ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 7. Bezirk

Die Liebe in der Marktwirtschaft

Wer Die Liebe sucht, findet sie in der Marktwirtschaft, einer kleinen Markthalle im 7. Bezirk. Auf ein paar hundert Quadratmetern findet man eine Kaffeestation bzw. die Barrikade (die besten Drinks der Stadt, gezaubert von Hubert Peter), im Mittelteil kann man den Vorratsschrank der Küche oder die Hausbar mit großartigen Spezialitäten wie Sardinen, Gin-Sorten, Bio-Pfeffer, Kakaobohnen oder diversen Feinkost-Artikeln wie Gragger-Brot, Fleisch oder auch Gemüse aufstocken und wer sich nicht ablenken lässt, gelangt ins Café Restaurant „Die Liebe“, das nun schon 1 Jahr geöffnet hat – Zeit für einen erneuten Besuch.

Im Moment hat Die Liebe schon ab 8.00 Uhr geöffnet, aber sicherheitshalber fragt man am besten telefonisch oder via Facebook nach, wenn man das Lokal besucht. Die Karte hat sich im letzten Jahr etwas verändert, als Gast hat man nun die Wahl zwischen folgenden Kombinationen: „Schnelle Liebe“ um € 9 (Kaffee, Gebäck vo Gragger, Butter, hausgemachte Marmelade oder Mein Honig, ein weiches Bio-Ei), „Große Liebe“ um € 16,5 (Kaffee, Gebäck vo Gragger, Butter, hausgemachte Marmelade oder Mein Honig, Schinken vom Dormayer, Marktkäsevariation, Schnittlauchbrot, ein weiches Bio-Ei, Vanille- oder Naturjoghurt mit bunten Marktfrüchten), „Wilde Liebe“ um € 17,5  (Kaffee, Virgin Mary, Chili-Käsekrainer + knuspriger-Bauchspeck vom Dormayer, hausgemachtes Bohnen-Ragout, Paradeiser, Pilze, Buttertoast von Gragger, zwei Bio-Spiegeleier) oder die „Süße Liebe“ um € 13,5 (Kaffee, Dinkel-Porridge oder Vanille Joghurt mit bunten Marktfrüchten, Potpourri hausgemachter Aufstriche, zB. Cashewkerncreme, Melanzani-Kavi).

Natürlich kann man auch einzelne Frühstücksspeisen bestellen: an vorderster Frühstücksfront natürlich Eggs Benedict und andere Eier-Variationen. Weitere Highlights: Pancakes mit Bananen und Erdnussbutter oder Elvis-Style mit gebratenem Speck, Dinkel-Porridge mit Heidelbeerröster, Sardinen von Loja das Conservas oder Weißwurst & Chili-Käsekrainer für alle, die es deftig mögen. Preislich bewegen sich die Extras zwischen € 3,5 und 8,50. Der Chefkoch der Liebe, dessen Künste kürzlich mit einer Haube belohnt wurden, sorgt also auch in den frühen Morgenstunden für Kreativität am Frühstückstisch.

Die Eier sind übrigens aus Bio-Freilandhaltung und der Kaffee stammt von der kaffeefabrik. Wir haben uns diesmal für die Eggs Benedict und die Eierspeise mit Kernöl & Schnittlauchbrot entschieden. Die Eggs Benedict waren megariesig und haben super geschmeckt. Für mich muss die Portion nicht so groß sein, aber man kann sie ja teilen. Die Eierspeise samt Schnittlauchbrot und das nachfolgende Marmeladesemmerl waren auch sehr gut, die Eierspeis war – obwohl lt. Karte von 3 Eiern – aber nicht genug, um den Hunger zu stillen . Das Service war sehr gut – da in der Liebe unser Frühstückskochbuch „Morgenstund“ als Speisekarte aufliegt, könnte man hier einen gewissen „Startvorteil“ unterstellen.

Fazit

Hervorragendes Frühstück, großartiger Garten im Sommer – Einkaufsmöglichkeit am Sonntag inklusive!

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 4 Minuten 5 Sekunden

info

Garten im Sommer, Kinderstühle, Wickeltisch, Einkaufsmöglichkeiten in der Marktwirtschaft auch am Sonntag, Hunde nicht erlaubt

allergie

Es wird auch Bio-Sojamilch angeboten.

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollvoll
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollvollvollvoll

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat und Kreditkarte
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 09.00 bis 24.00 Uhr, Sonntag von 09.00 bis 18.00 Uhr
Erreichbarkeit: U3 Neubaugasse, Straßenbahn 49 (Siebensterngasse), Bus 13A (Siebensterngasse)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Die Liebe in der Marktwirtschaft:

2 Kommentare zu "Die Liebe in der Marktwirtschaft"

Alex sagt:

We were here not for the first time. We came because we liked the food, but I visited this place for the last time!!! Waiter was unbelievably slow,rude and he was stinking of booze. For me as a person with milk intolerance is really important to order the right food, I asked him to change a bakery product in the meal for the basic one without butter and it seemed to be not a problem. When the food finally arrived, I checked my order and he said the toast contains butter, when I told him what was my request he started to shout at me with excuses that every bakery product has butter in the content, he was not willing to change my meal. And in the end he had a sarcastic comment,if „I’m still alive“!!! It’s really pity that staff can change an opinion on a such a good place, mainly when there are more and more people with intolerances.

Die Liebe sagt:

Dear Alex, first of all thank you very much for your honest feedback.
We are so sorry to hear about your experience you had last time with us. As we are always trying to improve our customer experience we would like to get in touch with you via phone or email in order to find a way to deal with the whole situation. We would kindly ask you to send us your contact details to post@dieliebe.wien for the attention of Leo. Once again our sincere apology. We are looking forward to hearing from you. Best, Leo

Kommentar verfassen: