ZU DEN FACTS & BEWERTUNG triangle

location Linz

FilmBrunch Moviemento (Gelbes Krokodil)

11.45 Uhr. Eine ganze Meute scharrt vor dem Linzer Programmkino Moviemento mit den Füßen. Ungeduldig warten sie auf ihre ganz persönliche Sonntagsbeschäftigung: den FilmBrunch. Jeden Sonntag verbindet das Moviemento sein Angebot mit dem dazugehörenden Restaurant, dem „Gelben Krokodil“, und lädt zu Kultur und Kulinarik. Der Brunch (oder eher das Frühstück) wird in zwei Tranchen angeboten: Die ersten starten um 10.00 Uhr mit dem Frühstück (Filmstart um 11.30 Uhr), die zweiten um 11.45 (Filmstart um 13.00 Uhr).

Ohne Reservierung hat man allerdings kaum eine Chance auf den genüsslichen FilmBrunch. Drinnen herrscht das typische künstlerisch-unaufgeregte Flair des „Krokos“, begleitet von jazziger Musik. Hier, wo sich abends die Linzer Kunstszene trifft, geht es einfach um Gemütlichkeit, hier wird kein großer Schnickschnack betrieben. Grundsätzlicher Pluspunkt: Man muss auf gar nichts warten, man kann gleich zum Buffet starten und sich mit Köstlichkeiten versorgen. Auch die Wartezeit auf den Kaffee wird hier ausgemerzt: Man bedient sich bei den Kannen mit Kaffee selbst, manövriert den Milchschaum in die Tasse und kredenzt sich somit selbst den gewünschten Cappuccino. Das Service-Personal kümmert sich somit nur ums Abräumen der leeren Teller, zum Buffet-Nachfüllen (denn das leert sich schnell) und ums Kassieren – daher wurden dafür nur 3 Semmeln in der Bewertung vergeben. Alles in allem kostet der FilmBrunch € 16,-. Frühstück ist übrigens auch ohne Kinobesuch möglich (€ 11,-) bzw. der Kinobesuch auch ohne Frühstück (€ 8,-).

Entlang der Bar ist das gesamte Frühstücksbuffet aufgebaut. Da alle Gäste gleichzeitig kommen, staut es anfangs auch schon mal beim Ansturm auf die Köstlichkeiten. Dabei gibt es natürlich die Klassiker: Brot und Semmeln, Marmeladen (teilweise selbstgemacht), Schinken, Salami, Wurst, Käse, Orangensaft, Obst, Müsli, weiche Eier (mit Hut :-)) und Eierspeise (Bio-Freilandeier – Juhu!) sowie gebratener Speck. Dazu kommen noch ungewöhnliche Schmankerl wie Rucola-Walnuss-Schafkäse-Salat oder spezielle Aufstriche. Wer Glück hat, kann auch ein bisschen Lachs ergattern.

Das schöne am „Gelben Krokodil“: Hier wird Regionalität groß geschrieben, viele Produkte werden sogar direkt beim Produzenten gekauft. Das Frühstücks-Angebot ist zwar nicht riesig, aber durchaus ansprechend und irgendwie passend zum Flair des Krokodils. Außerdem hat man ja nur beschränkt Zeit, wenn man den Filmstart nicht versäumen will.

Fotocredit: Bar Restaurant Gelbes Krokodil | Francesa Thurner

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Fazit

Gemütliches Frühstück mit Kulturgenuss – eine schöne Sonntagsbeschäftigung mit Pfiff.

Quick Facts

info

Raucherbereich, Tischreservierungen dringend empfohlen!

Bewertung

Preis/Leistung: vollvollvollvollvollleer
Service: vollvollvollleerleerleer
Qualität: vollvollvollvollvollleer
Auswahl: vollvollvollvollleerleer
Ambiente: vollvollvollvollvollleer

Infos

Bargeldlos zahlen: nur Bares ist Wahres
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11.00 bis 01.00 Uhr, Sa & Feiertage von 16.00 bis 01.00 Uhr, So von 10.00 (Filmbrunch) bis 01.00 Uhr
E-Mail: -
Erreichbarkeit: Straßenbahnen 1,2, und 3 zwischen den Stationen Taubenmarkt und Hauptplatz

Kategorien FÜR DIESEN ARTIKEL

Lokale in der Nähe von FilmBrunch Moviemento (Gelbes Krokodil):

1 Kommentar zu "FilmBrunch Moviemento (Gelbes Krokodil)"

Ich bin Stammkunde beim Brunch im Gelben Krokodil, bin so 1 mal pro Monat dort und bin immer fasziniert von der Abwicklung und den guten Esse. Service paßt super! Preis paßt! Verbindung mit Film ist super! Alles in allem, nur weiter zu empfehlen!

Kommentar verfassen: