ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 6. Bezirk

Finkh

Eine gute Nachricht – im Finkh in der Esterhazygasse gibt’s wieder Frühstück! Ich bin schon seit Jahren Fan des Lokales mit den schwarzen Wänden und war wirklich enttäuscht, als das Frühstücksangebot vor einigen Jahren eingestellt wurde. Die ehemalige Autowerkstatt mit der massiven, alten „Laufkatze“ (ein bewegliches Kranbauteil) an der Decke und dem schwarzen Vogel über dem Eingang war immer ein Garant für gutes Essen, fröhliche Abende im Schanigarten – und früher eben auch für innovatives Frühstück.

Frühstück wird im Finkh Samstag und Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr serviert, das Angebot ist nun etwas kleiner und leider auch weniger originell: „Weißwurstfrühstück“ mit 2 Weißwürsten, Breze und Händlmaiersenf (€ 7,50), „Müslifrühstück“ mit Birchermüsli mit Joghurt und frischen Früchten (€ 4,60), „Rohkostfrühstück“ mit Avocado, Paprika, Gurke, Tomate, Schinken, Käse, Butter und 2 Stk. Gebäck (€ 6,80) oder „Englisches Frühstück“ mit Spiegelei, knusprigem Speck, Baked Beans, Avocado und 1 Stk. Gebäck (€ 7,90). Bis auf ein weiches Ei (das sich dann als Ei im Glas entpuppt hat) gibt es auch keine weiteren Extras.

Kaffee (Passalacqua) wird in Kombination mit einem Frühstück zum reduzierten Preis angeboten, zum Weißwurstfrühstück zahlt man auch für ein Weißbier einen Euro weniger ;-). Tee von Sonnentor, heiße Schokolade, verschiedene Fruchtsäfte von Preiß, frisch gepresster Orangensaft und Mango Lassi runden das Getränkeangebot ab.

Wir haben das Rohkostfrühstück (ohne Schinken) plus Ei und das Englische Frühstück bestellt. Leider waren an einem Samstag um 11.00 Uhr bereits die Bohnen aus, und das, obwohl die Beaked Beans schon ein essentieller Bestandteil vom britischen Morgenmahl sind – schade! Wir haben dafür zwar ein zweites Spiegelei bekommen, aber da auch Zucker, der Löffel zum Kaffee und zum Ei gefehlt hat und generell alles ziemlich lange gedauert hat, war das schon ein etwas holpriger Start in den Tag.

Die Qualität der Zutaten war sonst aber gut, die Eier stammen aus Freilandhaltung, der Kaffee hat ausgezeichnet geschmeckt, das Gemüse war knackig und frisch und das Gebäck noch heiß, weil frisch aus dem Ofen.

Die ServicemitarbeiterInnen waren sonst sehr freundlich und wir haben uns im sonnigen Schanigarten auch ganz wohl gefühlt.

 

Fazit

Nach jahrelanger Frühstücks-Abstinenz gibt’s im Finkh wieder die schönste Mahlzeit des Tages – nicht mehr ganz so originell wie früher, aber immer noch einen Besuch wert.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 11 Minuten 12 Sekunden

info

Schanigarten, WLAN mit Code

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollleerleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollleerleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat- und Kreditkarten
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 17.00 bis 24.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 10.00 bis 24.00 Uhr
Erreichbarkeit: 13A, 14A (Magdalenenstrasse), 13A, 14A und 57A (Esterhazygasse) sowie U3 Zieglergasse und U4 Pilgramgasse

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Finkh:

Keine Kommentare zu "Finkh"

Kommentar verfassen: