ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Salzburg

Café Konditorei Moser (Seekirchen)

Die Café Konditorei Moser in Seekirchen am Wallersee, meiner Heimatgemeinde, hat bei mir einen ganz besonderen Stellenwert inne: Immerhin war es eine der ersten Frühstückslocations, die mich anno dazumal zum Auswärtsfrühstücksjunkie werden haben lassen. Und bis heute gehe ich immer wieder gerne mal „zum Moser“ – nicht zuletzt deshalb, weil ich dafür quasi nur zweimal umfallen muss. So wundert es wohl auch nicht, dass ich mich der genauen Anzahl an „moser’s specials“ und „Vitamingenüssen“, die ich mir im Laufe der Jahre einverleibt habe, nicht mehr wirklich entsinnen kann ;)

Doch beginnen wir mit den Basisinformationen: Das Café Moser bietet zwischen 08.00 und 13.30 Uhr Frühstück an. Die Karte hat sich im Lauf der Zeit immer wieder etwas verändert und umfasst aktuell das „Klein aber fein“ (Verlängerter, Semmerl, Butter, selbst gemachte Marmelade und frisch gepresster Orangensaft um € 6,80), „Grüße aus Nizza“ (Café au Lait, hausgemachtes Brioche und Semmerl, ein weiches Ei, Butter, selbst gemachte Marmelade und frisch gepresster Orangensaft um € 9,60), „Ein bisschen mehr“ (Tasse Kaffee, Tee oder Schokolade, Semmerl und Kornweckerl, Butter, selbst gemachte Marmelade, ein weiches Ei, Schinken, Käse und Salami um € 9,60), das „Körndlfrühstück“ (Tasse Kaffee, Tee oder Schokolade, zwei Eier im Glas mit Tomatenwürferl und Cottage-Cheese, Vollkornbrot, Butter, Birchermüsli und Loaster’s Apfel-Hollersaft um € 12,60), den „Vitamingenuss“ (Tasse Multivitamintee, Kornweckerl, Vollkornbrot, Butter, Marmelade, Kräutertopfen, Tomatenscheiben, Gemüsecrudité, Joghurt mit hausgemachtem Granola und frischen Früchten, frisch gepresster Energiecocktail um € 12,60), „Pommers Gabelfrühstück“ (Häferlkaffee, Laugenbreze und Semmerl, knackige Pommer-Weißwürstel mit Senf und eine kleine „die Weisse“ oder naturtrüber Apfelsaft um € 12,60), das „moser’s special“ (Kännchen Kaffee oder Tee, Semmerl, Kornweckerl und hausgemachtes Brioche, Butter, Marmelade, Honig, Kräutertopfen, Joghurt mit Granola und frischen Früchten, Eierspeise natur, Schinken, Käse, Prosciutto crudo und frisch gepresster Orangensaft um € 14,10), das „,God Morgen’ aus Norwegen“ (Kännchen Kaffee oder Tee, zwei Dampflsemmerl, geräucherter Lachs mit Dill-Senf-Soße, Cream Cheese und Zwiebelringerl, Brie und Kapernbeeren um € 14,10 – wahlweise mit einem Glas Prosecco um € 16,80) und das „Ciao da Firenze“ (Espresso doppio macchiato, Ciabatta, selbst gemachte Gemüseantipasti, Mozzarella & Tomate, Basilikum- und Tomatenpesto, Prosciutto crudo, Salami, Parmesan und Frischkäse um € 13,80 – wahlweise mit einem Glas Prosecco-Aperol um € 16,50). Speziell für Kinder gibt es noch das „Schokomaus“ (Kinderkakao oder -tee, ein Semmerl, Butter, hausgemachter Schoko-Nougat-Aufstrich und Choco Pops um € 6,30) sowie das „Vitaminchen“ (Kinderkakao oder -tee, ein Semmerl, Kräutertopfen, Schinken, Gurken- und Tomatenscheiben und ein weiches Ei um € 6,30).

Viele der Bestandteile sind auch einzeln be- und zusammenstellbar, dazu gibt es noch eine große Auswahl verschiedener Eiergerichte vom einfachen Ei im Becher um € 1,20 bis hin zur Spezialeierspeis‘ (drei Eier mit Tomaten, Paprika und Schinkenwürferln) um € 6,10, wobei Eier aus regionaler Freilandhaltung (Mösl, Seekirchen) zum Einsatz kommen.

Wie es sich für ein gutes Café gehört, gestaltet sich die Auswahl an Heißgetränken sehr umfangreich: Dazu zählen sämtliche Kaffeeklassiker, offene Tees und Demmer-Tees im T-Bag, Chai-Varianten, hausgemachte Trinkschokolade, selbst gemachter heißer Ingwertrunk, heißer Loaster-Apfelsaft usw.

Habe ich in meinem allerersten Bericht für die Café Konditorei Moser noch bemängelt, dass sich das Angebot über die Jahre kaum verändert habe, so kann ich dies nun – mehr als freudig – revidieren! Einige Klassiker (darunter zu meinem Bedauern auch das „1. Seekirchner Biobauern-Frühstück“) haben im Lauf der Zeit die Karte verlassen, dafür sind immer wieder neue, spannende Varianten dazugekommen. Mein derzeitiges Highlight ist definitiv das neue „Körndlfrühstück“, speziell die zwei Eier im Glas mit warmen Tomatenwürferln und Cottage-Cheese ergeben eine herrlich neue Kombination. :)

Doch auch die Preise wurden im Café Moser (leider) erneut etwas angepasst – so zahlt man nun schon bis zu 90 Cent mehr für die altbekannten Frühstückskombis als beispielsweise noch vor zwei Jahren. Obwohl mir vorkommt, dass sich die Mengen z.T. etwas verringert haben (z.B. kleineres Glas Granola beim „moser’s special“), würde ich die Preise für das, was geboten wird, als „gerade noch okay“ bezeichnen – schließlich ist vieles hier selbst gemacht (Marmeladen, Granola, Schoko-Nougat-Aufstrich, Briochekipferl …) und auch auf die Regionalität der Zutaten wird geachtet.

Der in der Vergangenheit leider nicht immer konstant gute Service war dieses Mal trotz vollem Haus hervorragend und wir mussten auf nichts länger als wenige Minuten warten.

Gerade im Sommer erfreut sich die sonnige Terrasse großer Beliebtheit, aber auch indoor kann man im lichtdurchfluteten Gastraum gemütlich mehrere Stunden verstreichen lassen. Nur die Tische im Innenbereich wurden uns manchmal schon etwas zu klein für das großzügige Frühstücksaufgebot. ;)

Fazit

Als zeitloser Frühstücksklassiker mit solidem Angebot, das sich seit Jahren bewährt, und aufgrund stetiger Weiterentwicklung ist das Café Moser immer wieder einen Besuch wert!

Quick Facts

coffee

Dauer, bis der erste Verlängerte serviert wurde: 3 Min. 50 Sekunden

info

Reservierung v.a. am Wochenende empfohlen, große Terrasse, Tageszeitungen, WLAN, Kinderstühle & Spielsachen

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollleerleer
Service: vollvollvollvollvollleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollvollleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: nicht möglich, Bankomat befindet sich jedoch in Sichtweite
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 08.00 bis 19.00 Uhr
Erreichbarkeit: Postbus 131 (Seekirchen Obermarkt, direkt vor der Tür), Zug S 2 oder REX (Bahnhof Seekirchen/Wallersee, ca. 7 Minuten Fußmarsch)

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Lokale in der Nähe von Café Konditorei Moser (Seekirchen):

6 Kommentare zu "Café Konditorei Moser (Seekirchen)"

Neda sagt:

Liebe Frühstückerinnen in Salzburg =)

Ich habe – dank eurem Tip – das Café Moser letzte Woche getestet und war begeistert – das Frühstück war sehr lecker, die Terasse bietet eine super Möglichkeit das Frühstück im Freien (Sonne oder Schatten) zu genießen und der Service war klasse!
Das Wallersee – Gebiet lädt nach dem Frühstück bei tollem Wetter auch noch auf einen netten Spaziergang ein… ein sehr gelungenes Frühstück!
Ich freue mich schon auf eure nächsten Tips!

Liebe Grüße,
Neda

Robert sagt:

Hallo Frühstückerinnen!

Ich finde Eure „Frühstücktests“ überaus informativ und absolut gut recherchiert.
Als Mann bin ich natürlich vielleicht in einigen Belangen nicht so kritisch wie Ihr es seid und mein Gaumen ist auch möglicherweise nicht so geschult, dennoch erlaube ich mir, und zwar voller Überzeugung, hier zu schreiben, dass das Frühstück beim Moser für mich das beste im gesamten Flachgau ist. Und zwar konstant über lange Zeit gesehen.
Ich hab mich schon durch die gesamte Karte gefrühstückt – noch zu keiner Zeit wurde ich enttäuscht.
Am liebsten ist es mir, wenn ich mir mein persönliches Frühstück aus den vielen einzelnen Möglichkeiten der Karte selber zusammen stelle und ich muss betonen, dass hier vom Personal immer sehr geduldig und freundlich auf meine, nicht immer einfachen, Wünsche eingegangen wird.
Und wenn man sieht, wieviel Frühstück an einem Sonntag, von eher wenig Personal zubereitet und serviert wird, nimmt man auch mal eine etwas längere Wartezeit gerne in Kauf.

Als Alternative, kann man sich sein Frühstück ja als Picknickkorb zum Mitnehmen vorbestellen.
Übrigens ein Service, den meines Wissens sonst niemand anbietet.

Darum hier meine persönliche Bewertung für das Cafe Moser in Seekirchen:

Preis/Leistung: ******
Service: ******
Qualität: ******
Auswahl: ******
Ambiente: ******

Mit den besten Grüssen aus Straßwalchen

Robert

Martina Moser sagt:

Liebe Diana!
Wir wurden von einem Gast auf deinen Beitrag aufmerksam gemacht. Ehrliches Feed back zu bekommen ist sehr kostbar. Danke dafür, einige Neuerungen wurden auch bereits umgesetzt.
Leider hat sich eine Fehlinformation eingeschlichen. Wir verwenden für unsere Frühstücksgerichte Freilandeier vom Eierhof Mösl in Seekirchen. Sollte diese Information von unserem Servicepersonal gekommen sein, werde ich auch hier nachschulen.
Süße Grüße aus der Backstube,
Martina Moser

Diana sagt:

Hallo Martina,

es freut mich, dass das Feedback so ernst genommen wird :)
Die Information über die Herkunft der Eier habe ich so von einer der Kellnerinnen erhalten.
Ich werde euch aber sicher bald mal wieder einen Besuch abstatten (bin schon gespannt, welche Neuerungen es gibt!) und dann natürlich auch die Eier gerne erneut „unter die Lupe“ nehmen ;)

LG Diana

Manuela sagt:

Liebe Diana,
ich bin auch von der Gegend Salzburger Seenland. Für meinen Mann und ich heißt ein Besuch im Café Moser Entspannung und Genuss. Das Angebot ist konstant super.

Ich schätze es auch, dass die Mädels – die Kellnerinnen – schon unsere bevorzugte Kaffeewahl kennen – meinen kleinen Brauner und seinen Café Latte – ein Stammkundenservice, das wir zu schätzen wissen.

Meine Tochter Sandrine – wohnhaft in Tirol seit 1 Jahr – verbindet ihren Besuch bei uns zu Hause oft noch mit einem Abstecher beim Moser. So eine Schoko-Mousse-Torte rutscht immer – der Genuss steht über dem Figurgedanken…

Schon bald wird wieder einer unserer Tage mit einem herrlichen Frühstück im Café Moser auf der Terrasse beginnen!

Diana sagt:

Hallo Manuela,

danke für deinen Kommentar :) Auch für mich ist das Café Moser ein Stück „Heimat“.

Schade eigentlich, dass wir aufgrund der Bodenhaltungseier den Punkt „Qualität“ nicht besser bewerten konnten. Und beim Service habe ich leider einen schlechten Tag erwischt, ich wurde nämlich auch schon viel freundlicher bedient, als es dieses Mal der Fall war.

Sonst stimme ich dir voll und ganz zu – eine konstante Leistung, die das Moser-Team Tag für Tag erbringt!

LG Diana

Kommentar verfassen: