ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Salzburg

Schlosscafé (Mattsee)

Das kleine Örtchen Mattsee, ca. 20 km nördlich der Stadt Salzburg gelegen, ist nicht nur mit einem der schönsten Seen des Flachgaues gesegnet, sondern auch mit einer tollen Frühstückslocation: dem Schlosscafé Mattsee. Hat man den Schlossberg „erklommen“ (ca. 500 m Fußweg vom Parkplatz, davon 100 m bergauf :)), wird man mit einem herrlichen Blick über den Mattsee belohnt. Doch auch die Kulinarik lockt viele Gäste in das Schloss, welches seine Ursprünge im 12. Jahrhundert hat, über die Zeit verfiel und erst zwischen 1998 und 2003 nach Originalplänen neu errichtet wurde.

Zwischen 08.00 und 14.00 Uhr wird im noblen Schlossambiente eine Frühstücksauswahl geboten, die sich sehen lassen kann: „Kaiserfrühstück“ (Kaffee, Scheibe Brot, Semmel, Kornspitz, Croissant, Butter, Marmelade, Honig, Schinken, Salami, Käse, Avocado mit Frischkäse, Orangensaft, Joghurt mit Früchten, ein Ei und die „Schlossüberraschung“ um € 17,50), „Schlossfrühstück 1“ (Cappuccino, Croissant, Scheibe Brot, Butter und Marmelade um € 6,-), „Schlossfrühstück 2“ (Melange, Molkegetränk oder Carpe Diem Kombucha, Scheibe Brot, Semmel, Kornspitz, Butter, Marmelade, hausgemachter Frischkäse, Schinken, Salami und Käse um € 9,90), „Klassisches Frühstück“ (Verlängerter, Salzstangerl, Scheibe Brot, Butter und ein Ei um € 6,20), „Mediterranes Frühstück“ (Caffè Latte, Ciabattastangerl, Olivenbaguette, Rohschinken, Antipasti, Mozzarella, Tomaten, Rucola, Oliven und Orangensaft um € 11,50), „Vitalfrühstück“ (Energietrunk-Tee, Sportbrötchen, Kornspitz, Vollkornbrot, Butter, Marmelade, Vitalteller, Joghurt mit hausgemachtem Granola und frisch gepresster Dreier-Mix um € 14,50), „Lachsfrühstück“ (Großer Brauner, „Maxim’s Mineralwasser“, getoastetes Weißbrot, Butter, hausgebeizter Lachsteller, Dill-Senf-Soße, Kräuter-Rollino und Eierspeis aus einem Ei um € 15,- bzw. mit Champagner um € 24,-), „Prinzessinnen- und Prinzen-Frühstück“ (Schlossbergschokolade, Briochekrone mit Butter, Marmelade und Nutella, Honigbienchen mit Milch, Obstgarnitur und Kinder-Aperitif um € 7,80), „Waffel-Frühstück“ (Heiße Schokolade mit Milchschaum, Orangensaft, Waffeln mit Beerenragout garniert mit Früchten, Schlag und Schokosoße um € 8,90), „Bürgermeisterfrühstück“ (Kaffee, Würsteleierspeis fein garniert, Zelten, zwei Scheiben Brot, Butter und ein Pfiff Trumer Pils € 12,80), „Kraftfrühstück“ (Cappuccino, Carpe Diem Kombucha, Eierspeis mit Tomaten und Mozzarella auf Toast um € 10,90), „Gesund und Fit“ („Verveine“ (Eisenkrauttee), Avocadoaufstrich, Sportbrötchen, Vollkornbrot, frische Ananasstücke mit Kokosflocken, Joghurtgetränk mit Mango, Parmesan mit Trüffelhonig, garniert mit Früchten der Saison € 14,50), „Veganes Frühstück“ (Kaffee mit Sojamilch oder Tee nach Wahl, Orangensaft, Sojajoghurt mit Früchten, Antipasti, Avocadoaufstrich mit Zitrone und Tofu, hausgemachte Marmelade (ohne Gelatine), frisches rohes Gemüse, pflanzliche Butter und veganes Brot um € 14,50), „Das kleine Feine“ (Verlängerter, kleiner Teller Gervais-Schinken und Chaumes, ein Gläschen mit Früchten, Jourgebäck und Butter um € 8,70) und „Landfrühstück“ (Kaffee, 0,25 l naturtrüber Apfelsaft, getoastetes Landbrot garniert mit Speck, Zwiebel und Spiegeleiern um € 11,30).

Für den besonderen Anlass gibt es auf Vorbestellung außerdem ein „Fürstliches Frühstück für Zwei im Schloss Mattsee“ (festlich gedeckter Tisch mit einer Rose, Kaffee, Orangensaft, Croissant, Dampflgebäck und Vollkornbrot im Körberl, Butter, hausgemachte Marmelade, Frischkäse, Pastete, feiner Schinken und hausgebeizter Lachs, französischer Käse, exotischer Fruchtsalat, je ein Ei, fruchtiges Joghurtgetränk und eine 0,375-l-Flasche Champagner um € 65,-), welches wir zufällig sogar am Nebentisch bestaunen durften :).

Zusätzlich sind so gut wie alle Bestandteile einzeln bestellbar, ebenso verschiedene Eiergerichte (vom weichen Ei um € 1,20 bis zur Würsteleierspeis mit Gebäck um € 6,70), eine Rohschinkensemmel um € 3,70, frischer Fruchtsalat um € 5,80 oder auch Cornflakes mit Milch um € 3,30.

Eier und Butter sind erfreulicherweise bio, Marmelade, Granola und Frischkäse selbst gemacht und der Orangensaft ist frisch gepresst. Auch geschmacklich überzeugten uns die bestellten Frühstückskombis („Kaiserfrühstück“, „Mediterranes Frühstück“ vegetarisch, „Veganes Frühstück“ und „Klassisches Frühstück“). Einziger winzig kleiner Wermutstropfen: Das erst kürzlich in die Karte aufgenommene „Vegane Frühstück“ ist zwar sehr ambitioniert, jedoch fehlt ihm noch die gewisse Raffinesse (Avocadoaufstrich und Räuchertofuscheiben würden z.B. etwas „Pepp“ vertragen).

Noch ein paar lobende Wort über den Service: Trotz vieler Gäste ging alles recht schnell, nichts wurde vergessen und Sonderwünsche waren überhaupt kein Problem!

Wir hatten das Glück bei diesem Besuch zwar leider nicht, jedoch empfiehlt sich ein Frühstück im Schlosscafé Mattsee vor allem bei Schönwetter auf der Panoramaterrasse, wobei man (zumindest am Wochenende) unbedingt rechtzeitig reservieren sollte! Der atemberaubende Ausblick auf den See schlägt sich zwar leider auf die Preise nieder, die Qualität des Essens tröstet jedoch wieder ein wenig darüber hinweg.

Fazit

Große Auswahl, hohe Qualität und tolles Ambiente – gerade bei schönem Wetter und zu einem besonderen Anlass ist das Schlosscafé einen Ausflug nach Mattsee wert!

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Espresso serviert wurde: 6 Minuten 25 Sekunden

info

Wunderschöne Terrasse mit Seeblick, Kinderhochstühle, Wickeltisch, rechtzeitige Reservierung v.a. am Wochenende empfohlen

allergie

Sojamilch, Sojajoghurt, pflanzliche Butter, koffeinfreier Kaffee

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollleerleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollvoll
Auswahl: vollvollvollvollvollvoll
Ambiente: vollvollvollvollvollvoll

Infos

Bargeldlos zahlen: Kreditkarten
Öffnungszeiten: Täglich von 08.30 bis 18.30 Uhr (September bis Mai: Mittwoch Ruhetag!)
Erreichbarkeit: Postbus 120 (Mattsee Ortsmitte, ca. 5 Minuten Fußweg)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Schlosscafé (Mattsee):

2 Kommentare zu "Schlosscafé (Mattsee)"

Christiane sagt:

Wir haben am letzten Samstag, dem 05.03.16 ein fürstliches Frühstück für zwei genossen. Hatte den Gutschein geschenkt bekommen. Leider musste ich feststellen, dass dieses Frühstück wirklich nicht den Preis für € 68,00 (2 Pers) wert ist:
Es gibt keine selbstgemachte Marmelade und der Honig wird in verpackter Form (Darbo) auf den Teller gelegt.
Im Brotkorb wird nur zerschnittenes Brot serviert. Es wird jedes Semmel, bzw. jeder Kornspitz 3 x auseinander geschnitten. Und auch noch die kleinste Scheibe Vollkornbrot. Dampflgebäck – lt. Karte sollte dieses dabei sein, habe ich vergeblich gesucht. Hat das den Zweck, dass der Brotkorb besser gefüllt ausschaut?
Ich persönlich finde es schlimm, wenn man das Brot nicht im Ganzen serviert bekommt. Beim Kaiserfrühstück bekommt man übrigens das Brot im Ganzen – am Nebentisch gesehen.
Weiters wird damit geworben, dass der Tisch extra schön gedeckt ist. Nun er war genauso gedeckt wie alle anderen Tische. Wir hatten zwar eine rote Rose am Tisch, aber das war auch bei den anderen Tischen so.
Also, im Großen und Ganzen, es ist ein tolles Ambiente, aber hier zahlt man halt für das Ambiente, aber eher nicht für das Frühstück.

Ingrid sagt:

Wunderschönes Ambiente, ja. Wir waren letztes Jahr im Sommer dort.
Leider, bei Bestellung des Kaiserfrühstücks, wurde mir trotz meiner Extrabestellung die Schlossüberraschung nicht alkoholfrei serviert (ich war schwanger), so dass ich es zwar kurz kostete, aber dann austauschen ließ. Statt des wohlschmeckenden Saftes bekam ich dann enttäuschenderweise einen Saft, der einzig nach Standard-1:6-Verdünnungssaft schmeckte. Und das zu dem Preis!
Das Lachsfrühstück meiner Begleitung war leider auch nichts zum Sattwerden.
Abgeräumt wurde auch nach vollbrachtem Frühstückvertilgen ca. 30 min lang nicht.
Eigentlich ist das Frühstücken dort wegen des Ambientes recht schön & nett, aber uns wurde der Besuch durch diese Umstände schon etwas verleidet. Das ginge besser!

Kommentar verfassen: