ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Rund um Wien

TEWA: Naschmarkt, Karmelitermarkt, Vorgartenmarkt

Das TEWA (Hebräisch für „Natur“) macht es uns nicht leicht. Einerseits wirklich tolle Lagen: mitten am Naschmarkt & Karmelitermarkt und seit kurzem auch zentral am nicht so bekannten Vorgartenmarkt. Außerdem: schönes Design und auch hochgesteckte Ziele. Doch uns scheint, dass die Qualität im Laufe der Jahre immer mehr auf der Strecke bleibt. Kürzlich waren im TEWA am Vorgartenmarkt und machten uns wieder mal selbst ein Bild vom Status Quo, denn unsere letzten Besuche liegen schon eine Zeit lang zurück (Naschmarkt 2010, Karmelitermarkt 2012).

Da es vom TEWA 3 Dependancen in Wien gibt, versuchen wir in diesem Artikel einen guten Überblick über die drei Lokale zu geben – über Ergänzungen in den Kommentaren freuen wir uns wie immer sehr! Alle 3 Lokale bieten In- und Outdoor Sitzmöglichkeiten und zwar immer mit genügend Frischluftzufuhr, wenn man im Lokal sitzt. Das Service war bei unseren Besuchen nicht immer schnell, aber meistens freundlich. Alle 3 TEWAS eignen sich bestens um vorbeiziehende Touristen, Platzsuchende, Möchtegern-Models, angehende Rockstars, Augustin-Verkäufer, Werbefritzen, Strizzis oder auch Normalos zu beobachten. Ein nennenswerter Nachteil im Lokal ist die Unisex-Toilette mit Milchglas-Tür am Naschmarkt – nur nicht schüchtern sein ;-)

Das Frühstücksangebot ist in allen 3 Lokalen fast identisch – die Kosten pro Kombination sind natürlich gleich. Hier ein Überblick über das Angebot: „Wiener Frühstück“ um € 5,90 (Weiches Ei, Marmelade oder Nutella, Butter, 2 Semmeln, Mango Lassi, Kaffee/Tee), „Orientalisches Frühstück“ um € 8,20 (Ful, Wachtelbohnen, Humus, Zatar, Oliven, Pitabrot, 1/8 Mango Lassi, Kaffee/Tee), „Räucherlachsbagel Frühstück“ um € 7,90 (Sesambagel mit Räucherlachs, Cremé Fraiche und Ruccola, 1/8 Mango Lassi, Kaffee/Tee), Omlette-Frühstück um € 6,90 (Omlette mit Feta-Schafskäse oder Grana Padano, Pitabrot, 1/8Mango Lassi, Kaffee/Tee) oder auch „Mediterranes Frühstück“ um € 8,90 (2 Spiegeleier, Schafskäse, Tomaten, Gurken, Oliven, Butter, Pitabrot, 1/8 Mangolassi, Kaffee/Tee). Zusätzlich kann man einzelne Bestandteile auch als Extra von der Karte bestellen.

Die Karte klingt jedesmal sehr verlockend, aber leider sieht das gelieferte Frühstück immer trauriger aus. Zuletzt am Vorgartenmarkt haben wir das „Gusto Frühstück“ und das „Wiener Frühstück“ bestellt und bekamen bei ersterem einen sehr fettigen Putenschinken, Gouda-Käse und lasches Gemüse und bei letzterem blasse und aufgebackene Semmel serviert. Der Kaffee ist naja, dafür schmeckt das Mango Lassi immer gut. Butter, Marmelade (beides abgepackt) sind von Bio-Qualität, die Eier (angeblich) auch*. Das Service war sehr langsam, obwohl nicht viel los war, aber auch sehr freundlich. (*siehe dazu auch die Infos in den Kommentaren).

Fazit

Tolle Locations, die man gerne besucht – wir hoffen, dass sich die Qualität bzw. die Umsetzung der ursprünglichen Idee wieder zum Besseren wendet!

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Cappuccino wurde: 13 Min. 30 Sekunden

info

Nichtraucher, Indoor und Outdoor-Sitzgelegenheiten.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollleerleer
Service: vollvollvollvollleerleer
Qualität: vollvollvollvollleerleer
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat, Kreditkarten
Erreichbarkeit: U4 Kettenbrückengasse

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von TEWA: Naschmarkt, Karmelitermarkt, Vorgartenmarkt:

14 Kommentare zu "TEWA: Naschmarkt, Karmelitermarkt, Vorgartenmarkt"

Kati sagt:

Wir waren am Samtag am Karmelitermarkt – leider sehr enttäuschend. Schlechtes Service, der Bagel war für den Preis sehr mickrig und das „Orientalische Frühstück“ nur in Öl getränkter Humus mit Bohnen – da erwartet man sich bei der Beschreibung in der Karte definitiv mehr. Generell wirkt alles sehr lieblos – wenn man sich bei der Präsentation der Speisen mehr Mühe geben würde, wäre auch schon viel gewonnen.

Stefan sagt:

nicht empfehlenswert

das wiener frühstück war letztklassig. das ei innen kühl, daher nicht essbar ( oder ist es üblich und bekommt man ohne hinweis ein fast rohes ei? dann war es mein fehler). die semmel war noch feucht ( wohl wiederaufgebacken) und der kornspitz 2 tage alt, daher relativ trocken dafür nicht hart sondern bröselig.
nach reklamation meinte kellnerin, dass sie dies so auch nicht essen würde und wollte mir ein neues wiener frühstück bringen ( oder etwas anderes nach wahl).
da mir der hunger nach dem ersten „schluck“ ei jedoch schon vergangen war, verzichtete ich und wollte lediglich espresso und lassi bezahlen.
das ginge leider nicht, da schon boniert.
habe demnach die volle rechnung erhalten und auch bezahlt.
ich denke, das bekomme ich wo anders besser und kompromissbereiter, denn schiefgehen kann immer mal etwas.

Luise sagt:

ich war heute im Tewa am Naschmarkt. ich hatte ein Mediterranes Frühstück und meine Freundin ein Wiener Frühstück (das Ei war ein Bio-Ei) & ein Bio-Amaranth Früchtemüsli. Das Essen war sehr gut. Ich muss sagen, dass ich das Frühstück am Naschmarkt am besten im Tewa finden. Mal abgesehen davon dass vieles Bio ist, gibt es mittlerweile auch ein warmes Müsli das nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesische Medizin gekocht wird. Großes Plus.

Enttäuscht sagt:

Gestern Tewa am Karmelitermarkt: Durch die Bank ein Trauerspiel, Service entweder inexistent oder patzig/unhöflich. Frühstück: brrrr – Mittagsessen eigentlich gut.

doris sagt:

Leider ist das tewa am vorgartenmarkt schon wieder Geschichte – neuübernahme per 1. August, schwer zu sagen wie es dort weitergeht.

Karin sagt:

Es ist sehr schön, dass es jetzt ein TEWA am Vorgartenmarkt gibt, da man nette (Frühstücks-)lokale in dieser Umgebung derzeit noch eher vergeblich sucht. Eine echte Bereicherung! An der Gebäckqualität muss wirklich noch gearbeitet werden, da die „blasse“ und aufgebackene Semmel leider wirklich bisher bei jedem Frühstück der Wermutstropfen war. Was am Vorgartenmarkt sehr hervorzuheben ist, ist das sehr freundliche und bemühte Personal. Lange gewartet haben wir eigentlich nie. Am Karmelitermarkt haben wir das TEWA in letzter Zeit eher gemieden da wir 2x mit dem Personal sehr, sehr schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Laura sagt:

ich war am samstag, 19.1.13, im tewa und war leider sehr enttäuscht. ich hatte das „wiener frühstück“ und wählte dazu einen cafe latte. das weiche ei war leider nicht weich sondern hart und auch total kalt. die marmelade war nicht selbstgemacht sondern abgepackt und nicht besonders. jedoch muss ich sagen, dass der cafe und das lassi wirklich gut waren. beim bezahlen dann das nächste ärgernis: statt den 5,9 € musste ich 7,1 € zahlen! der grund war ein aufpreis von 1,2 € (was wirklich überzogen ist) für den cafe latte, worauf ich beim bestellen aber nicht hingewiesen wurde. service war generell okay.

Barbara sagt:

Seit einigen Wochen gehen wir jeden Samstag auf dem Karmelitermarkt einkaufen und da wir Vegetarier sind, gehen wir jedesmal zu TEWA auf ein Orientalisches Frühstück (Wachtelbohnen mit Humus ).

Aber obwohl das Frühstück super lecker ist, bin ich jetzt doch auf der Suche nach einer Alternative, weil ich mich jedesmal sehr über die Bedienung ärgere. Die dortige Kellnerin ist extrem unmotiviert und unfreundlich. Ich sag ja nix, wenn sie einmal einen schlechten Tag hat, aber jeden Samstag in 5 Wochen???

Außerdem ist es jetzt im Herbst im Lokal ziemlich kalt, da sie die Türen immer offen lassen, auch wenn man darum bittet, die Tür zu schließen. Diesbezüglich ist auch der Chef nicht überaus Kunden orientiert, es ist im schlichtweg egal.

Wie gesagt, dass Frühstück ist super, die Service leider nicht. :(

Claudia sagt:

Ich war heute im tewa frühstücken und eigentlich finde ich das lokal ganz nett. auch die speisen waren bisher immer sehr gut.
aber leider, leider habe ich heute bei unserem frühstück ein ei mit der kennzeichnung 3=käfighaltung ausfindig gemacht. als ich dies ansprach, wurde uns zwar stattdessen ein kaffee angeboten, aber ich glaube ganz verstanden haben sie meine beschwerde nicht.

Barbara sagt:

Eier aus Käfighaltung gehen gar nicht! Danke für den Hinweis, wir werden das beim nächsten Besuch auf jeden Fall hinterfragen und dann die Bewertung korrigieren!

LG
Barbara

Kathi sagt:

Bin erst jetzt auf die Kritik gestoßen. Eier aus Käfighaltung bzw die Käfighaltung ist in Österreich seit 2009 verboten, findet man Eier aus Käfighaltung solle man sie sofort melden oder es heißt schlichtweg die benutzten Eier stammen schlichtweg nicht aus Österreich.

Barbara sagt:

Liebe Kathi,

ja, Käfighaltung ist in Österreich seit 2009 verboten, allerdings mit Übergangsfrist bis 2020. Es gibt zwar nur noch 1% an Betrieben mit Käfighaltung in Österreich, aber es können trotzdem immer noch Eier davon im Umlauf sein. Uns sind bisher vorrangig Käfig-Eier aus Polen untergekommen – der Import ist ja leider nach wie vor erlaubt :-(.

LG, Barbara

Margit sagt:

War am Samtag Vormittag zum Frühstücken im Tewa…

Da ich die Woche davor schon Mittwochs dort war reservierte ich mir einen Tisch für 11Uhr. Samstag angekommen teile man uns mit, dass für Samstag keine Reservierungen möglich sind. Doch dies sehr freundlichen und ohne langes hin und her wurde uns eben noch ein Tisch in der Sonne angeboten..

Service sehr nett und wie ich finde ziemlich flott. bestellt wurde 2x Gustofrühstück mit Sonderwünschen die auch ohne weiteres erfüllt wurden. Das Frühstück an sich TRAUMHAFT… beide Daumen hoch!

Weiters muss ich mal das „TEWA“ für die ausgezeichneten Säfte und Drinks loben. Lemongras/Apfel, Guave/Aloe Vera, Ananas/Koks, und viele viele mehr…

Und natütich immer wieder ein Erlebnis am Naschmarkt, weil man einfach sooo viel schauen kann.

Maru sagt:

waren am Samstag im TEWA und haben das Frühstück im Nichraucherzimmer im Sonnenschein genossen; wir hatten ein Tewa Frühstück (mit Schinken, Käse, Ei, Semmel und Croissant) und ein orientalisches Frühstück (Bohnen, Aufstriche, Pitabrot), das Essen war sehr (bio)gut nur der Service war etwas unkoordiniert aber sehr sehr freundlich; gerne wieder!!

Kommentar verfassen: