Nadine Reyhani

nadine-reyhani„nade in the kitchen“ und am Frühstückstisch

Mit Freunden zu essen zählt ohne Zweifel zu Momenten, die ich besonders liebe. Es ist die Kombination aus der Freude, einem Menschen gegebüberzusitzen, dem du gerne in die Augen siehst während du seinen Erzählungen lauschst und einer bestimmten Zusammenstellung von Atomen, die den Gaumen erfreuen und das Herz ein bisschen höher schlagen lassen. Als Hobby-Fotografin und Food-Bloggerin ist das Set komplett, wenn die Freude fotografiert und auf Papier (oder Bildschirm) gebracht und mit anderen geteilt wird.

„Nade, kuck mal!“
Die Freude war groß, als eine meiner besten Freundinnen mir begeistert mitteilte, dass die Frühstückerinnen eine weitere Grazer Frühstückerin suchen. Und hier bin ich: Nadine a.k.a. nade oder nade in the kitchen, Nadini, Nads oder auch Nadie. Feel free to choose.

Weltenbummlerin
Ich bin Grazerin mit italienischen und persischen Wurzeln, Liebhaberin der Indischen Küche, besessen mit Reisen und habe seit meinem freiwilligen sozialen Jahr in London ein etwas zu stark ausgeprägtes Faible für britischen Akzent. Neben Tochter, Nichte, Cousine, Enkelin und Urenkelin bin ich Foodbloggerin und Volksschullehramtsstudentin (drei Doppel-Konsonanten in dem Wort, hallo?!).

Ich freue mich über Kommentare auf meinem Blog (http://nadeinthekitchen.wordpress.com) und ein „Daumen hoch“ im Gesichterbuch!