ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 7. Bezirk

Tredici Gradi

Wie bei vielen Lokalen, die wir „befrühstücken“, kannte ich auch das Tredici Gradi schon vom Vorbeigehen. Am Weg ins Flatschers hab ich schon das eine oder andere Auge riskiert und gleich gegenüber sitzt der Herr Steuerberater, unter dessen Augen man ja ungern das hart verdiente Geld verfrühstückt. ;-) Nichtsdestotrotz führte ein verschobener Termin und der sehr einladende Gastgarten letzte Woche zu meinem ersten Besuch im Tredici Gradi, das eigentlich für Wein aus der Toskana & eine kleine Auswahl an italienischen Spezialitäten bekannt ist.

Die Besitzer des Tredici Gradi sind Generalimporteure des Weingutes Castello di Gabbiano in Österreich, aber glücklicherweise bieten sie neben tollem Wein auch Frühstück an. Nebenbei bemerkt sieht das Lokal gar nicht aus wie ein Weinlokal, sondern erinnert eher an meine Berliner Lieblingslokale – ich sage nur Thonet-Tische mit Resopaloberfläche.

Frühstücken kann man im Tredici Gradi ab 8.00 Uhr und ganz der italienischen Tradition entsprechend stehen an erster Stelle der Frühstücksauswahl Kaffee & Croissants, die in einem italienischen Lokal meiner Meinung nach eigentlich Cornetti heißen sollten. Im Tredici Gradi werden sie in verschiedene Frühstückskombinationen verpackt: das „Piccolo Dolce“ (Croissant mit Feigenmarmelade und Pecorino), „Grande Dolce“ (Schoko-Mandel Croissant, Buttercroissant, Pecorino und weiches Ei), „Piccolo Salato“ (Buttercroissant mit Pecorino und Prosciutto) und „Grande Salato“ (Schinken-Käse Croissant, Buttercroissant, Prosciutto, Pecorino, Sott’olio (eingelegtes Gemüse) und weiches Ei). Die Preise der Kombinationen: zwischen € 2,90 und € 4,90.

Wer sein Frühstück lieber gewärmt zu sich nimmt, entscheidet sich am besten für eines der Piadine, die es mit Prosciutto oder Salami, Rucola und Weichkäse bzw. mit verschiedenen italienischen Käse-Spezialitäten um € 4,40 zu bestellen gibt.

Die Kaffees kosten, wenn man sie gemeinsam mit einem Frühstück bestellt, nur € 1,50 – ein sehr fairer Preis wie wir finden. Alternativ kann man auch einen Bellini um € 3,20 dazu bestellen – la vita é bella ;-).

Das Service war freundlich und ansonsten unauffällig, die Qualität der Speisen war gut, der Prosciutto macht Lust auf mehr. Die Herkunft der Eier konnte leider nicht ausgeforscht werden. Beim Kaffee wäre mit der tollen Gaggia sicher noch ein bisschen Luft nach oben – beim Milchschaum ebenfalls, der sah eher traurig aus.

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Fazit

Bestens geeignet für einen kurzen Ausflug nach Italien – auch wenn bella italia in diesem Fall nur in der Kaiserstraße liegt.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 2 Minuten 30 Sekunden

info

Schanigarten, Speisen auch zum Mitnehmen, WLan, tolle Weine aus der Toskana

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollleerleer
Qualität: vollvollvollvollleerleer
Auswahl: vollvollvollleerleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Nur Bargeld
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8.00 bis 24.00 Uhr, Sonntag 17.00 bis 24.00 Uhr
E-Mail: -
Erreichbarkeit: U6 Burggasse, Straßenbahn 5 (Kaiserstraße), Bus 48A

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Tredici Gradi:

Frühstück im The Brickmakers in Wien
TOP 10 LOKAL
Frühstück im Café Europa in Wien
Frühstück im Caffé Latte in Wien

Keine Kommentare zu "Tredici Gradi"

Kommentar verfassen: