahn 37 / 38 / 40 / 41 / 42 Schwarzspanierstraße, U2 Schottentor

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Weltcafé:

6 Kommentare zu "Weltcafé"

nena82 sagt:

Für mich jedes Mal wieder ein Genuss! Man sollte sich Zeit lassen um all die Köstlichkeiten durchzuprobieren. Eine Reservierung ist auch sinnvoll.

:) sagt:

Also ich war vor ca 1 Monat im Weltcafe brunchen und muss sagen, dass mich die auswahl nicht 100% überzeugt hat. Die tatsache, dass es keinen Lachs gab, hat mich schon ein wenig verärgert…da dieser (für mich) einfach zu einem guten brunch gehört…
qualetativ, war alles sehr lecker – jedoch fand ich die auswahl für einen „BRUNCH“ zu wenig…

. sagt:

Ich war heute im Weltcafe brunchen und bin begeistert!
Ich hatte noch nie solche Bauchschmerzen nach dem Essen ABER das war es wert! ;)
Eine riesen Auswahl und alles super lecker! Und für 14,50 inkl. Heißgetränk und soviel Orangensaft und Eistee (ich glaube hausgemacht) wie man will unschlagbar! Top!!

Kati sagt:

Inspiriert durch euren Bericht waren wir kürzlich beim Sonntagsbrunch-Buffet dort und es hat uns ausgesprochen gut gefallen. Reichlich Auswahl, alles frisch, das Service war -trotz eines vollen Lokals- freundlich und schnell und geschmeckt hat es auch hervorragend, das ist ja das wichtigste!
Ich kann es jederzeit weiterempfehlen, v.a. weil auch das Preis-Leistungsverhältnis passt!

da wollte ich immer schon mal hin – nach diesem bericht erst recht. wenn das wirklich alles bio ist, ist der preis des frühstücks absolut hammer!

FreiLandWeib sagt:

euer bericht gefällt mir sehr gut, leider war ich bei meinem letzten besuch nicht so begeistert vom weltcafe. ich hatte ein englisches frühstück gewählt, das leider etwas zu fettig und trostlos daherkam, meine begleitung entschied sich für das mexikanische frühstück, dass an diesem morgen leider nur aus nachos und brot bestand, die eier und gemüse komponenten waren wirklich nur deko. das erinnert dann eher an einen Kinobesuch mit nachos als an ein frühstück.
großes lob aber auch an dieser stelle, denn der kaffee ist und bleibt einfach köstlich, aromatisch, bio, fairtrade und wird wunderbar zubereitet, davon hatte ich dann gleich zwei.

Kommentar verfassen: