WIEN/// GRAZ/// LINZ/// SALZBURG/// BERLIN

Café Ritter

 1/4 

In die Rittergasse kommt man nur, wenn man dort wohnt oder bereits entdeckt hat, dass sich dort auch ein besuchenswertes Café befindet. Klein & fein zwischen Glacis und Leechkirche gelegen, befindet sich in dieser Gasse – wer hätte das ob der Namensgleichheit vermutet – das Café Ritter. Und in diesem fand ich mich letztes Wochenende zum gemeinsamen Frühstück mit ebenso netter wie kritischer Begleitung ein. Mit viel Glück konnten wir noch einen Tisch ergattern.

Beim nächsten Mal sind wir schlauer und reservieren vorher bzw. kommen nicht zur Frühstücks-Rush-Hour um 10:00 Uhr, sondern später. Es gibt nämlich Frühstück für Langschläfer bis 14:00 Uhr (an Wochentagen und am Samstag) bzw. 15:00 Uhr (an Sonn- und Feiertagen).

Gefrühstückt wird im Café Ritter klassisch. Von „Wien“ (Butter, wahlweise Marmelade, Haselnusscreme oder Honig, zwei Semmeln) um € 4,50, über „Butterbrot“ (2 belegte Butterbrote mit Gemüse nach Saison, Orangensaft pur) um € 4,90 und „Palatschinke mit Marmelade“ (1 Stück/€ 4,10 oder 2 Stück/€ 5,10) bis hin zu „Käse“ (verschiedene Käsesorten, wahlweise 2 Semmeln oder 1 Kornspitz) um € 6,50 und „Pikant“ (verschiedene Käsesorten, Prosciutto, Salami, Oliven, Ciabattabrot) um € 7,10 – gibt es die bewährten, aber trotzdem guten Frühstückskombinationen inkl. Kaffee, Kakao, Milch oder Tee. Zusätzlich kann man sich dann noch etwa ein weiches Ei (€ 0,90), zwei Eier im Glas (€ 2,-), Joghurtschale mit frischen Früchten (€ 3,60) und vieles mehr bestellen.

Meine Begleitung und ich frühstückten einmal "Käse" (Parmesan, Emmentaler, Brie, Edamer, zwei Aufstriche, Tomaten, Paprika, Oliven und Weintrauben), "Pikant" (2 verschiedene Salami-Sorten, Prosciutto, Parmesen, Emmentaler, Edamer, Gurken, Paprika) und ein weiches Ei. Laut Auskunft der freundlichen Bedienung kommen die Eier von einem Bauern aus der Umgebung – leider konnte nicht ergründet werden, ob das denn auch ein Bauer mit Freilandhendl, bestenfalls bio, ist. Die Kombis waren beide sehr lecker, die Semmerl und das Ciabattabrot (das bereits aufgeschnitten wurde) knusprig-frisch und auch das weiche Ei war genau so wie’s sein sollte: außen hart, innen wachsweich. Große Freude meinerseits löste der riesige Milchschaumberg auf meinem Cappuccino aus.

Erwähnenswert ist auch noch die wirklich große Auswahl an Tageszeitungen und Magazinen, die den gelungenen Frühstücksstart in den Tag unterstützen – und mir als nicht-gesprächiger Morgenperson durchaus gelegen kommen icon wink Café Ritter .

Fazit: Klassisches Frühstückscafé in Graz, das gerne wieder besucht wird. Nicht nur zum Frühstücken.

Gut zu wissen: Dauer, bis der 1. Caffé Latte serviert wurde: 10 Min. 51 Sekunden

Preis/Leistung:semmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Ritter
Service:semmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel inaktiv Café Ritter
Qualität:semmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel inaktiv Café Ritter
Auswahl:semmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel inaktiv Café Rittersemmel inaktiv Café Ritter
Ambiente:semmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Rittersemmel aktiv Café Ritter

Zusatzinfos: Kleiner aber feiner Gastgarten (für jetzt eher nicht, aber im Frühling/Sommer sehr einladend), große Auswahl an Magazinen und Tageszeitungen

Bargeldlos zahlen: nur Bargeld
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 7:30 Uhr bis 24:00 Uhr, Sonntag 8:30 Uhr bis 24:00 Uhr, Frühstück Montag bis Freitag bis 14:00 Uhr, Sonntag und Feiertag bis 15:00 Uhr
Adresse/Kontakt: Rittergasse 2, 8010 Graz | Tel. 0316/325777
Erreichbarkeit: Buslinie 31, Haltestelle Zinzendorfgasse | Google Maps

Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

5 Kommentare zu „Café Ritter“

  • Fehler im Text!
    Das Cafe Ritter ist nicht in der Rittergasse, diese heißt Leechgasse wie die gleichnamige Kirche dort!

    In die Rittergasse kommt man nur, wenn man dort wohnt oder bereits entdeckt hat, dass sich dort auch ein besuchenswertes Café befindet. Klein & fein zwischen Glacis und Leechkirche gelegen, befindet sich in dieser Gasse – wer hätte das ob der Namensgleichheit vermutet – das Café Ritter.
    Grüsse

  • Marion:

    Ich bin schon als Studi gerne auf ein legendäres Butterbrotfrühstück mit meinen FreundInnen ins Ritter gegangen, immer wieder ein Besuch wert!

  • susanne:

    Waren heute zu viert frühstücken. Das Ritter ist schwerstens zu empfehlen, trotz vollem Haus sehr freundliche Mitarbeiter und sehr gutes Essen. Die Karte ist groß genug , wer da nichts findet,...?Danke für diesen "schönen Tageseinstieg".

  • Andrea:

    Nur eine kleine Anmerkung zum Reservieren: Im Ritter werden keine Reservierungen fürs Frühstück angenommen, sondern nur für abends.

Kommentieren

Spam Protection by WP-SpamFree

Frühstückskarte Wien

Funk & Fernsehen

SPECIALS






Download