ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Wien, 6. Bezirk

Bits and Bites

Ein großartiger Frühstücks-Winter ist das! Viele neue Lokale eröffnen bzw. haben ihre Karte angepasst – das Frühstückerinnenherz lacht also! Heute waren wir im „Bits and Bites“, das dafür sorgt, dass man nahe der Mariahilferstraße ein bisschen mehr Auswahl an Frühstückslokalen hat. Die sehr sympathische, umtriebige und äußerst hilfsbereite Farangis Firozian (Gründerin Refugees Welcome To Austria, Songwriterin bei !deladap etc.) hat sich gemeinsam mit Stan Binar (seines Zeichens Top-Koch, der eigentlich gar nicht mehr für Gäste kochen wollte) einen Wunsch erfüllt und mit dem Bits and Bites ein wirklich hübsches Lokal hingezaubert. Einziger Nachteil der hochwertig zubereiteten Speisen: die Wartezeit.

Im Moment hat das Bits and Bites von Mittwoch bis Sonntag geöffnet, Brunch gibt es aber nur (mehr) Freitag, Samstag und Sonntag – jeweils ab 10.00 Uhr bis zum Nachmittag. Auf der Karte standen bei unserem Besuch lauter wohlklingende Frühstücksspeisen: das „Healthy Brekkie“ mit hausgebeiztem Lachs, Spiegelei, Avocado, Gurke, Josephbrot, Baguette und Ziegenkäse um € 9,10, die „Brunch Soup“ mit Kartoffel, Karotte, roten Linsen, Schalotte, Kokos, Ingwer und Kurkuma um € 5,50, superfruchtiger „Porridge“ mit Hafer, Banane, Ananas, Mango, Passionsfrucht, Kokos, Chia, Maca, Haselnuss und Lindenblütenhonig um € 7,30. Zusätzlich gibt es Kleinigkeiten wie Croissants, Schnittlauchbrot oder Avocadobrot. Unsere Facebook-Fans wissen, dass wir Avocado lieben. Sehr.

Natürlich kommen auch Eierfans auf ihre Kosten: mit jeweils 3 Freilandeiern zaubert Stan Ham & Eggs (mit Beinschinken, Josephbrot und hausgemachtem Baguette um € 6,30), Rührei (mit Obers, Guacamole, Tomate, Zwiebel, Josephbrot um €  7) oder ein Omelette (Tomaten, Zwiebel, Schnittlauch um € 5, 90). Ein einfaches weiches Ei gibt es natürlich auch. Wir haben das Avocadobrot (Überraschung!) und das Rührei probiert – beides köstlich!

Ein besonderes Highlight ist der Kaffee, der aus einer kleinen, engagierten Mikrorösterei in St. Pölten kommt (Felix) und hervorragend schmeckt. Wie eingangs erwähnt, setzt manchen Gästen die Wartezeit zu – uns hat das bei unserem Besuch nicht gestört, wir haben uns gut mit unserer Begleitung unterhalten.

Das Bits and Bites ist ein Ort, an dem man sich trotz sehr klarem Design wohlfühlen kann – qualitatives & sehr gutes Frühstück inklusive.

Fazit

Tolles, zeitgemäßes Ambiente, good Food, nice people – was will man mehr!

Quick Facts

coffee

Dauer, bis die 1. Melange serviert wurde: 6 Minuten 30 Sekunden

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollleerleer
Service: vollvollvollvollleerleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollvoll

Infos

Bargeldlos zahlen: Nur Bargeld
Öffnungszeiten: Mittwoch & Donnerstag von 18.00 bis 22.00 Uhr, Freitag und Samstag Brunch von 10.00 bis 15.00 Uhr und Dinner v. 18.00 bis 22.00 Uhr, Sonntagsbrunch von 10.00 bis 16.30 Uhr
Erreichbarkeit: U3 Westbahnhof oder U3 Zieglergasse (mit Fußweg)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Bits and Bites:

4 Kommentare zu "Bits and Bites"

Susi sagt:

Wir sind der begeisterten Empfehlung der Frühstückerinnen gefolgt und wurden leider ziemlich enttäuscht: nach einer Wartezeit von 45min (!) – in einem halbvollen Lokal – wurde das ersehnte Frühstück endlich serviert. Der Kaffee war inzwischen kalt; das Spiegelei leider ebenso. Nachdem letzteres in die Küche zurück ging, hat es weitere 15 min gedauert, bis wir ein warmes Spiegelei bekommen haben. Nachdem mittlerweile über 1 Stunde vergangen war, hat uns der Unmut über das schlechte Service und die mangelhafte Qualität des Essens (neben dem kalten Ei hatten wir es mit sehr trockenem Getreide zu tun) leider den Appetit verdorben – der „Kaffee aufs Haus“ konnte das auch nicht wieder gut machen. Sehr schade, dass sich der Besuch als Fehlversuch herausgestellt hat – das Konzept und die Atmosphäre wären mal etwas besonderes.

Laura sagt:

Bei uns hat es (trotz halb leerem Lokal) auch sehr lange gedauert. Der Service wirkt relativ überfordert und beschränkt sich aufs Essen bringen (mehr als zwei Tassen auf einmal gehen nicht) und man sieht leider nicht, dass gearbeitet wird.

Sojamilch gibt es nicht, als Alternative wurde uns nur Hafermilch angeboten (obwohl es auch noch andere Milchsorten gibt), einige Kaffees mit selbiger Hafermilch variierten von wässrig-dünn bis breiartig (da wurde wohl die Packung nicht ordentlich geschüttelt).

Die Bezeichnung „Brunch“ ist irreführend: Obwohl Brunch von 10-15 Uhr auf der Karte steht, gibt es de facto nur Frühstück a la Carte — was ja kein Problem ist, nur sollte man es dann auch so benennen und nicht versuchen, die Gäste mit halbseidenen Erklärungen („wir haben nur „gutes“ Brunch und kein Buffet, weil sich da sonst „einige“ Leute nur das beste wegnehmen würden“ (…?) abzuspeisen.

Die Qualität der Speisen war in Ordnung (aber auch keine große Offenbarung), Ambiete recht schick und das Geschirr sehr schön. Pluspunkte gibts für den Lokalhund :)

Farangis sagt:

Liebe Laura, Brunch ist per Definition eine Mischung aus Breakfast und Lunch und hat mit dem Ausdruck Brunch-Buffet, das ihr euch erwartet habt nichts zu tun. Es gibt Brunch also auch a la carte, weil ein Buffet für uns Massenabfertigung darstellt und wir jeden Teller frisch aus den besten Zutaten am Markt für unsere Gäste zubereiten. Weiters gibt es bei uns aus Prinzip keine Sojamilch, weil wir von dem Produkt nichts halten (Wir arbeiten sehr eng mit Diätologen und Ernährungswissenschaftlern zusammen und Soja scheidet für uns aus). Hausgemachte Hafermilch hat eben etwas Haferschleim, da sie nicht aus dem Packerl kommt und nicht voll mit Zusatzstoffen ist, die ihr den Haferschleim enziehen. Bei uns gibt es jede Woche eine andere hausgemachte Alternative. Mal ist es Cashewmilch, mal Haselnuss oder Mandelmilch. In eurem Fall eben Hafermilch. Herzlichst Farangis.

Agnetha sagt:

Ganz fantastisches, sehr liebevoll angerichtetes Frühstück! 1A Qualität mit dem Blick für’s Detail serviert. Die Zutaten waren vom feinsten! Das Geschirr speziell. Hier isst das Auge genüsslich mit.
Komme definitv wieder in dieses sympathische Lokal/Cafe.
Allerdings hat es wirklich lange gedauert… da ist wirklich Luft nach oben!
Dennoch hat sich das warten gelohnt.

Kommentar verfassen: