ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 9. Bezirk

Café Berg

Das Café Berg in der – ja genau – Berggasse im 9. Bezirk gehört auch schon seit einigen Jahren zu den Klassikern unter den Wiener Frühstückslokalen. Das Café ist u.a. auch als Treffpunkt für die Wiener Schwulen- und Lesbenszene bekannt (aber nicht nur!). Die angrenzende Buchhandlung Löwenherz hat dazu auch gleich die passende Literatur, Musik & Filme. Das Publikum ist bunt gemischt – trendy, unkompliziert und manchmal auch glamorous ;-) Das Servicepersonal ist unaufdringlich und meist auch sehr nett anzuschaun – so bekommt man nicht nur kulinarisch sondern auch optisch etwas geboten. Und mit der groovigen (Party-)Musik im Hintergrund ist ein Frühstück im Café Berg wirklich ein sehr angenehmer Start in den Tag.

Frühstück gibts täglich von 10.00 bis 15.00 Uhr. Das Angebot ist recht umfangreich und bietet manchmal auch überraschende Extras, wie z.B. bei meinem persönlichen Favoriten dem „Pariser Frühstück“. Die günstigste Variante ist das Wiener Frühstück (Heißgetränk, 2 Gebäck, Butter, Marmelade, weiches Ei) um € 7. Weiters auf der Karte zu finden: Pariser Frühstück (Heißgetränk, pikant gefülltes Baguette, Croissant, Butter, Nutella, Hohes C mit Fruchtfleisch sowie ein echter Pariser) um € 12, „Berg“-Frühstück (Heißgetränk, Müsli oder Joghurt mit Früchten, 2 Gebäck, Butter, Marmelade, Käse, Hohes C mit Fruchtfleisch) um € 13,50, „Löwenherz“-Frühstück (Heißgetränk, Ham&Eggs mit gebratener Tomate, 2 Gebäck, Butter, Marmelade, Käse, Hohes C mit Fruchtfleisch) um € 13,50, Frühstücksplatte für 1 oder 2 Personen (Heißgetränk, weiches Ei, Gebäck, Butter, Marmelade, Schinken, Käse, Joghurt mit Früchten, Hohes C mit Fruchtfleisch) um € 15 bzw. € 24, American Breakfast (Heißgetränk, Bacon&Eggs mit gebratener Tomate, 2 Bagel, Butter, Marmelade, Cream Cheese, Hohes C mit Fruchtfleisch) um € 15, Verwöhn-Frühstück (Heißgetränk, Waffeln auf Erdbeerpüree und Joghurt mit Schlagobers, Joghurt mit Früchten, 2 Gebäck, Butter, Marmelade, Hohes C mit Fruchtfleisch) um € 17 und das „Re-Lachs“-Frühstück (Heißgetränk, Räucherlachs mit Oberskren und Dill, Frischkäse mit Kernöl, 2 Bagel, Butter, 1 Glas Prosecco, Hohes C mit Fruchtfleisch) um € 18.

Zusätzlich gibt es auch noch eine Auswahl an Eiergerichten und Omelettes. Es werden Eier aus Freilandhaltung verwendet und die bestellten Eier im Glas waren wirklich hervorragend – perfekte Konsistenz. Der einzige Kritikpunkt war der nicht frisch gepresste Orangensaft. Besonders hervorzuheben ist hingegen der wunderbare Milchschaum auf dem Caffé Latte, besser geht’s nicht!

Fazit

Unser Fazit: ein guter Ort für ein entspanntes, klassisches Frühstück.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Caffé Latte serviert wurde: 3 Min. 28 Sekunden

info

Raucherbereich, WLAN, Frühstück täglich von 10.00 bis 15.00 Uhr

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollleerleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Kreditkarten
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10.00 bis 23.00 Uhr (Küche bis 22.00 Uhr), Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr (Küche bis 15.00 Uhr), Montag ist Ruhetag.
Erreichbarkeit: U2 Schottentor, Straßenbahnen 40, 41, 5

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Café Berg:

Bröselei
Quick Breakfast
Weltcafé - Frühstücken in Wien
Café Nuss

9 Kommentare zu "Café Berg"

Marma Fuchs sagt:

Das Berg zählt zu meinen Lieblingscafés.
Nach dem Personalwechsel ist es regelrecht aufgeblüht & die Auswahl auf der Speisekarte ist riesig.
Das Mittagsmenü ist auch zu empfehlen, aber ich komme hauptsächlich zu ausgiebigen FrühstückSessions ins Berg ;)

Desiree Haag sagt:

Ein richtig mieses Lokal, in jeder Hinsicht! Service kann man das nicht nennen, schande! Die Glauben man muss ihnen den Hof machen, um ihnen Geld zu schenken! Hab noch niemals solch ein mieses Café besucht! Auf nie mehr Wiedersehen! Hoffe, der angebliche „Chef“ , schreit in Zukunft zu Hause seinen Partner an, denn ich habe mitansehen u hören müssen, wie er Gäste, die geduldig mind eine halbe Stunde gewartet haben und war fassungslos, als er, wie diese Leute dann endlich darum baten, bestellen zu dürfen, als Terroristen bezichtigt hat u des Lokals verwiesen! Absurd, auf solche Lokale sollte man verzichten, ich zus. jedenfalls! Schreien mit Gästen u das noch mitanhören müssen? Dieser Chef sollte mal besser Manieren lernen, bevor er auf Gäste losgelassen wird!

Barbara sagt:

Gäste beschimpfen geht gar nicht, danke für den Hinweis. Wir haben auch schon einen Kommentar von den betroffenen Gästen erhalten.

Johnny Weissmuller sagt:

Hier frühstücken? Besser nicht! Wir kamen zu viert, sitzen 15 Minuten voll ignoriert. Dann wagen wir es, einen vorbeikommenden Ober anzusprechen, mürrisch werden uns Speisekarten bewilligt. Danach wieder 15 Minuten volle Ignoranz trotz Zurufe an den Kellner. Als er zum dritten Mal am Nachbartisch serviert und Bestellungen aufnimmt, uns aber nur das obligate „komme gleich“ zuruft, bestehen wir darauf, jetzt auch bestellen zu dürfen. Darauf explodiert er:“Terror mögen wir hier nicht! Eine halbe Stunde warten ist hier gar nichts! Wenns Euch nicht passt, dann verschwindets,“ Das machen wir dann auch. Wer bitte hat so ein Lokal empfohlen?

Barbara sagt:

Oh, das klingt nicht gut! Gäste beschimpfen geht gar nicht!

hannes sagt:

das war mal ein reinfall hier!

dass das weiche ei vom frühstücksteller nicht auf eine eierspeise upgegraded werden konnte, auch nicht gegen aufpreis, ist ja ok. dass die dann zusätzlich bestellte eierspeise dann ignoriert wird und gar nicht kommt, ist aber nicht in ordnung. das weiche ei, das eigentlich abestellt war um keine lebensmittel zu verschwenden (ich wusste ja dass es nicht gegessen wird…) kam dafür. schade um das ei, das im müll landet!

den frühstücksteller für 2 in vegetarisch ohne schinken zu bekommen wurde zugesagt, der kellner hat das sogar auf seinem block aufgeschrieben. als dann der halbe teller voller schinken und speck war haben wir uns dann gewundert…
kann ja mal passieren, also dem jungen herrn hinterm tresen (chef?) bescheid gegeben. der hat dann den ursprünglichen kellner gefragt ob wir das bei der bestellung gesagt hätten – was dieser verneinte. was er auf seinen block geschrieben hatte wusste er wohl nicht mehr. ich finde es eine frechheit das eigene unvermögen den gästen in die schuhe zu schieben!

der frühstücksteller der dann schlussendlich – mit einer halben stunde verzögerung – kam war dann ziemlich mau. den schinken und speck runter nehmen hätten wir auch selbst können – wir hätten dann aber den rest draufgelassen, und nich auch noch die tomaten und paprika entsorgt. von etwas mehr käse statt schinken war auch keine spur mehr, nur der ursprüngliche käse etwas anders verteilt. für den preis ein ziemlich mickriges tellerchen.

alles in allem ein schöner reinfall, der sonntag morgen ist verloren, das essen hat wirklich keine freude mehr bereitet. schnell wieder raus und nicht mehr wiederkommen!

Martin sagt:

hi,

das frühstück im berg war ein erlebnis der besonderen art. der boss(?) stand ständig am eingang beim gastgarten und es war unmöglich, sich nicht beobachtet zu fühlen. die groovy musik kam von rihanna, aber das ist wohl geschmackssache :)
die kellner waren nicht unhöflich, allerdings kannte einer die speisekarte nicht (ich musste drei mal erklären, dass ich lachs mit honigsenfsauce haben möchte, um dann letzen endes lachs mit krenobers zu bekommen) die extra bestellte marmelade wurde vergessen, dann bekam ich anstelle der bestellten marillenmarmelade eine andere und zu guter letzt war es auch schwierig zwei extra semmeln zu bekommen.

Lieber Frühstückerinnen

im großen und Ganzen kann ich Eurem Bericht zustimmen, allerdings ist ein großer Krtikpunkt jener , daß zum Tee Kein kandiszucker serviert wird, sie auch keinen haben, und das das w-lan was kostet. Das ist weder zeitgemäß noch wirklich zu verstehen. Kleine Kaffeehäuser bieten hier bereits Freelan an . Und leider sind die Jungs manchmal sich ihrer Schönheit derart bewußt, daß sie ihre Höflichkeit vergessen. Aber wie gesagt: Nur ab und an, und nur manche. Und es könnten ruhig mehr Mädels angestellt werden. Ansonsten gehörts zu meinen Lieblings-Community-Plätzen. Im Übrigen ist auch die sonstige Karte sehr zu empfehlen.
Thumbs up !

Dani sagt:

Danke für deine Rückmeldung!
Ja, das mit dem WLAN stimmt. Es kostet zwar nicht viel (1 € für 30 Minuten bzw. 1,50 € für 1 Stunde), aber trotzdem ist das wie du sagst, nicht zeitgemäß.

Kommentar verfassen: