ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Salzburg

Glüxfall

Seit Juli 2013 ist die Salzburger Altstadt um eine Frühstücksadresse reicher. Im ehemaligen Guglhupf/Rautz am Franz Josef Kai hat das Frühstücks- und Brunch-Restaurant Glüxfall seine Pforten geöffnet. Das moderne, schmale Lokal wirkt tagsüber auf den ersten Blick etwas kühl – das Frühstückerinnenherz wird aber sogleich von der Theke, die mit frischen Kuchen und Croissants gefüllt ist, erwärmt. Besonders nett: der ruhige Altstadtinnenhof mit begrünten Wänden und gemütlichen Sitzgelegenheiten, der zum Verweilen einlädt. Geführt wird das Glüxfall übrigens von der Familie Fleischhacker, ehemalige Besitzer vom Pfefferschiff und Betreiber des Hotel Rosenvilla bzw. des Hotel Rathaus in Wien.

Frühstücken kann man im Glüxfall von Mittwoch bis Sonntag von 09.00 bis 14.00 Uhr. Das Frühstück stellt man sich mit Hilfe einer „Frühstücks-Checkliste“ individuell zusammen. Je nach Hunger und Belieben entscheidet man sich für „Mini“ um € 5,50 (1x Gebäck, Butter, 2 Extras), „Midi“ um € 10,80 (2x Gebäck, Butter, 4 Extras) oder „Maxi“ um € 15,00 (2x Gebäck, 1x Croissant, Butter, 6 Extras). Jedes weitere Extra kostet € 2,50. Die Extras wählt man aus den Kategorien „Fleischlust“ (Beinschinken mit Kren, Waldviertler Hirschschinken, Vulcano Schinkenspeck, Hühnerleberstreichwurst, Faschiertes Laberl und Marillenchutney, Salami), „Kuh, Schaf & Ziege“ (Käseauswahl, Schafskäse mit Kräuter und Radieschen, Schafsjoghurt mit Pfeffermelone, Mozarella und Tomatenchutney, Ziegenfrischkäse), „Ich wollt ich wär ein…“ (Weiches Ei mit Toast und Zitronensalz, Ei im Glas mit Kresse, Rührei mit Kräuter, Spiegelei mit Beinschinken, Rührei und Tomaten), „Süß & Klebrig“ (zwei hausgemachte Marmeladen, Thymianbrülée, weiße Moccacreme, Nougatcreme, Butter- und Schokocroissant, süße Waffel) und „Bunt & X’und“ (Fruchtsalat, Gazpacho und Wassermelone, Bircher Müsli, Tomatengervais mit Oliven, Gemüsewaffel, Melone). Mit Aufpreis gibt’s Leckeres aus der Kategorie „Extra Glüx“ (Ei mit Rahmspinat und Sommertrüffel € 8,50, geeiste Proseccosuppe mit Früchte € 4,50, Lachswaffel mit Creme fraiche € 4,50, Bio Räucherlachs und Frischkäse € 4,50).

link.brightcove.com – via Iframely

Wir wählten das Midi-Frühstück mit Schafskäse, Kräutern und Radieschen, weichem Freiland-Ei mit Toast und Zitronensalz, Fruchtsalat, Birchermüsli, Gemüsewaffel, Beinschinken und Kren, Freiland-Ei im Glas mit Kresse und zwei hausgemachte Marmeladen. Geschmacklich überzeugte uns das Frühstück vollends – alle Produkte schmeckten ausgezeichnet. Frau Fleischhacker bestätigte uns auch die Regionalität der Produkte und gab uns freundlich Auskunft über ihre Herkunft. Die Portionsgrößen sind „petite“ – die Haubenküche lässt grüßen. Nicht punkten konnte bei mir der Toast, der zum weichen Ei serviert wurde. Es handelt sich dabei um zwei fünf-Millimeter-dicke Streifen einer Toastscheibe, die maximal als Dekoration durchgehen.

Fazit

Im Glüxfall kommen Frühstücks-Feinschmecker voll und ganz auf ihre Rechnung. Ein deftiges Frühstück sucht man hier aber vergeblich. Ein großes Plus gibt’s für die freundliche und kompetente Bedienung. Frau Fleischhacker und ihr Team kümmern sich aufmerksam um das Wohl der Gäste.

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der 1. Caffé Latte serviert wurde: 5 Min. 05 Sekunden

info

Nichtraucherlokal, Innenhof, kostenloses WLAN, große Weinkarte, Reservierung empfohlen

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollleerleer
Service: vollvollvollvollvollvoll
Qualität: vollvollvollvollvollvoll
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: Bankomat & Kreditkarte
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag von 09.00 bis 02.00 Uhr, Sonntag von 09.00 bis 16.00 Uhr
Erreichbarkeit: Ferdinand Hanusch Platz (Haltestelle für fast alle Busse in Salzburg)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Glüxfall:

1 Kommentar zu "Glüxfall"

Astrid sagt:

Das Frühstück war hervorragend, allerdings konnten wir unseren Gutschein (den wir per Mail gesendet bekommen haben & der einen Identifikationscode drauf hatte) NICHT einlösen, da wir ihn nicht in Papierform dabei hatten. Die Aussage der Chefin war wortwörtlich „ich brauche den Gutschein physisch , da ich ihn zerreissen muss“ > dann kann man den Gutschein also unendlich einlösen?!. Wir sollen doch einfach nochmal kommen (von Linz > Slzb) und ihn einlösen. Daher Service schlecht.

Kommentar verfassen: