ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Rund um Wien

Haus im See (Fertõrákos)

Der Italiener sagt „dolcefarniente“. Der Franzose nennt es „oisiveté“. Wie der Ungar dazu sagen würde, weiß ich nicht. Ich nenne es auf jeden Fall die perfekte Form des Müßiggangs. Ein Frühstück im Haus im See ist pure Entschleunigung. Das Haus auf Stelzen, mitten im Wasser am Südwestufer des Neusiedler Sees gelegen – gleich hinter der ungarischen Grenze nahe Sopron – ist es ein perfektes Ausflugsziel fürs Wochenende. Auch wenn die Anfahrt per Auto von Wien aus lediglich eineinhalb Stunden benötigt, empfiehlt es sich bereits am Vorabend anzureisen und über Nacht zu bleiben.

Dazu bietet das Haus im See unterschiedliche Zimmerkategorien vom Doppelzimmer (€ 58,- pro Person) bis zur Juniorsuite mit direktem Zugang zum Wasser (€ 88,- pro Person). Frühstück inklusive. Einmal angekommen und das Reisegepäck abgelegt, schalten Geist und Körper sofort einen Gang zurück. Die schicke Terrasse lädt zum gemütlichen Herumhocken, die Stege zum Sonnenliegen ein. Das Frühstück wird – als Buffet – ebenfalls auf der Terrasse angeboten und kostet für Nicht-Übernachter € 12. Mit dabei sind die üblichen Zutaten wie Wurst, Käse, Aufstrich, Rohkostgemüse, Joghurt, Müsli, Nutella, Blütenhonig, Obst und Croissants. Hervorzuheben sind das Gebäck und die Marmeladen von Stekovics. „Marille aus dem Gänsegarten“ oder „Mitzi Schindler“ nennen sich die süßen Aufstriche. Das extra bestellte Ham & Eggs (um zusätzliche € 6,-) ist aus Bio-Eiern und kommt in der Pfanne. Es war leider angebrannt und wurde somit nicht verrechnet. Bei chilliger Lounge-Musik, gutem Kaffee (Nespresso) oder etlichen Teesorten lässt es sich herrlich aufwachen.

Die Qualität der Speisen ist wie man es von Familie Eselböck (ebenso Betreiber des Restaurants Taubenkogel und des Heurigen Gut Oggau) erwartet sehr gut. Allein des Frühstücks wegen den frühen und langen Weg zum Haus im See auf sich zu nehmen ist aber nicht unbedingt notwendig. Das gesamte Paket aber – die unglaubliche Atmosphäre, der gemütliche Abend am Grill, der Wein und das süße Nichtstun – ist einfach außerordentlich.

Tipp: mit dem Boot von Mörbisch oder Rust anreisen. Romantischer und direkter geht es nicht.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Caffé Latte serviert wurde: 2 Min. 53 Sekunden

info

Rauchen auf der Terrasse – in den Zimmern nicht, Anreise mit Boot möglich, WLAN, keine Hunde erlaubt

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollvoll
Qualität: vollvollvollvollvollvoll
Auswahl: vollvollvollleerleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollvoll

Infos

Bargeldlos zahlen: Nur Bargeld
Öffnungszeiten: Frühstück 8.30 bis 10.00 Uhr, Grill 12.00 bis 22.00 Uhr
Erreichbarkeit: mit dem Auto oder Boot aus Rust/Mörbisch

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Haus im See (Fertõrákos):

8 Kommentare zu "Haus im See (Fertõrákos)"

Isabelle Schmidt sagt:

Ich war gestern dort. nicht zum 1.x, aber zum 1.x frühstücken. eine 12 eu-katastrophe. 1 deutschsprachiger ungarischer kellner, ca 3-4 kellnerinnen, die nicht deutsch sprechen. da buffet bietet recht wenig auswahl: 4-5 gebäcksorten, 1 schinkensorte, salami, 2 käsesorten im ganzen, weiche eier, joghurt, müsli, saft, wasser, kaffee, tee.
ein käsemesser gibt es nicht, dort lag nur ein kleines besteckmesser.
um 9h war aus: milch, eierbecher. diese wurden nachgebracht, es gibt da 3 verschiedene sorten, nur eine war klein genug, dass das ei auch hineinpasst.
um 9.30 war aus: wasser, milch, eier.
neben uns sassen leute, die für ein winzigst-schäbiges, heisses zimmerchen im gästehaus (3 häuser vor dem eigentlichen haus im see) 88 eu pro nacht pro person bezahlt hatten. sie meinten, das preis-leistungsverhältnis stimmt gar nicht.
ich stelle immer wieder fest, dass das ambiente wunderbar und der rest eine katastrophe ist. wenns nicht so wunderbar liegen würde…

Sind hunzis willkommen?

lg

C

Dani sagt:

hi, wir waren ohne dort :-) bitte direkt nachfragen! lg dani

Gabriella sagt:

Was der Ungar oder die Ungarin dazu sagen würde: „édes semmittevés“ :-)

gabriele sagt:

Wieviel kostet denn das Frühstück ohne Übernachtung?

Dani sagt:

Danke für die Frage :-) Wir haben die Information ergänzt. Es kostet € 12.

Lena Doppel sagt:

Wie schaust aus mit W-Lan? Dann wärs auch für Arbeitsfrühstücke zu gebrauchen, oder geht der Ösi-Stick von A1 dort noch?

Dani sagt:

Liebe Lena, ja es gibt WLAN! Ist daher auch in unserer Kategorie Wireless&Work. Ich werde das noch als Zusatzinfo ergänzen.

Kommentar verfassen: