Julia Kantner

julia-kantner-diefruehstueckerinnenEs gibt nicht viel, das einen notorischen Morgenmuffel wie mich zum Aufstehen motiviert.
Bei perfektem Frühstück in guter Gesellschaft lässt sich allerdings über alles reden.
Als treibende Kraft dahinter steckt die unersättliche Neugierde und Spaß am Flanieren, Gustieren und – nicht zuletzt – Kommentieren. Treffen Social Media Geek und passionierte Feinschmeckerin in einer Person aufeinander, bin ich das Ergebnis. Keine neue Cupcake-, Eis- oder Frühstücksbude ist vor mir sicher. Jeder noch so absurde Foodtrend muss zumindest einmal ausprobiert werden, auch wenn danach die Erkenntnis folgt, dass man nicht auf jeden Kulinarik-Zug aufspringen muss (Ja, selbst Bubble Tea wurde gekostet.)

Küsst mich die kreative Muse oder finde ich Inspiration im Internet, kommt es auch mal vor, dass ich selbst zur Kochschürze greife. Bei Wien als Zentrum des Genusses war es wohl nur eine Frage der Zeit bis auch ich als steirisches Urgestein verstanden habe, dass die Welt nicht nur aus Kernöl, Eierspeis und Äpfeln besteht. Seit es mich hierher verschlagen hat ist die Lust darauf Neues kennenzulernen nur noch größer geworden. Beim Frühstücken lege ich Wert auf Kreativität und Qualität, außergewöhnliches Ambiente und die Liebe zum Detail. Dabei gibt es keine Einschränkungen. So können beispielsweise das klassische Frühstücksbuffet im Altwiener Kaffehaus genau so wie die gemütliche Frühstücksrunde mit Freunden in vorwiegend veganen Lokalen bei mir punkten. Ebenso Augenmerk lege ich auf Angebot abseits von Nullachtfünfzehn: Alternativen zu Weizenmehlprodukten, extravagante Mischung aus saisonalem und regionalen Angebot, Einflüsse aus internationaler Kulinarik und originelle Präsentation.

Wir sehen uns beim Frühstück!

Julia Kantner